Pfeil rechts
7

T
Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und habe gleich etwas, was ich euch fragen will. Ich habe jetzt in den letzten zwei Wochen morgens in der Früh einen extremen Drehschwindel gehabt das ich wirklich richtig Panik und Angst bekommen habe. Mein Kopf drückt richtig und ich habe extreme Nacken schmerzen dazu. Ich habe dann Übungen gemacht weil ich dachte es sei ein Lagerungschwindel aber mir ist immer noch total schwummrig. Ich weis langsam nicht mehr weiter. Ich war 12 Wochen im Medical Park wegen meiner angststörung und Panikattacken und jetzt beginnt wieder alles von vorne. Ich bin vorher dann kurz einkaufen gegangen und es war ein Horror, Benommenheit Schwindel Ängste Unsicherheit. Wie gesagt ich kenne meine Symptome aber so einen Schwindel kenne ich nicht. Wäre dankbar über jede Nachricht von euch. Ganz liebe Grüße euer Tobi

18.08.2021 18:36 • 19.08.2021 x 1 #1


33 Antworten ↓


-IchBins-
Warst du denn schon beim Neurologen, HNO, Orthopädie?
Mineralstoffe/Vitamine checken lassen?

18.08.2021 19:33 • x 1 #2


A


Schwindel und extreme Angst

x 3


T
Hey habe morgen meinen Termin beim hno. Wo kann ich meine Vitamine testen lassen?

18.08.2021 19:38 • x 1 #3


-IchBins-
Zitat von Tobias1991:
Hey habe morgen meinen Termin beim hno. Wo kann ich meine Vitamine testen lassen?

Entweder beim Hausarzt, fragen, was er ohne Kosten machen kann, wenn nicht beim Heilpraktiker. Hatte ich im März machen lassen. habe aber 140 Euro bezahlt, da war aber alles dabei und das Testergebnis 3 Seiten lang mit Info und Tipps.
Mein Hausarzt hatte Vitamin D3 und B12 damals ohne Kosten gemacht.

18.08.2021 19:40 • x 1 #4


Mayamarie
Habe seit neustem die gleichen Panik Symptome, muss eigentlich einkaufen sitzen aber mit Schwindel und Unruhe auf dem Sofa und kann kaum was tun. Du bist nicht alleine.

19.08.2021 12:13 • x 1 #5


T
Ja das ist schlimm aber was machst du dagegen ?

19.08.2021 18:29 • #6


Mayamarie
Einfach ins Auto setzen und fahren was anders hilft mir da nicht es ist schlimm und die Angst wird immer schlimmer aber danach fühlt man sich so viel besser weil man was geschafft hat

19.08.2021 18:35 • #7


T
Ja das stimmt.
Es tut echt gut mal mit einem Gleichgesinnten zu schreiben können ja mal telefonieren und uns austauschen wenn du willst.

19.08.2021 19:55 • #8


Arra
Hallo Tobias, diese Symptome hatte ich richtig lange und richtig schlimm. Nachdem ich es habe abchecken lassen habe ich mir überlegt was tue ich jetzt. Ich habe mich dann dazu entschieden mit dem Kopf durch die Wand. Ich bin trotz Schwindel los, egal wie schlimm. Ich bin gerannt, habe mich am Zaun lang gehangelt, bin die Treppe auf allen 4 hoch. Irgendwann wurde es tatsächlich bessere und ich konnte mich wieder frei bewegen.

19.08.2021 20:00 • x 1 #9


T
Das ist lieb von dir danke aber ich habe noch so viele andere Symptome wie Benommenheit Klos im Hals ohrendruck etc

19.08.2021 20:09 • #10


Arra
@Tobias1991 ich kann das nachfühlen, glaube mir. Ich habe ganz unterschiedliche Symptome gehabt. Kopfschmerzen, Ohrensausen, bunte Punkte gesehen, Herz blubbern, Schweißausbrüche, gesichtshälfte taub und noch mehr.

19.08.2021 20:13 • #11


T
@Arra können wir mal sprechen ?

19.08.2021 20:14 • #12


Lottaluft
Zitat von Tobias1991:
Das ist lieb von dir danke aber ich habe noch so viele andere Symptome wie Benommenheit Klos im Hals ohrendruck etc

Lese mal etwas über Psychosomatik davon sind viele User,ich eingeschlossen betroffen

19.08.2021 20:14 • x 1 #13


T
@Lottaluft habe ich alles getan war 12 Wochen in einer Klinik aber es ist wieder unerträglich überlege Opipramol mal zu probieren

19.08.2021 20:16 • #14


Lottaluft
Zitat von Tobias1991:
@Lottaluft habe ich alles getan war 12 Wochen in einer Klinik aber es ist wieder unerträglich überlege Opipramol mal zu probieren

Ich nehme opipramol deswegen und es hilft mir sehr gut wenn ich nicht gerade in einer akutphase bin

19.08.2021 20:17 • #15


T
@Lottaluft ok wie viel nimmst du da so ?

19.08.2021 20:20 • #16


Arra
@Lottaluft, wie lange nimmst Du Opipramol schon? Ist es bei dir auch so, es hilft super aber bei Akutphasen eher weniger?

19.08.2021 20:26 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Lottaluft
Zitat von Arra:
@Lottaluft, wie lange nimmst Du Opipramol schon? Ist es bei dir auch so, es hilft super aber bei Akutphasen eher weniger?

Ich nehme es seit dem 5.7.2019
angefangen mit 150 mg dann aber ziemlich schnell 250 mg aktuell nehme ich 200mg

Also ich würde schon sagen das es mir auch in akutphasen eine Stütze ist da ich ohne vermutlich komplett am Rad drehen würde aber dann kommen die Symptome halt trotzdem durch aber auf jedenfall gedämpfter

19.08.2021 20:28 • #18


Arra
Ich seit 2012 bin bei 125 mg. Bei akuten Phasen merke ich es da kommt einiges durch.

19.08.2021 20:31 • #19


T
Sind dadurch eure körperlichen Symptome auch verschwunden ?

19.08.2021 20:32 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann