Pfeil rechts
1

Hallo ihr Lieben

Ich habe grade erfahren,dass ich schwanger bin und weiss grade gar nicht wie mir geschieht oder was ich nun machen soll.Ich leide seit der Geburt von meinem Kleinen (1 1/2 Jahre alt) unter Panikattacken und Agoraphobie.Und muss dazu sagen,dass die jetzige Schwangerschaft nicht geplant war.Es würde dann auch mein 3. Kind werden.Was genau muss ich jetzt tun?Eigentlich war ich grade auf der Suche nach einem neuen Therapeuten,da mein alter Thera. nicht mehr weiter praktiziert (zu alt).Kann ich mich irgendwo beraten lassen?Ist eine Schwangerschaft mit Panikattacken und Agoraphobie gefährlich?
Kann mir hier jemand weiterhelfen?


LG blue...

14.11.2011 13:39 • 27.11.2011 #1


20 Antworten ↓


Hab mir jetzt erst einmal einen Termin bei meiner Frauenärztin gemacht.Vielleicht kann sie mir da weitere Tipp's geben.

15.11.2011 12:35 • #2



Schwanger

x 3


Hallo
Also erstmal herzlichen Glückwunsch!

So, erstmal denke ich, dass dir die Frauenärztin dir super helfen wird. Soweit ich weiss, sind die auch ausgebildet in solchen Fällen beratend zur Seite zu stehen.

Selber aus meinem Grundwissen kann ich sagen, dass deine schwangerschaft entweder ganz super oder eher beschwerlich verlaufen kann. Durch die hohe produktion an utnerschiedlichen hormonen in der schwangerschaft kann es gut sein, dass du die schwangerschaft als erquickend empfindet und deine angstattacken zurückgehen. Andererseits, und das phänomen kennt man ja zu gut, leidet man unter üblen stimmungsschwankungen, besonders im ersten und dritten trimster.
Generell kann man sagen, dass es natürlich stressig für das baby ist, wenn du panikattacken bekommst. Die hohe anzahl an adrenalin die dann ausgeschüttet wird, bekommt natürlich das baby mit, aber ich würde es nicht als gefährlich einstufen.
Das wäre soweit meine Einschätzung.
Ich hoffe deine Frauenärztin kann dir mit Rat und Tat zur Seite stehen

Liebe Grüße!

16.11.2011 15:40 • #3


Hallo,

ich hab auch schon lange Panikattacken.
Als ich schwanger war, waren sie weg. Hängt wohl mit den Hormonen zusammen.
Aber gefährlich sind sie nicht fürs Kind.

Alles alles Liebe für Dich und eine schöne Kugelzeit!

LG Lintu

16.11.2011 21:54 • #4


Hab auch schon von einigen Schwangeren mit Panikattacken gehört,dass diese wärend der Schwangerschaft weg waren.Hab zur Zeit nur leichten Schwindel,was aber mit an der Schwangerschaft liegen kann.Sonst geht es mir eigentlich ganz gut.Hab nur Angst vor Montag,weil da ja der Termin beim Frauenarzt ist.Hab halt noch dazu eine Arztangst.

17.11.2011 13:02 • #5


Hallo!

... mir ging es im august genauso wie dir!! Mein Mann und ich haben dann eine positiv-negativ liste gemacht und uns letzendlich für das kind entschieden gehabt, welches unser drittes gewesen wäre. leider gab es komplikationen und es verstarb in der 12.woche im mutterleib.

Mir ging es in den drei monaten so gut wie schon lange nicht mehr trotz absetzens des AD (leide auch an angst- und panikattacken). Aber das kann sich ja bei jedem anders auswirken.

Hör auf das was dein Inneres dir sagt, dann wirst du auch die richtige entscheidung treffen!

Wenn du Intresse an einem austausch hast kannst du mich gern per PN anschreiben

Liebe Grüße

17.11.2011 14:03 • #6


Zitat von Bunny_1984:
Hallo!

... mir ging es im august genauso wie dir!! Mein Mann und ich haben dann eine positiv-negativ liste gemacht und uns letzendlich für das kind entschieden gehabt, welches unser drittes gewesen wäre. leider gab es komplikationen und es verstarb in der 12.woche im mutterleib.

Mir ging es in den drei monaten so gut wie schon lange nicht mehr trotz absetzens des AD (leide auch an angst- und panikattacken). Aber das kann sich ja bei jedem anders auswirken.

Hör auf das was dein Inneres dir sagt, dann wirst du auch die richtige entscheidung treffen!

Wenn du Intresse an einem austausch hast kannst du mich gern per PN anschreiben

Liebe Grüße


Oh nein...das tut mir wirklich sehr leid mit deinem Baby
Ich selber bin halt innerlich noch sehr unsicher.Auf der einen Seite freue ich mich.Dann aber wiederum sind die Ängste um das Baby und die Schwangerschaft da.

17.11.2011 20:04 • #7


Versuch doch während der Schwangerschaft eine Entspannungstherapie zu beginnen ( falls du nicht schonmal sowas gemacht hast).
Im Grunde genommen brauchst du dir erstmal garkeine Sorgen machen.
Aber erzähl Montag mal bitte was die Frauenärztin gesagt hat, das würde mich auch brennend interessieren

19.11.2011 21:51 • #8


huhu

...Ich danke dir...

Ich kann dich sehr gut verstehen! Mir ging es nicht anders! Ich hatte auch mit meinem FA darüber gesprochen und dieser sagte, dass zB die Attacken keinen großen Schaden anrichten können.

Wozu ich dir auch rate... Wenn du in Therapie sein solltest sprich mit deinem Thera! Ich habe dies z.B. auch mit meinem gemacht. Dieser sagte mir seine Meinung/einschätzung. Mir war das auch sehr wichtig und hat mir auch bei der entscheidung geholfen (ich habe mich NICHT von der meinung/einschätzung) beeinflussen lassen!

versuch echt mal in dich zu gehen wenn du ein paar ruhige minuten hast und schau ob du irgendein gefühl, positiv oder negativ, erhälst. so hatte ich das u.a. gemacht.

Nimmst du AD? Wenn ja... hier eine Seite wo du u.a. nachschauen kannst ob es "schwangerschaftstauglich" ist www.embryotox.de
Ich hatte mich da auch gemeldet und wurde keine 5 std nach ausgang meiner mail kontaktiert und aufgeklärt! Super freundlich, alles toll erklärt... einfach klasse kann ich nur sagen!

In der wievielten woche bist du wenn ich fragen darf?

LG

19.11.2011 23:58 • #9


Ich werde euch ausführlich berichten,wie es morgen dann abgelaufen ist Bin auch schon sehr neugierig und gespannt...wobei die Angst zwischendurch immer wieder durchkommt.Was wenn ich da umkippe?Aber warscheinlich mache ich mir auch grad wieder nur zu viele Gedanken *lach*
Ich nehme im Moment nur Lasea.
Wenn mir meine Frauenärztin allerdings davon abrät,lasse ich es sein.

20.11.2011 16:26 • #10




Mach Dir nicht zu viele Gedanken

Ich bin zwar "nur " ein Mann, aber vieleicht kann ich doch etwas beitragen.

hab ein wenig geooglet und ein paar Sachen gefunden.

Drücke für morgen ganz feste die Daumen

http://www.mamacommunity.de/forum/gesun ... -was-hilft

http://www.gwx.de/cgi-bin/forum/yabb2/Y ... 1123514610

http://www.mamiweb.de/fragen/gesundheit ... renen.html

Vieleicht bekommst Du da auch Antworten

Alles Gute Euch beiden

20.11.2011 18:05 • #11


Da bin ich wieder

Und zunächst möchte ich mich einmal bei Ozonik für seine tollen Links bedanken.
In der Mamacommunity bin ich sogar schon angemeldet =)

Dann zu meinem Termin...
Alles verlief super und ist auch so wie es sein soll.Man hat einen kleinen Punkt in einer Fruchthöhle gesehen...bin ich happy Zudem konnte mich meine Frauenärztin beruhigen,was das mit den Panikattacken und der Agoraphobie betrifft.Es ist nicht schädlich und eine Schwangerschaft mit dieser Erkrankung ist auch nicht bedenklich.Selbst Frauen ohne Panikstörung sind ja hin und wieder stressgeplagt.Und da passiert ja auch nichts.Komischerweise war ich auch sehr entspannt,als wir in die Praxis kamen.Sonst überkam mich immer eine höllische Angst.In zwei Wochen habe ich wieder einen Termin.Und was den Therapeuten betrifft,so werde ich mir dennoch einen neuen suchen,denn schaden kann das sicherlich nicht.

Danke nochmal an euch für eure Bemühungen :-*

21.11.2011 18:48 • #12


Na das klingt doch wunderbar
Dass du in der Praxis so ruhig warst, ist sicherlich auch ein zeichen dafür, dass du auch innerlich schon eine friedliche entscheidung getroffen hast
ich wünsche dir und dem kleinen punkt in der fruchthöhle viel erfolg und glück

21.11.2011 18:57 • #13


Zitat von Natascha91:
Na das klingt doch wunderbar
Dass du in der Praxis so ruhig warst, ist sicherlich auch ein zeichen dafür, dass du auch innerlich schon eine friedliche entscheidung getroffen hast
ich wünsche dir und dem kleinen punkt in der fruchthöhle viel erfolg und glück


Ja,ich versuche nun einfach das Beste aus der Situation zu machen.Und eigentlich ist ein Baby ja auch etwas sehr schönes
Danke dir

21.11.2011 19:49 • #14




Dann alles Gute für Euch beiden Hübschen von mir

Sag Bescheid wies Dir weiterhin geht ab und an . Und wenn der Bauch

21.11.2011 21:25 • #15


Zitat von Ozonik7:
:D

Dann alles Gute für Euch beiden Hübschen von mir

Sag Bescheid wies Dir weiterhin geht ab und an . Und wenn der Bauch

Vielen lieben Dank
Das mache ich dann

22.11.2011 10:31 • x 1 #16


Hallo!

Ich weiß nicht ob dieses Thema schon geschlossen ist, aber ich möchte auch mal meinen Senf dazu geben. Ich wollte extra einen Thread eröffnen, bezüglich Schwangerschaft und habe dann das Thema gelesen

Ich selber leide seit dem Tod meiner Mutter an PA. Ich habe einen Sohn, er ist 2 1/2.
Gesund, frech ohne Ende und mein ganzer Stolz. Ich hatte auch PA´s inder Schwangerschaft, aber gefährlich ist nie etwas gewesen. Wir arbeiten schon an einem 2 Baby. Leider hatte ich vor einer Woche eine Fehlgeburt. Das lag aber nicht an den PA.
Ich musste mir eine Bartholin Zyste entfernen lassen unter Narkose, trotz Bluttest den man Routinemäßig vor einer Op macht, hat man nicht bemerkt das ich schwanger war. Tja, das war glaub ich zuviel für mich und ich musste nochmals ins KH. Aber wir geben nicht auf.
Mach jetzt ein bisschen Pause und dann geht es weiter

PA sind sehr unangenehm und noch mehr in der Schwangerschaft, aber es ist zu bewältigen, wenn man dann am Ende das Resultat sieht, kann man stolz auf sich sein.


Ich wünsche allen werdenden Mami´s alles Liebe und Glück der Welt! Vorallem blueeyeslookatyou
Am liebsten hätte ich, wenn wir einen Thread nur für werdende Mam´s aufmachen würden. Dann könnten wir uns gegenseitig die Ängste nehmen und uns unterstützen.
Wenn ihr Lust drauf habt, einfach einen eröffnen oder PN an mich, dann mache ich das gerne.

Liebe Grüße!

24.11.2011 20:59 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Lulu78:
Hallo!

Ich weiß nicht ob dieses Thema schon geschlossen ist, aber ich möchte auch mal meinen Senf dazu geben. Ich wollte extra einen Thread eröffnen, bezüglich Schwangerschaft und habe dann das Thema gelesen

Ich selber leide seit dem Tod meiner Mutter an PA. Ich habe einen Sohn, er ist 2 1/2.
Gesund, frech ohne Ende und mein ganzer Stolz. Ich hatte auch PA´s inder Schwangerschaft, aber gefährlich ist nie etwas gewesen. Wir arbeiten schon an einem 2 Baby. Leider hatte ich vor einer Woche eine Fehlgeburt. Das lag aber nicht an den PA.
Ich musste mir eine Bartholin Zyste entfernen lassen unter Narkose, trotz Bluttest den man Routinemäßig vor einer Op macht, hat man nicht bemerkt das ich schwanger war. Tja, das war glaub ich zuviel für mich und ich musste nochmals ins KH. Aber wir geben nicht auf.
Mach jetzt ein bisschen Pause und dann geht es weiter

PA sind sehr unangenehm und noch mehr in der Schwangerschaft, aber es ist zu bewältigen, wenn man dann am Ende das Resultat sieht, kann man stolz auf sich sein.


Ich wünsche allen werdenden Mami´s alles Liebe und Glück der Welt! Vorallem blueeyeslookatyou
Am liebsten hätte ich, wenn wir einen Thread nur für werdende Mam´s aufmachen würden. Dann könnten wir uns gegenseitig die Ängste nehmen und uns unterstützen.
Wenn ihr Lust drauf habt, einfach einen eröffnen oder PN an mich, dann mache ich das gerne.

Liebe Grüße!


Mein Kleiner ist 1 1/2 Jahre alt.Und ich meine,dass ich in der Schwangerschaft auch schon Panikattacken hatte.Nur wusste ich in der Zeit noch nicht ganz sicher,dass es so etwas sein könnte.Zu Hause ging es mir halt immer gut.Aber sobald es nach draussen ging,fing mein Herz an zu rasen,ich bekam Schweissausbrüche und mir wurde furchtbar schwindelig.In Läden oder Arztpraxen steigerte sich das Ganze dann noch.Ich dachte immer,dass es eventuell an der Schwangerschaft läge.4 Wochen nach der Entbindung kam dann der Zusammenbruch und die Symptome machten sich in meinem kompletten Alltag breit.Ich habe dann durch Zufall etwas von Panikattacken und Agoraphobie gehört,mich mehr mit dem Thema auseinander gesetzt und mich in psychologische Hilfe begeben.Ab da wurde es dann auch besser.Und wenn ich rückblickend mein Leben betrachte,muss sich diese Erkrankung mehr und mehr in mein Leben geschlichen haben.Denn es gab mal Erlebnisse in der Bahn und Einkaufsläden,die ich damals aber nicht für voll genommen habe.

Das mit deiner Fehlgeburt tut mir sehr leid

Das mit dem Thread für werdende Mama's finde ich toll.Und wenn du magst,kannst du diesen gern eröffnen

26.11.2011 10:48 • #18


Hallo,

mein Mann und ich wollten eigenrlich auch im Okt den Startschuss für das 2.Kind geben, unsere erste wird MO ein Jahr. Doch leider leide auch ich seit 5 Monaten an Panik und Angstattacken. Diese kommen etwa (zum Glück "nur") einmal wöchentlich, aber sind dann auch sehr heftig. Bekomme zwar Citalopram aber trotzallem hab ich Panik.

Ich habe auch Angst dass ich nicht nochmal schwanger qwerden kann, bzw ob die Panik wieedr aufhört.

Könnt ihr sagen, wie sehr ihr an Panik gelitten habt, wie oft und warum sie auftraten? Wie war das dann in der Schwangerschaft, ahttet ihr keine Angst vor einer Attacke?

Liebe Grüße

26.11.2011 20:25 • #19


Hallo Ihr Lieben!

@Bluee: Sobald ich Zeit hab, werde ich einen extra Thread eröffnen

@Una: Wie hat das mit deinen PA´s angefangen? Gab es irgendein Ereignis?
Du kannst dich vorher informieren, was du vielleicht an Medi´s nehmen kannst.
Es gibt Medikamente die in der SS genommen werden können. Oder du machst eine Psychotherapie, wenn du sowas noch nicht angefangen hast. Sowas begleitend kann sehr hilfreich sein. Man hat zwar Freunde, Bekannte, Verwandte aber die sind mit ihrem Latain einfach am Ende. Es ist besser sich einer neutralen, qualifizierten Person anzuvertrauen und sich da Hilfe zu holen. Denn bescheuertesten Satz hab ich von meinem eigenen Vater gehört:
Denn da nicht dran, vergiss diese Attacken. Sowas kann ja wirklich nur einer sagen, der keine Ahnung hat.
Es gibt Entspannungstechnicken die du erlernen kannst. Du bist nicht alleine und du wirst es schaffen. Schade das nur die Leute es verstehen können, die auch solche Ängste durchstehen müssen. Ich habe mal einen Satz gelesen: Ein Mutiger stirbt einen Tod, ein Angsthase 1000. Hat doch was für sich, leider.

So ich hatte mal Zeit das schnell zu schreiben, werde jetzt ins Bett hüpfen. Gute Nacht und fühlt euch mal gedrückt!

27.11.2011 01:15 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky