» »

201821.02




2652
10
1641
«  1, 2, 3  »
Ok
Weil man sollte sich nicht unnötig quälen und im Notfall immer was zur Hand haben, bei mir sind es die tavor

Auf das Thema antworten


84
11
10
  21.02.2018 23:30  
Hallo mir ging es auch phasenweise so , ganz schlimm war es bei mir auch im Auto da hat dann plötzlich immer etwas blockiert und ich konnte nicht mal mehr meine Spucke schlucken ...
Hab das mittlerweile ganz gut im Griff , nur essen tue ich immernoch nicht wenn ich allein zu Hause bin oder im Auto ...
Ansonsten gucke ich das ich sehr viel Wasser beim Essen trinke und kleine Stücke nehme ...
Hatte 2010 im Urlaub eine so schlimme Phase das ich in 14 Tagen Urlaub 6 kg abgenommen habe das war die Hölle .
Angst vorm tot ist auch mein großes Problem und denke das ist der Kern meiner ganzen Ängste ...
Gebe Lillymaus Recht , evtl solltest du Tabletten nehmen das dass Schluck Problem nicht zu einer richtigen Phobie wird !
Lg und ich hoffe du überwindest diese Phase wieder schnell



2652
10
1641
  21.02.2018 23:44  
Hallo chanti :huhu:
Ja das ist auch der Grund bei mir diese unfassbare Angst vor dem Tod. Durch das wurde alles ausgelöst, schrecklich ist das einfach nur



84
11
10
  21.02.2018 23:47  
Hallo Lilly , ja es ist einfach nur Horror ...
Ich glaube solang wir uns nicht richtig mit dem Thema tot auseinander setzen bzw ihn akzeptieren werden unsere Ängste immer bleiben , mal stärker mal schwächer ...
ich weiß garnicht in wieviel Krankheiten ich mich schon reingesteigert habe , kann es kaum noch zählen .
Mittlerweile sind es so viele Jahre wo ich mit dem schei. Leben muss und krieg es einfach nicht hin angstfrei zu werden



2652
10
1641
  21.02.2018 23:58  
Mir geht es ganz genau so zum kotzen ist das. Ich habe auch alle möglichen Krankheiten. Ein Stich im Kopf und ich habe einen gehirntumor. Ein Stich in der herz gehend dann bekomme ich einen Herzinfarkt. Ich habe vor Krankheiten und dem Tod so eine angst und panik. Bei mir auch so viele Jahre mit dieser quälenden schei.. Ich hatte es mal eine lange Zeit nicht mehr und dann kam es wieder



84
11
10
  22.02.2018 08:32  
Ja ganz genau auch das sind meine täglichen Problemchen...
hab ja auch als Notfall Medikament Tavor , ist natürlich echt nur um den misst zu unterdrücken , weg gehen tut es dadurch sowieso nicht ...
für mich ist das aller schlimmste das es mir soviel Lebensqualität nimmt , Dinge die ich früher getan hab tue ich einfach nicht mehr aus Angst es könnte ja was Passieren :-(



2652
10
1641
  22.02.2018 12:41  
Ich kann dich total verstehen so geht es mir auch. Sachen die ich früher gerne gemacht habe wie zb auf der Kirmes Karussellfahren das geht fast gar nicht mehr :( oder ganz normale sachen wie zb eine lange Zugfahrt, es geht schon aber ich muss mich dann darauf auch vom kopf her total darauf vorbereiten und natürlich tavor in der Handtasche haben. Oder ich überlege auch immer egal bei was ob dann auch schnell hilfe in der nähe wäre wenn ich wohin gehe. Ich wohne in einer gross stadt aber eine bakannnte von mit wohnt außerhalb in einem kleinen Dorf, da ist nichts das ist für mich der pure horror da hin zu fahren. Deshalb mache ich es auch nicht weil ich im Kopf habe wenn mir da was passiert dann ist nicht schnell Hilfe da usw





2
1
  22.02.2018 19:09  
Vorgestern Abend war es ganz schlimm, hatte wie einen "kleinen" zusammenbruch und habe meinen Vater angerufen und mich lange mit ihm unterhalten. Seitdem gehts etwas besser. Ist immernoch schwierig aber ich versuche jetzt morgens auf der Arbeit wo es noch einigermaßen klappt viel zu essen.

Muss dazu sagen das ich mit "flüssiger" Nahrung mehr Probleme habe als mit fester. Kriege eine Suppe schwieriger runter als z.B. ein Brötchen. Trinken klappt auch wieder, nicht so wie vorher aber besser als garnicht.

Hoffe das es nur ein kleiner Rückfall war und es wieder verschwindet. Werde mich aber wohl oder übel mal in Therapie begeben müssen, von alleine verschwindet sowas ja nie und kommt immer wieder. Auch wenn man zwischendurch Jahre ruhe hat ist es beim nächsten Rückfall ja nicht weniger schlimm.

Aber die Angst vorm Tod bzw Krankheiten (Krebs) ist halt immernoch da. Denke auch bei jeder kleinigkeit ich habe Krebs. Habe seit paar Monaten den rechten Lymphknoten am Hals geschwollen, tut nicht weh, passt quasi alles auf einen Tumor. Der Arzt hat ihn abgetastet und meinte da muss man vorerst nicht machen, aber darauf kann man als Angstpatient ja nicht vertrauen.

Muss dazu sagen das ich in der Klinik wirklich gut gelernt habe mit Panikattacken umzugehen. Selbst wenn ich eine bekomme kann ich sie meistens noch abwehren und mich wieder runter bringen. Schlimmer als eine Panikattacke finde ich die beiläufige Angst die ständig präsent ist.

Aber ich sehe mich in euren Aussagen wieder: Ich vermeide auch Sachen die früher "normal" waren. Z.b. Fliege ich nicht mehr in den Urlaub, früher haben mir selbst mehrstündige Flüge keine Probleme bereitet.

Tavor habe ich auch da, und allein das Gefühl es da zu haben hilft ja schon sehr. Vermeide aber es wieder zu nehmen da man es eigentlich ohne Medikamente schaffen möchte / muss.

Hoffe das es bei euch auch besser wird :)



2652
10
1641
  22.02.2018 23:04  
Das wünsche ich dir auch das es bei dir auch besser wird :) zu dem geschwollenen Lymphknoten kann ich dir was sagen :1-2 mal im jahr sind beide oder einer meiner Lymphknoten total angeschwollen aber ich habe noch schmerzen dann dazu und eigentlich sollten meine Mandeln raus aber ich habe zu viel Angst davor das könntest du vielleicht mal ansprechen vielleicht hast du ja auch probleme mit deinen Mandeln. Ich würde auch so gerne mal in den urlaub fliegen aber alleine schon die Vorstellung in einem Flugzeug zu sitzen wo ich nicht einfach aussteigen kann und angst habe vor einem Absturz ist der pure Alptraum für mich



84
11
10
  23.02.2018 09:07  
Auch wenn es sehr traurig ist was wir alle da haben ist es ja schön zu wissen es gibt noch andere Menschen die nach vollziehen können wie das ist !
Ja Fahrgeschäfte auf der Kirmes oder in Freizeitparks sind auch unmöglich geworden für mich , Flugzeug oder alleine auf der Autobahn sind allerdings der schlimmste Horror ...


« Blutdruck-Experiment auf der Straße Kindheit Verarbeitung dachte nicht mehr daran » 

Auf das Thema antworten  22 Beiträge  Zurück  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Kur für Psyche

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

12

9525

04.12.2010

Psyche

» Hyperhidrose & starkes Schwitzen Forum

9

1886

23.08.2003

Die Psyche

» Angst vor Krankheiten

2

1432

27.12.2008

ist das die Psyche?

» Agoraphobie & Panikattacken

2

1291

14.10.2013

Die Psyche

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

6

1153

28.02.2012







Angst & Panikattacken Forum