Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben!

Mich beschäftigt schon lange die Frage, ob HH wirklich nur von der Psyche kommt. Es wird ja so oft behauptet.
Hab mir mal Gedanken gemacht, vielleicht kommt es ja wirklich von einem Schlüsselerlebnis in der Kindheit, das nicht verarbeitet wurde,
z.B. Scheidung der Eltern etc.

Was meint ihr dazu?
Wenn ich mal fragen darf, hattet ihr eine glückliche Kindheit und Jugend?

04.07.2003 21:55 • 23.08.2003 #1


9 Antworten ↓


hallo,
ja, ich hatte eine glückliche kindheit und hab (ausser hh) auch eine glückliche jugend. hyperhidrose wird vererbt. mein vater mein bruder und meine tante haben es auch und ich kenne viele die hh haben bei denen es auch in der verwandtschaft auftritt...
lg

04.07.2003 22:04 • #2



Psyche

x 3


Kann ich bestätigen, meine Geschwister haben auch das Problem.

04.07.2003 23:43 • #3


Hallo,

also bei mir könnte es schon so sein. Ich hatte keine besonders schöne Kindheit und Jugend. Und ich weiß keinen aus meiner Familie, der dasselbe Problem hat.

05.07.2003 00:01 • #4


hallo zusammen!
ich bin schon davon überzeugt, daß es oft mit der psyche zu tun hat!
letztens z.b.: montags hatte es 28 grad, ich war einkaufen, spazieren u.s.w. (bin momentan hausfrau u.mutter) und ich habe zwar geschwitzt, aber nicht so schlimm und ausserdem hat bestimmt jeder geschwitzt, weil es auch ziemlich schwül war.
dann hat es übernacht sehr abgekühlt und am di. hatte ich einen termin. es hatte 17 grad. bis ich erstmal den kleinen fertig hatte und seine 7 sachen gepackt hatte um ihn zum babysitter zu bringen, ist mir schon die sosse runter gelaufen. dann ins auto gestiegen und das blöde ding springt nicht an!
und dann ging es erst recht los, weil ich eben einen termin hatte und nicht zu spät dort ankommen wollte! und nicht wusste wie ich jetzt dorthin komme. und der kleine hat hinten im auto zum jammern angefangen und dann habe ich gemerkt, daß es mir schon wieder ziemlich heiss wird und dann fange ich noch zum grübeln an, wieso ich heute bei 17 grad mehr schwitze, wie gestern bei 28 grad u.s.w.! und so schaukel ich mich dann selber hoch. glaube ich....
andererseits sitze ich aber dann allein zuhause und schwitze trotzdem, obwohl nichts ansteht. also ich weiß es auch nicht...

05.07.2003 10:58 • #5


:

ich finde, es ist doch ganz eindeutig bei dir: dass du zu hause sitzt ohne stress und trotzdem schwitzt, heisst doch, dass es nicht vom stress kommt. klar, bei stress ist es auch, aber auch ohne! das ist nicht psychisch, sondern körperlich!

@alle:

hatte glückliche kindheit und jugend. seit ich antihydral und alcl hab, geht es mir noch besser. es kann bei mir wirklich keine psychische ursache geben!

09.07.2003 20:33 • #6


Hallo zusammen!

Ich glaube, das ist ganz individuell. Ich hatte im großen und ganzen eine glückliche Kindheit. Aber ich hab bestimmt auch ein psychisches Problem. Ich weiß aber überhaupt nicht wieso. Vielleicht ist es, weil ich von meinen Eltern so gut wie nie gelobt wurde, und alle meine Leistungen immer als selbstverständlich hingenommen wurden. Es gab reichlich Kritik, aber so gut wie kein Lob. Und jetzt zweifle ich halt oft an mir selbst, hab wenig Selbstvertrauen und es ist mir total wichtig, was andere Leute über mich denken. Aber für das alles, hab ich überhaupt keinen Grund. Alle Leute (Arbeitskollegen, Freunde, etc.) mögen mich total, machen mir oft Komplimente, sagen, dass ich sehr gut aussehe, dass ich im JOb meine Arbeit sehr gut mache, etc. Sonst ist auch alles total in Ordnung mit mir: ich hab seit Jahren einen festen Freund, einen guten Job, bin gesund und es passt alles. Trotzdem schwitze ich im Kontakt mit anderen (manchmal) und in Streßsituationen (immer) unter den Achseln. Seit ich Odaban verwende, geht es, denn es bilden sich immerhin keine Schweißflecken mehr, denn das SChwitzen ist nicht mehr so stark, sondern nur mehr ein bißchen. (also ein Normalmaß - wenn man das so sagen kann).
Wie ich mir noch helfen kann, weiss ich auch nicht. Ich bin sehr selbstkritisch und seh immer nur das Schlechte und nix Positives. Zum Psychiater will ich aber nicht - obwohl ich weiss, dass das wahrscheinlich sehr sinnvoll wäre. Durch Odaban hat sich meine Lebensqualität dennoch deutlich verbessert, weil zumindest dieses unmögliche Schwitzen vorbei ist. Trotzdem bin ich noch oft nervös und den ganzen Tag angespannt.

Aber, wie gesagt, das ist MEINE Situation, aber warum wer schwitzt, ist wirklich individuell. Und eigentlich kann ich von Glück sprechen, dass es bei mir nicht körperlich sonder psychisch bedingt ist, denn kann ich (wenn ich den Schritt zur psychologischen Behandlung wage) immerhin dran arbeiten, dass es aufhört.


Euch alles Liebe,
Zelli

11.07.2003 21:55 • #7


Hi,

also ich hatte ein glückliche Kindheit usw., aber ich schwitze trotzdem und das auch noch am ganzen Körper und am stärksten auf dem Rücken. Also wenn ich zu Hause bin, dann schwitze ich nicht und es gibt auch mal 1 von 100 Abenden an dem ich nicht schwitze. Nun frage ich mich ob es bei mir psychisch bedingt sein kann, denn ich kann es auch nicht geerbt haben, denn in unserer Familie hat keiner diese Krankheit.
Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

Gruß Frank

16.07.2003 13:53 • #8


Hallo!

Also ich weiss nicht so genau, woran es bei mir liegt.
Es könnte schon psychische Ursachen haben, da ich mit 16 zu Hause rausgeworfen wurde und es vorher schon immer Stress gab.
Und genau zu dieser Zeit fing alles an.
Ich schwitze stark unter den Achseln!
Allerdings könnte es auch nur ein Zufall sein, dass es ausgerechnet zum gleichen Zeitpunkt "passiert".
Denn es hat ja auch nicht mehr aufgehört-ganz im Gegenteil!! (bin jetzt 18)
Hab seit 2 Jahren einen Freund, bin gut in der Schule...
Vielleicht lastet aber auch noch so ein Druck auf mir (seh meine zwei kleinen Geschwister, 3 und 11 seit dieser Zeit nicht mehr, ebenso wenig meine Mutter)
Im Mai war ich zum Ersten Mal beim Arzt (Dr. Schaller- Ludwig-Maximilians-Universitätsklinik München), und der meinte es gibt dafür keine bestimmten Ursachen (mein Alter...)

Seit dieser Zeit benutze ich AlCl und es wirkt manchmal, aber nicht befriedigend.
Hab schon oft über eine Op nachgedacht (Liposuktion)

Hat das von euch schon jemand gemacht und könnte mir einen Arzt empfehlen?
(Nähe München, Garmisch-Partenkirchen)
Weiss jemand, wie das mit der Kostenübernahme wäre,denn jeder sagt da etwas anderes.(bin gesetzlich familienversichert- IKK)

Danke eure *Franzi*

17.07.2003 19:10 • #9


Also ich hatte gestern einen Termin beim Psychologen und das war so lächerlich das ich mir sicher bin DER und KEIN anderer Psychologe dieser welt hilft mir bei HH.

So was lächerliches sag ich euch. HH ist ja schlioesslich als Krankheit anerkannt und nicht als Flause von super eitlen Menschen oder?

Naja er sagte auf jeden Fall, das HH immer was mit der Psyche zu tun hatt, das ich dann z.b. immer schwitze andre eben Migräne bekommen.
Ok hab ich zu ihm gesagt, das heist ich schwitze immer wenn ich Angst habe ?

Alles klar tausend beispiele hab icjh ihm aufgezählt wann ich schwitze. Z.b. anch dem Duschen ja ich trockne mich ab, lauf zum Kleiderschrank, ziehm mir was an, was enges nach 5Minuten Schweissränder. So vor was soll ich den Angst haben deas der Hula Mann vielleicht aus dem Schrank kommt? Oder bei Haareföhnen die werden gar nicht trocken weil ich neben bei schon wieder so schwitze vor was soll ich dne Angst haben? Das irgendwas mich in den Fön reinzieht? Oder beim geschirrwaschen, kommt vielleicht Nessi aus meinem Spülbecken?

Also wa ich Ihm damit sagen wollte das das alles ganz normale Alltagssituationen sind, und ich schwitze ohne Grund. Also ist es krankhaft.

Er hatt mir dann angeboten ich solle doch mal 4 wochen in seine Psychoklinik kommen, ha ha danach bin ich wohl so Psycho das ich nicht mehr merke wenn ich schwitze. odre soll mal Salbei ausprobieren, man so dummes Geschwätz das nervt mich total Literweise hab ich Salbeitee getrunken und Kiloweise Salbei tabletten gefuttert.

Ich hab mich jedenfalls für die Op entschieden, was seiner Meinung anch körperliche Selbstverstümmelung ist, und wie ne alte Hexe hatt er mir prophezeit das ich nach der op immer noch schwitzen werde, weil wenn Körper und Seele nicht im einklang sind, hilft auch keine Op der Welt.

Also ich hab jeden falls genug von dem Psychokram, und mach jetzt die Op. jede dritte Frau lässt sich Brust oder sonst was operieren, da is die Op doch lächerlich dagegen, geht ja schon alles ambulant.

So sorry das musste jetzt mal raus, weil ich könnte mich immer noch so üner den idiotren aufregen AAAHHHHHHH


trotzdem schöne Grüsse an alle

Sue

23.08.2003 12:20 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag