Pfeil rechts
3

Ich fühle mich leer. Ich komme mir fremd vor. Ich habe Angst, fange an zu zittern. Mir ist permanent schwindlig. Die Angst vor dem Schwindel löst Schwindel aus. Ich hab keine Kraft und den Mut mich zu bewegen oder rauszugehen. Ich vernachlässige mein Essen, meine Pflege, habe keinen Kopf in der Arbeit. Angst kontrolliert mein Leben. Viel Gewalt erlebt zu Hause. Oft draußen allein geweint in jungen Jahren. Niemand war da. In der Schule immer nur gemobbt worden. Immer waren alle gegen mich. Man hat mich innerlich oft zerbrochen. Immer nur schicksalschläge eingesteckt. Mir fehlt die Lust am Leben. Ich weiss nicht wie und wohin. Ich weiss nicht mal warum. Ich hab niemanden der mich hält oder stützt. Ich hab oft herzrasen, kein Arzt nimmt mich Ernst. Ich fühle mich totkrank. In mir herscht nur Trauerm ich lache aber innerlich .......

Was habe ich ? Wem geht es noch so ? Was kann ich tun ? Was habt ihr getan ?

02.06.2017 00:59 • 06.06.2017 x 1 #1


16 Antworten ↓


Lilyrose123
Zitat von Bavaria123:
Ich fühle mich leer. Ich komme mir fremd vor. Ich habe Angst, fange an zu zittern. Mir ist permanent schwindlig. Die Angst vor dem Schwindel löst Schwindel aus. Ich hab keine Kraft und den Mut mich zu bewegen oder rauszugehen. Ich vernachlässige mein Essen, meine Pflege, habe keinen Kopf in der Arbeit. Angst kontrolliert mein Leben. Viel Gewalt erlebt zu Hause. Oft draußen allein geweint in jungen Jahren. Niemand war da. In der Schule immer nur gemobbt worden. Immer waren alle gegen mich. Man hat mich innerlich oft zerbrochen. Immer nur schicksalschläge eingesteckt. Mir fehlt die Lust am Leben. Ich weiss nicht wie und wohin. Ich weiss nicht mal warum. Ich hab niemanden der mich hält oder stützt. Ich hab oft herzrasen, kein Arzt nimmt mich Ernst. Ich fühle mich totkrank. In mir herscht nur Trauerm ich lache aber innerlich .......

Was habe ich ? Wem geht es noch so ? Was kann ich tun ? Was habt ihr getan ?


lebst du jetzt alleine?

02.06.2017 01:06 • #2



Psyche kaputt

x 3


Nein, bei meiner Familie...

02.06.2017 01:10 • #3


Lilyrose123
Zitat von Bavaria123:
Nein, bei meiner Familie...



Also imemr noch Streit..gibt es nen Park oder so in deiner Nähe?
Du musst erstmal ganz alleine und für dich sein, damit du einen klaren Kopf bekommst..wie alt bist du?

02.06.2017 01:12 • #4


Zitat von Lilyrose123:


Also imemr noch Streit..gibt es nen Park oder so in deiner Nähe?
Du musst erstmal ganz alleine und für dich sein, damit du einen klaren Kopf bekommst..wie alt bist du?



26. Nein Streit gibt es nichtmehr. Ich traue mich nicht allein zu sein. Ich habe Ängste. Ich bin unglücklich. Ich habe Panik.

02.06.2017 01:20 • #5


Lilyrose123
Zitat von Bavaria123:


26. Nein Streit gibt es nichtmehr. Ich traue mich nicht allein zu sein. Ich habe Ängste. Ich bin unglücklich. Ich habe Panik.



Gebe dir zuerst die Erlaubnis Angst zu haben und nimm sie an. In schwierigen Zeiten will man die angst so weit weg wie möglich schieben, aber das macht es noch schlimmer. Erst durch Annahme hast du ne Chance gegen die Angst vorzugehen.

02.06.2017 01:26 • #6


Zitat von Lilyrose123:


Gebe dir zuerst die Erlaubnis Angst zu haben und nimm sie an. In schwierigen Zeiten will man die angst so weit weg wie möglich schieben, aber das macht es noch schlimmer. Erst durch Annahme hast du ne Chance gegen die Angst vorzugehen.


Ich hab 1000 andere Probleme..

02.06.2017 01:29 • #7


Lilyrose123
Zitat von Bavaria123:

Ich hab 1000 andere Probleme..


Deswegen auch "zuerst" die Erlaubnis Angst wegen dieser Probleme haben zu dürfen. erst dann kannst du agieren.
Ich könnte dir jetzt dies und das als Tipp geben,aber ich befürchte, dass du vieles noch durchlaufen musst..evtl ne Therapie(?).
Ich bin zwar nicht für Therapien, aber manchmal ist es schon gut, wenn einem jemand persönlich weiterhilft anstatt in so einem Forum nach Hilfe zu suchen.


Sag mal laut mit:

"Auch wenn ich diese Angst in mir habe, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin"
"Auch wenn ich absolut die Kontrolle verloren habe über mein Leben, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin"
"Auch wenn ich befürchte, dass eine Katastrophe eintreffen könnte, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin"

Und tief durchatmen danach. Trink einbisschen Wasser.

02.06.2017 01:32 • #8


Lilyrose123


Dadurch bin ich völlig ruhig geworden. Leg dich aufs Bett und entspann dich damit.

02.06.2017 01:42 • #9


Zitat von Lilyrose123:
https://www.youtube.com/watch?v=3BLyYgNJ_K0

Dadurch bin ich völlig ruhig geworden. Leg dich aufs Bett und entspann dich damit.


Bist du die einzige die hier Antworten gibt in diesem Forum ?

03.06.2017 14:32 • #10


Lilyrose123
Zitat von Bavaria123:

Bist du die einzige die hier Antworten gibt in diesem Forum ?


du meinst..bin ich die Einzige gewesen, die sich Zeit und Energie genommen hat an dem abend um andren usern zu helfen?
Ja ^^

03.06.2017 14:44 • #11


Zitat von Lilyrose123:

du meinst..bin ich die Einzige gewesen, die sich Zeit und Energie genommen hat an dem abend um andren usern zu helfen?
Ja ^^


Haha nicht das ich es nicht zu schätzen wüsste. Danke aber es sieht so aus als seist du hier die einzige

03.06.2017 21:11 • x 1 #12


Lilyrose123
alles gut

03.06.2017 21:30 • #13


igel
@Bavaria : Für meine Begriffe hat Lilyrose alles Wesentliche bereits gesagt.

Sorry, aber Du darfst von einem Forum wie hier keine Wunder erwarten.

03.06.2017 21:37 • x 1 #14


Isa1982
Angst ist an sich ja was ganz natürliches wobei es bei dir ja leider schon ins extreme fällt.
Du sagst dein Arzt nimmt dich nicht ernst. Vielleicht mal zu einem anderen Arzt gehen?
Medis nimmst du keine oder?
Was hast du denn schon versucht um die angst in den griff zu bekommen?
Hilft dir deine Familie?

04.06.2017 08:42 • #15


Zitat von Isa1982:
Angst ist an sich ja was ganz natürliches wobei es bei dir ja leider schon ins extreme fällt.
Du sagst dein Arzt nimmt dich nicht ernst. Vielleicht mal zu einem anderen Arzt gehen?
Medis nimmst du keine oder?
Was hast du denn schon versucht um die angst in den griff zu bekommen?
Hilft dir deine Familie?


Nein, nehme keine Medikamente..
In wie weit soll ich mir von ihr helfen lassen.
Die einzige die ich darauf ansprechen konnte war meine Mutter aber von ihr hörte ich immer nur. Du bist noch so jung du kannst keine Probleme haben

06.06.2017 19:20 • #16


Isa1982
Naja halt von der Familie zu bekommen wäre ja schon eine wichtige stütze. ... schade dass deine Mutter mit Unverständnis reagiert.

Therapie?

06.06.2017 19:24 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser