5

Panik2019

46
2
2
Hallo zusammen,
Alles fing bei mir 2017 an nach der Geburt meiner zweites zweiten Kindes. und der Krebsdiagnose meines Vaters (aktuell überstanden toi toi toi)
Panikattacken, Schwindel. aufgrund von schwindelanfällen, im einkaufsladen haben die Regale gewackelt. ekg Blutentnahmen hno-arzt, Orthopäde. nichts ergeben ct Kopf lungen Röntgen. alles hat nichts ergeben.

2018 ging es los hoher puls (habe Beta Blocker bekommen, laut Kardiologe ist die Dosis homöopathisch. Herzstolpern habe ich auch ganz schlimm also meistens dauert es 1-2 sek. damit komme ich bis heute nicht klar. das ist dann ein dicker heftiger Schlag wo mit manchmal kurz die Luft weg bleibt. kardiologisch laut Langzeit ekg Ultraschall. alles in Ordnung

2019.
Herzstolpern ist immer noch da und wirft mich aus der Bahn,habe Schmerzen im Schulterbereich links (Bürotätigkeit übe ich aus) eben so immer wieder vorne links uns auch seitlich. also eigentlich schmerzt vorne alles ab und an habe ich nachts heftige herzstechen von 1 sek. das macht mir Angst Sorgen. was ist das ständig höre ich es kann der bewegungsaperat sein. woher will man wissen das es nicht das Herz ist?
Mein puls hat sich momentan beruhigt also ab und an klar habe ich auch mal unter Stress und schnellem ganz. 160.
Aber generell bin ich jetzt bei 65-80 tagsüber.
Habe mir jetzt um das im Auge zu behalten eine Uhr geholt mit pulsmessfunktion. und in der Statistik habe ich ab und zu kurz während der Arbeit am PC einen puls von 55,57 das macht mir absolute Angst ich bin Null sportlich! 32 Jahre 1.65 cm 58 KG
Gestern Nacht hatte ich plötzlich das Gefühl beim Handgelenk Puls, dass mein puls nicht im gleichen Takt geschlagen hat. beim hinlegen hatte ich einen puls von 104, auf den Bauch gelegt habe ich meinen puls gespürt. als wenn nach jeden 3 schlag einer heftiger war dann wieder 2 normale dann wieder heftig .
Ich habe einfach Angst das mein herz plötzlich stehen bleibt.
Das ich Tod krank bin.
Das ich meine Kinder alleine lasse :'( also das die ohne Mama aufwachsen
Letztes ekg und lungenröntgen war am Mo da war alles ok
Im Januar das letzte herzultraschall

17.05.2019 10:52 • 26.05.2019 #1


77 Antworten ↓


Isabel1990

Isabel1990


164
55
Hallo.
Mir geht es ähnlich. Ich hab auch dieses stolpern und habe immer Angst das mein Herz einfach stehen bleibt. Und ich meine Kinder zurück lasse.
Es ist so schwer ruhig zu bleiben

17.05.2019 11:39 • #2


Panik2019


46
2
2
Tust du da denn etwas gegen? Bzw kannst du dich beruhigen das es nur Panik ist? Weil ich bekomme immer Panik das ich todkrank bin und daran versterbe

17.05.2019 11:47 • #3


Katjaeinfach

Katjaeinfach


141
8
48
Hi Mädels, das Problem habt ihr in eurem Text selbst erkannt, Angst das die kinder ohne Mutter gross werden.

17.05.2019 16:28 • #4


Isabel1990

Isabel1990


164
55
Ich habe jetzt in diesem Forum viel gelesen. Viele Menschen haben genau das selbe Problem.
Es ist ein ewiger Kreislauf.
Diese Angst das einem etwas passiert, dass ist das schlimmste.
Ich hatte schon so viele Panikattacken, die haben mich so aus der Bahn geworfen.
Zur Zeit geht es mir recht gut.
Ich habe zwar Angst, gerade wenn das Herz stolpert, aber ich versuche es zu ignorieren und denke mir das Ich nicht alleine bin.
Man muss sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren, auch wenn es sehr schwer ist. Denn die Angst ist sehr stark. Man kann die Psyche ins negative lenken, also kann man es auch ins positive lenken..

17.05.2019 19:51 • #5


Panik2019


46
2
2
Ja aber was hat das mit den Schmerzen Stichen Aufsicht und besonders bin ich aktuell besorgt wegen dem 55 puls während der Arbeit

17.05.2019 21:54 • #6


MädchenMami

MädchenMami


57
2
21
Ich kann mich da 100%ig einreihen. Grundsätzlich zu hoher Puls, Herzstolpern, wo mir die Luft weg bleibt und ich das Gefühl habe jeden Moment tot umzufallen. Ganz ganz schlimm.
Und am schlimmsten die Vorstellung, dass meine Kinder ohne ihre Mama groß werden müssen. Dass es womöglich noch passiert wenn ich mit ihnen allein bin und die hilflos und ängstlich umher irren.... solche Gedanken sind ganz oft im meinem Kopf und sie brechen mir immer wieder das Herz. :,(

17.05.2019 22:28 • x 1 #7


Panik2019


46
2
2
Genau das sind auch meine Gedanken... wobei die ganzen Symptome, die Schmerzen alles kommt dazu... und unterstützt meine Gedanken.. kann das alles nur Einbildung sein? Die psyche?

17.05.2019 22:29 • #8


Schlaflose

Schlaflose


18761
6
6784
Zitat von Panik2019:
Ja aber was hat das mit den Schmerzen Stichen Aufsicht und besonders bin ich aktuell besorgt wegen dem 55 puls während der Arbeit

Die kommen von eingeklemmten Nerven in der Brust- und Zwischenrippenmuskulatur. Das passiert, wenn man Verspannungen oder Wirbelblockaden hat.
Puls von 55 im Sitzen bei der Arbeit ist doch nichts, worüber man besorgt sein müsste. Das bedeutet, dass du bei der Arbeit entspannt bist und keinen Stress hast. Wenn ich abends entspannt auf der Couch vor dem Fernseher sitze, habe ich 52-53.

18.05.2019 05:42 • #9


Isabel1990

Isabel1990


164
55
Ich habe auch ganz oft dieses stechen. In der Brust, am Brustbein, an der Seite. Ich hab auch sehr Rückenschmerzen, durch die Arbeit.
Das hängt alles zusammen..
Man denkt halt immer gleich das Herz ist es.. Ich kenne das.
Heute ist es bei mir sehr schlimm. Es stolpert immer zu.
Ich versuche ruhig zu bleiben und mir zu sagen das alles gut ist.
Die Psyche kann so viel mit dem Körper machen, so hat es mir mein Psychologe gesagt.
Du denkst daran und es ist in deinem Kopf und deshalb wird es auch nicht besser.

18.05.2019 12:02 • #10


Panik2019


46
2
2
Ja ich versuche mich daran auch immer aufzuheitern... jedoch manchmal wenn es so massiv ist, denke ich immer darüber nach ob das noch normal sein kann oder es vielleicht doch etwas ernstes ist. Ich hoffe das hört irgendwann endlich alles wieder auf und man kann wie vorher sorgenfrei leben

18.05.2019 12:05 • #11


Candy78


164
95
Panik2019,
Ich habe diesen sch. auch seit 2017. Bin auf einem Schiff in Sturm geraten und gedacht ich sehe meine Kinder niewieder. Mein Vater hat 2017 eine Herzklappe und Knochenmarkskrebs bekommen. Ich hatte auch diese starken Schmerzen in der Herzgegend. Ein Osteopath hat es mir wegmasiert. Hat sehr wehgetan aber dadurch wusste ich das es nicht das herz ist.
Der Betablocker bewirkt den niedrigen Puls wenn du entspannt bist. Ganz normal. Mein Vater hat alles an Herztabletten was es gibt und kenne diesen Effekt. Normalerweise kannst du deinen Betablocker halbieren. Frag deinen Arzt er wird es dir bestätigen.

Guter Rat gehe zu einen Schilddrüsenzentrum denn viel Frauen haben Schilddrüsenprobleme von den Schwangerschaften. Normale Ärzte sind damit überfordert. Eine Radiojodaufnahme ist am aussagefähigsten. Viel Glück.

18.05.2019 12:26 • #12


Isabel1990

Isabel1990


164
55
Ich wünsche mir auch das alles einfach wieder so wird wie es mal wahr. Einfach keine Angst zu haben und man jeden Tag genießen kann..

18.05.2019 13:15 • #13


Panik2019


46
2
2
Ja das wünsche ich mir auch... ich kann auch noch immer nicht glauben dass man das alles mit der Psyche steuert... Rhythmusstörung... oder stolpern...
Fahre im Spätsommer mit den kids zur Kur, ich habe jetzt schon Angst das da etwas passiert und wir sitzen auf amrum ohne Krankenhaus fest...

18.05.2019 20:39 • #14


OBIKO

OBIKO


114
4
67
Hi . Das kenne ich auch Herzstolpern .hat mir immer Sorge gemacht bis ich eines Tages auf die Idee gekommen bin , als es wieder bei mir anfing , einfach joggen zu gehen und siehe da , dass Herzstolpern war weg , manchmal ist es besser das umgekehrte zu machen . Normal, bin ich sonst immer ganz ganz ruhig sitzen geblieben.

18.05.2019 20:41 • #15


Panik2019


46
2
2
Es ist gerade wirklich schlimm habe totale Schmerzen in der linken brust auch seitlich und vorne... das ist doch nicht normal .. meine letzte ibu habe ich erst um 17 30 genommen

18.05.2019 21:28 • #16


Panik2019


46
2
2
Zitat von Schlaflose:
Zitat von Panik2019:
Ja aber was hat das mit den Schmerzen Stichen Aufsicht und besonders bin ich aktuell besorgt wegen dem 55 puls während der Arbeit

Die kommen von eingeklemmten Nerven in der Brust- und Zwischenrippenmuskulatur. Das passiert, wenn man Verspannungen oder Wirbelblockaden hat.
Puls von 55 im Sitzen bei der Arbeit ist doch nichts, worüber man besorgt sein müsste. Das bedeutet, dass du bei der Arbeit entspannt bist und keinen Stress hast. Wenn ich abends entspannt auf der Couch vor dem Fernseher sitze, habe ich 52-53.


Bin froh das du das so locker sagst, weil überall lese ich 60-80....
Mache mir diesbezüglich wirklich Sorgen dass das Herz stehen bleibt

18.05.2019 21:41 • #17


Candy78


164
95
Panik2019,
Ich habe das seit 2 Jahren. Die schmerzen sind totale Verspannungen. Hatte 8 Sitzungen beim Osteopathen. Der niedrige Puls kommt von deinem Betablocker.

18.05.2019 21:50 • #18


Panik2019


46
2
2
Zitat von Candy78:
Panik2019,
Ich habe das seit 2 Jahren. Die schmerzen sind totale Verspannungen. Hatte 8 Sitzungen beim Osteopathen. Der niedrige Puls kommt von deinem Betablocker.

Ich habe einfach Angst das etwas übersehen wird weil immer alles automatisch auf die Psyche geschoben wird...
Ich nehme nur 1/4 Tablette von 2.5 mg das ist nichts.. das solche Auswirkungen haben könnte
Ich war vor 1 Jahr beim Osthiopaten bis auf ein gespanntes Zwerchfell links hat er nichts finden/sagen können

18.05.2019 22:09 • #19


Candy78


164
95
Ich auch ... jedesmal habe ich Angst wenn ich so einen Angstschub habe.

Bei mir war es auch das Zwerchfell und das hat sich immer wieder neu verspannt. Er hat mir auch eine Übung gezeigt mit der ich meine Muskeln im Brustkorb dehne.

Doch das reicht denn der Betablocker senkt den Puls weiter auch wenn du entspannt bist. Niedriger Puls bei normalem Blutdruck ist nie gefährlich sondern sogar sehr Herz-schonend.

Wurde schon deine Schilddrüse untersucht?

18.05.2019 22:28 • #20




Dr. Christina Wiesemann

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag