Pfeil rechts
2

Alisia_w
Hallo:)
Ich bin vor 2 Tagen nun endlich an den richtigen Arzt geraten der mich richtig einstellen kann und genau weiß was ich habe.

Chronisch entzündete schilddrüse (seit vielen Jahren) und sie ist nur noch halb so groß wie eine normale. Auch meine Werte sind nicht gut toll (sehr hoch)

Nun hat er mein L tyroxin von 75 auf 112 umgestellt. Meine hauptprobleme hoher Puls und Müdigkeit sollen nach den 6 Wochen nach ihm schon viel besser sein.

Anfang können Nervosität und Puls schlimmer werden. Nunja merke ich. heute Nacht bin ich aufgewacht. Mein ganzer Brustkorb hat gestochen und gezogen und ich hatte panische Angst mit meinem Herz stimmt etwas nicht. War dann eine Stunde wach dann ging es wieder.

Jetzt wollte ich Sport machen, aber immer wenn mein Puls dann weiter steigt bekomme ich die größte Panik und wenig Luft. Habe dann immer das Bedürfnis tief einzuatmen.

Könnte das auch von falscher Atmung kommen, und was meint ihr ist Sport in Ordnung? Ich brauche den Sport einfach sonst werde ich mies gelaunt.

LG

18.07.2020 11:07 • 13.09.2020 #1


12 Antworten ↓


Das ist von den Medien,es ist natürlich eine drastische Erhöhung die sich auf den Kreislauf auswirkt,du hast Hashimoto und da wirst du zwischendurch immer Schübe haben die mit Herzrasen einhergehen.
Es wird eine Weile dauern Ehe sich das L Thyroxin eingependelt hat. Liebe Grüße

18.07.2020 12:00 • x 1 #2



Psyche oder Medikament?

x 3


Delphie
Hallo Alisia,

es freut mich, dass du an den richtigen Arzt geraten bist, der dir helfen konnte. Das ist auch manchmal nicht so leicht. Also bis man den richtigen findet. Auch gut, dass er dich da eingestellt hat. Ja, meistens dauert eine Einstellung ja erst einmal bis es einen besser geht, egal mit welchem Medikament.

Das mit heute Nacht klingt ja nicht so schön. Da kann ich verstehen, dass du erst einmal Angst hattest. Hätte ich sicher auch erst einmal gehabt. Aber gut, dass du es dann so hinbekommen hast.
Hast du gernerell Ängste, dass etwas mit deinem Herzen nicht okay sein könnte oder mit deinem Körper oder war das einmalig?

Dein Puls steigt automatisch, wenn man Sport macht. Das ist dann normal. Wahrscheinlich errinert es dich auch, an das erlebnis mit dem in der Nacht und du bekommst Angst das es wieder so passieren könnte mit dem Herzstechen, oder?
Ja, das kann passieren, wenn wir natürlich falsch atmen oder wenn wir Angst haben. Klar, wenn wir keine Luft bekommen, wollen wir tief einatmen. Kennst du sonst die Bauchatmung? Die kann dann gut helfen um wieder zur Ruhe zu kommen.
Und es ist wie gesagt normal dass der Puls steigt. Meiner steigt auch wenn ich Sport mache. Oder geht auch mal viel schneller.
Ich denke schon, dass Sport in Ordnung ist. Vielleicht kannst du sonst für dich langsam anfangen, wenn es dir ein sicheres gefühl gibt. Oder leichte Sportarten. Was machst du denn gerne an Sport?

Mit ganz lieben Grüßen,
Delphie

18.07.2020 12:03 • x 1 #3


Alisia_w
Zitat von Delphie:
Hallo Alisia, es freut mich, dass du an den richtigen Arzt geraten bist, der dir helfen konnte. Das ist auch manchmal nicht so leicht. Also bis man den richtigen findet. Auch gut, dass er dich da eingestellt hat. Ja, meistens dauert eine Einstellung ja erst einmal bis es einen besser geht, egal mit welchem Medikament. Das mit heute Nacht klingt ja nicht so schön. Da kann ich verstehen, dass du erst einmal Angst hattest. Hätte ich sicher auch erst einmal gehabt. Aber gut, dass du es dann so hinbekommen hast. Hast du gernerell Ängste, dass etwas ...


Vielen Dank für die ausführliche antwort:)
Ja ich habe schon Ängste zwecks dem Herzen. Allerdings wurde ich schon 2 mal kardiologisch durchgecheckt. Mein Puls ist wirklich zu hoch, (auch in der Ruhe) aber das wird mit Sicherheit von der Schilddrüse kommen.
Der Arzt meinte eben dann, das ich vielleicht auch was am Herzen haben könnte? Aber es auch möglich ist das es weg ist wenn ich eingestellt bin. Schätze das hat mich dann stark verunsichert.
Ich mache gerne Fitness, also eben Bauch Beine po trainieren und so etwas
Da ich früher enorm untergewichtig war hatte ich angefangen und es geschafft mir 16 kg drauf zu packen. Darüber bin ich stolz, aber habe nun immer Angst wenn ich mal nicht trainiere, alles wieder zu verlieren. Auch wenn es unrealistisch ist.
Nochmal danke für die nette Antwort

18.07.2020 12:09 • #4


Delphie
Hallo Alisia,

kenne Ängste, also auch Ängste die den Körper betreffen. Ich zum Beispiel habe immer angst vor Magen darm oder Übelkeit. Kann dich also verstehen, mit deinem Herz.
Da es nun aber 2 mal kardiologisch abgeklärt worden ist, ist ja schon mal gut. Ich glaube allerdings, dass ich auch verunsichert gewesen wäre, wenn mir ein Arzt gesagt hätte, dass da was mit dem Herzen vielleicht doch sein könnte. Gerade wenn man eh angst hat deswegen, beruhigt es nicht sonderlich.
Aber vielleicht ist es ja auch wegen der Schilddrüse. genau. Die Schilddrüse soll ja auch sehr viel machen können. Wie fühlst du dich denn derzeit mit der Schilddrüse/einstellung? Geht es dir damit besser?

Hilft dir gegen deine Ängste etwas? Hast du da Dinge die dich ablenken, wenn du Angst bekommst das es dein Herz sein könnte?
Ich lenke mich dann ab und zu, mit Sachen wo ich nicht mehr so nachdenken kann, suche soziale Kontakte oder irgendwas was beruhigt. Also wenn die Angst sehr hoch mal ist.

Das was du machst, klingt doch sehr gut an Fitness. Durch Sport hast du es geschafft zuzunehmen? Nimmt man damit nicht eher ab? Ich kenne das anderesherum...
Du wirst sicher an Gewicht nichts verlieren. Wenn du etwas isst und dich gesund ernährst sowie normalen Sport betreibst, kannst du sicher nichts abnehmen. Du kannst auch stolz sein darauf, dass du zugenommen hast.

Mit ganz lieben Grüßen,
Delphie

04.08.2020 14:41 • #5


Alisia_w
Zitat von Delphie:
Hallo Alisia,kenne Ängste, also auch Ängste die den Körper betreffen. Ich zum Beispiel habe immer angst vor Magen darm oder Übelkeit. Kann dich also verstehen, mit deinem Herz. Da es nun aber 2 mal kardiologisch abgeklärt worden ist, ist ja schon mal gut. Ich glaube allerdings, dass ich auch verunsichert gewesen wäre, wenn mir ein Arzt gesagt hätte, dass da was mit dem Herzen vielleicht doch sein könnte. Gerade wenn man eh angst hat deswegen, beruhigt es nicht sonderlich. Aber vielleicht ist es ja auch wegen der Schilddrüse. genau. Die Schilddrüse ...


Vielen Dank für die Antwort:) ja, ich hoffe auch noch das es von der Schilddrüse kommt. Leider bin ich ja noch nichtmal eingestellt... das passiert in den nächsten Monaten. Im Moment ist es so, an ein paar Tagen geht es mir ganz okay ohne große Probleme, dann plötzlich an 2 Tagen wieder reine Erschöpfung.

Nun ja, da ich von essen nicht zu genommen habe, habe ich einfach Muskeln an den Beinen aufgebaut. Und so dann zugenommen.
Irgendwann nahm ich dann einfach ein wenig zu. Mag auch daran liegen, das in der Zeit die Unterfunktion so richtig begonnen hat.
Aber kann mich ja glücklich schätzen, das ich trotz Unterfunktion nicht dick werde:)

In einer akuten Panikattacke hilft es mir am besten, mit jemanden der es versteht drüber zu reden. Oder allgemein zu reden. Leider kommt die Panik meist dann, wenn es still sein muss, wie zb im unterricht. Und dann kann ich mich richtig gut rein steigern.

05.08.2020 12:00 • #6


Alisia_w

09.08.2020 20:59 • #7


Grüße dich, habe auch Hashimoto und zur Zeit ist meine Schilddrüse gut eingestellt,es ist eine sehr engmaschige Untersuchung erforderlich.
Wie hoch ist den deine Dosierung von L Thyroxin?

09.08.2020 21:27 • x 1 #8


Alisia_w
Zitat von Annalehna:
Grüße dich, habe auch Hashimoto und zur Zeit ist meine Schilddrüse gut eingestellt,es ist eine sehr engmaschige Untersuchung erforderlich. Wie hoch ist den deine Dosierung von L Thyroxin?


Hey:) ich nehme mittlerweile 112. Der sehr gute Arzt den ich mittlerweile zum Glück habe, sagte, das es mir nach 6 Wochen Einnahme wenigstens teilweise etwas besser gehen sollte. Dann untersucht er das Blut und stellt mich nach meinem Befinden her ein.

Kann es einem vom hashimoto überhaupt SO schlecht gehen? Was hattest du alles in deiner schlechtesten Zeit?

Meine Schilddrüse ist nur noch halb so groß. Lg

09.08.2020 21:50 • #9


Bei einem Schub kann es durchaus sein,ich kenne es aber nicht so anhaltend,es kann ja bei jedem anders sein deswegen kann ich dir dazu nicht viel sagen.
Wie war denn dein Wert,dass ist auch wichtig zu wissen?

09.08.2020 21:58 • #10


Alisia_w
Zitat von Annalehna:
Bei einem Schub kann es durchaus sein,ich kenne es aber nicht so anhaltend,es kann ja bei jedem anders sein deswegen kann ich dir dazu nicht viel sagen.Wie war denn dein Wert,dass ist auch wichtig zu wissen?


Kenn grade nicht alle auswendig, aber auf jeden Fall t4 t3 und tsh alles zu hoch. Bei t4 sogar über der Norm.

09.08.2020 22:25 • #11


Als mit Hashimoto sollte ein Wert mit 1,0 angestrebt werden !Alles Gute und viel Glück,liebe Grüße und gutes gelingen.

09.08.2020 23:07 • #12


Delphie
Hallo Alisa,

wie geht es dir derzeit so? Bist du schon mehr eingestellt? Das kann ich mir vorstellen das eine Einstellung länger dauert. Ist ja allgemein so bei Medikamenten.
Ist aber schon mal gut, dass ein paar Tage gut laufen. Klar die Tage mit der Erschöpfung wären gut wenn die irgendwann weg wären.

Das macht Sinn. Wenn man Muskeln aufgebaut hat dann nimmt man ja auch zu. Da hast du Recht.

Ist doch gut, dass du schon etwas für dich gefunden hast. Was dir hilft in einer Panikattacke. Das reden mit anderen. Auch mit anderen die was ähnliches haben.
Hast du dir schon mal überlegt, wie es wäre in eine Selbsthilfegruppe zu gehen? Da sind einige Betroffene denen es ähnlich geht und die auch daruber dann reden.
Das stimmt im Unterricht ist reden etwas schwieriger. Vielleicht hilft dir dann auch etwas anderes. Manchmal kann man ja mehrere Sachen suchen.
erfolgserlebnisse-f59/skillsammlung-t64455.html#p765050
Vielleicht findest du hier irgednwas was auch im stillen gut funktionert.
Das kenne ich mit dem rein steigern. Sicher viele von uns.

Mit ganz lieben Grüßen,
Delphie

13.09.2020 19:01 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann