Pfeil rechts
3

Hallo zusammen...
Ich lag eben auf der Couch und hab mal meinen Blutdruck gemessen, seit ich das Gerät habe, messe ich immer ganz oft, um einen Überblick über meinen Blutdruck und Puls zu bekommen.
Glücklicherweise ist der Blutdruck immer im Normbereich so um die 116/70 oder 120/60... Aber mein Puls ist immer so unglaublich niedrich, also so um die 59.. Aber eben! Jetzt kommt's!
Mein Puls war nur bei 45!!
Ich mache keinen Sport und hab echt schiss... Lag so auf der rechten Seite und da hab ich irgendwas beim Herzen gespürt! Das ist doch nicht normal, oder?

10.01.2010 22:54 • 23.12.2016 #1


11 Antworten ↓


Sunray
Das kann auch einfach manchmal sein, dass du falsch gemessen hast. Oder weil du die ganze Zeit gelegen hast. Man kann erst von einem niedriegen Ruhepulssprechen, wenn er über einen gewissen Zeitraum immer konstant unter 60 ist.

Aber wie du ja schon geschrieben hast, sonst liegt er doch immer bei 59. Und das ist mehr als nur gut...

Also kein Grund zur Panik...

11.01.2010 16:57 • #2



Niedriger Ruhepuls

x 3


Ich glaube nicht, dass das schlimm ist. Es wäre eher schlimm, wenn dein Puls permanent zu hoch ist (wir bei mir -.-) Sei doch froh, dass dein Puls niedrig ist. Andere Leute müssen übelst viel Sport machen, um mal endlich einen neidrigeren zu bekommen.

Vor was genau hast du denn Angst?

11.01.2010 17:35 • #3


Normalerweise habe ich starke Angst vor Krankheiten! Ich denke bei jedem Ziepen und Zucken, z. B. in der Nähe vom Herzen oder Kopf, dass es gleich ein Infarkt ist oder so...
Wirklich schlimm. Und wenn es mal anders ist, dann bekomm ich auch gleich Panik und das macht mich dann schon sehr fertig.
Aber mein Puls gestern hat mich schon nervös gemacht, ich dachte mein Herz hört gleich auch zu schlagen.
Und wenn ich dann ins Fitnessstudio gehe und Herz-Kreislauftraining mache, dann ist der Puls immer ganz schnell hoch!
Das passt doch nicht zusammen!
Das war damals auch der Grund, warum man mich bei der Polizeiprüfung hat durchfallen lassen! Zu hoher Puls unter Belastung! Aber den habe ich heute auch noch! Aber im Ruhezustand sehr sehr niedrig ohne Sportlerin zu sein! Ich nehme zwar Schilddrüsentabletten aber nur 50 mikrogramm pro Tag. Hab auch nur eine versteckte Unterfunktion, also noch nicht mal eine Richtige!

11.01.2010 21:33 • #4


Ich habe das Problem zur Zeit auch und es macht mir Angst. Ich habe immer einen Puls so zwischen 50-60 auch wenn ich total Angst habe und mich nicht wohl fühle. Da müsste der Puls doch steigen?Mein normaler Ruhepuls liegt um die 70. Ist echt ein wiederspruch wenn man bei Angst einen niedrigen Puls hat.

11.01.2010 21:46 • x 1 #5


Ich würde euch beiden raten euch da nicht so rein zu steigern. Ich hab vor ein paar Monaten auch jeden Tag mind. zwei mal Blutdruck und Puls überprüft aber ich hab mich da nur sinnlos reingesteigert. Dann musste ich ein Langzeit EKG machen lassen und da kam raus, dass alles tip top ist. Dann hab ich aufgehört immer zu messen und bleibe auch konsequent dabei das niemals zu messen. Und mir gehts viel besser, seit dem ich das nicht mehr tue!
Probiert es mal aus und ihr werdet merken, dass ihr euch vollkommen auf euren Körper verlassen könnt.

12.01.2010 18:15 • #6


Das Thema Puls und RR ist bei mir zur Zeit auch akut und ich messe ständig seit ich so ein Ding zuhause habe. Mein Ruhepuls ist oft auch nur bei 60 und das beunruhigt mich immer wieder sehr,pbwohl das ein Tip Top Wert ist. Ich weiß aus meiner Medizinischen Ausbildung das es nur Bedenken gibt, wenn ein niedriger Puls in Ruhe auch während einer Belastung nicht wirklich ansteigt.Das ist dann wirklich nicht gut, weil der Körper nicht mehr ausreichend versorgt wird.

Liebe Grüsse

18.07.2010 01:29 • #7


Hallo,

Mir hat eine Rettungssanitäterin mal erzählt, dass es einen zu niedrigen Puls eigentlich gar nicht gibt. Die Pharmaindustrie und Ärzte verbreiten da teilweise zu viel Angst, ein niedriger Puls sorgt vielleicht dafür, dass der Kreislauf nicht immer so ganz mitspielt, das war's aber auch schon. Wohingegen ein zu hoher Puls konstant die inneren Organe und Venen schädigt, dagegen muss immer etwas getan werden.
Ein konstant niedriger Puls aber bleibt ohne schwere Spät-Folgen.
Und dann reden wir hier von einem konstant niedrigen Puls. Liegt der Puls ab und zu mal etwas niedriger - was soll's?
Das Beobachten und Kontrollieren des eigenen Körpers ist absolutes Gift für eine Therapie und Heilung der Ängste. Der Körper ist ein Körper, keine Maschine. Ein komplexer Organismus der von unseren Ängsten und Erwartungen mitunter stark beeinflusst wird. Der Körper kann nie gleichbleibend in irgendwelchen Normen funktionieren, weil er sich ständig irgendwelchen Bedingungen anpassen und etwas verändern muss. Wäre das nicht so, könnten wir nicht leben. All die kleinen Veränderungen im Körper die man als Angstpatient so gerne beobachtet sind absolut normal. Ich weiß dass es schwer ist damit aufzuhören, aber man muss diesen Teufelskreis aus Kontrolle und Angst durchbrechen wenn man wieder ein normales Verhältnis zu seinem Körper entwickeln will.

Liebe Grüße,
Bianca

18.07.2010 07:18 • x 1 #8


Hallo ich bin der Lars ich habe seid 10 Jahren solche Attacken und Kämpfe damit ich kontroliere auch ständig mein puls ich bin froh Leute gefunden zu haben mit dem gleich Problem ich diesen mist seid dem ich damals mit dem alk trinken aufgehört habe könnt ihr mir sagen wie ich es schaffe es besser unter Kontrolle zu bekommen .mfg Lars

17.11.2013 09:22 • #9


Ich halt das nicht mehr aus ich brauche Hilfe meine Beziehungen geht da durch kaputt

17.11.2013 09:31 • #10


Jenamel
Hallo,

ich kenne das. Es ist auch ein Unterschied zwischen Ruhepuls und Entspannungspuls. Ich bin auch Angstpatient und habe von 49-155 schon jeden Puls gehabt. Bei Anstrengung geht er schnell hoch und in Ruhe ist er je nach Tagesform so um die 62-75. Bin ich mega entspannt dann habe ich auch mal nur einen Puls von 54 oder so. Ich bin unsportlich und habe ca 10kg zuviel auf den Rippen!

Also keine Panik!

17.11.2013 09:34 • x 1 #11


TiffanyCupcake
Gibt es noch jemanden hier, der noch aktiv ist?!
Ich habe auch diese Probleme mit dem Ruhepuls

Ich weiß nun langsam wirklich nicht mehr weiter...
Seit Jahren habe ich einen eigentlich hohen Ruhepuls und auch oftmals einen schnellen puls generell. Neigte oft zu Tachykardien....

Heute Nacht:
Ich wache auf und mein Herz rennt unter Adrenalin und angst. Einfach so. Ok. Öfters mal gehabt. Kein Ding...
Sobald ich richtig wach bin entsteht der Druck in meiner brust, puls geht runter auf 59. Alles wird langsam und der Druck in meiner brust wird schwer.
1 min später rennt es wieder drauf los, die Beine sind weich und zittern...

Gestern abend hatte ich Sex mit meinem Freund. Es war sehr anstrengend für mich da ich keinen Kopf für hatte. Meine Gedanken sind bei meinem Herz.
Als der Sex zuende war, legte ich mich neben ihn.
Mein Herz rannte und ich achtete sehr darauf als ruckartig der langsame puls einsetzte. Erst stolperte es dann ließ es ein paar kurze Schläge, als würde es gleich aufhören oder seine letzten Schläge tun. Als käme es ned mehr in die Gange... Der Druck in mir war enorm. Es klopfte inmitten meiner brust so langsam und ich spürte es bis in den Hals.
Kurz drauf begann es wieder zu rennen.

So geht das nun seit tagen. Nein, seit Wochen.
Ich werde verrückt. Oder wahnsinnig.

Aber da stimmt doch iwas in mir drin einfach nicht.
Niemand kann derart sein Herz steuern. Langsam schnell langsam schnell.
Beim Neurologen begann eine tachykardie. Genau 30 sek lang. Dann wurde es regelrecht ausgebremst. Mit diesem Druck in meiner brust. Und schwupps war der Puls bei nur noch 55... Und 2 min später rannte es wieder bei 100...
Sowas kenne ich nicht von mir....
(Im Sommer bekam ich ein mrt vom Herz, Langzeit ekg und Blutdruck. Mrt ohne Befund. Ekg ein paar ES und Blutdruck war durchschnittlich)

Jeden schei. tag. Von einem extrem ins andere. Ich halte das nicht mehr aus.
Es wird gar nicht mehr besser. Es wird immer schlimmer. Die Symptome werden immer erschreckender.
Das ist doch alles, nur kein Leben mehr! Iwann Falle ich tatsächlich tot um. Weil mein Herz nicht mehr belastbar ist...
So durcheinander kann kein Herz sein. Gepaart mit diesem Druck immer wieder.
Gestern mittag habe ich es gewagt die Kinder von der schule abzuholen. Erst immer wieder Druck auf der brust und ein langsamer puls. Als würde er versuchen durch mich durch zukommen und mein Herz mit letzter Kraft schlagen zu lassen.
Und 30 min später immer wieder schnell.

Das is nicht mehr normal... schnell. Langsam. Schnell. Langsm. Innerhalb weniger Minuten. Druck in der brust. Als würde man mich zerreißen wollen von innen raus...

Ich weiß dass ich nun damit störe. Belaste. Und nerve. Tut mir leid...

Aber ich spüre doch all diese Symptome. Und dass der Puls immer wieder so runter gedrückt wird und der Druck mir mein Herz fast zerfetzt... das bilde ich mir nicht ein.

Und jede psychische Erkrankung oder Stress, treibt den puls in die Höhe. Niemand, aber wirklich niiiiiemand kann mir sagen weshalb ich diese Symptome habe. Und selbst der neurologe meinte, es sei seltsam. Da er Eigtl auch davon ausgeht der Puls geht in die Höhe.
Aber von einem zu niedrigen puls habe er noch nicht gehört.

SehT ihr? Es ist nicht normal. Auch nicht, dieser Wechsel zwischen langsam und schnell binnen, teilweise weniger Sekunden.

Was mache ich denn nun.
Es ist Weihnachten... Ich muss heute arbeiten um 9 Uhr... Weiß gar nicht wie das gehen soll
Und die Feiertage?! Alleine... Ohne Arzt in der nähe... unser Krankenhaus is der totale Schrott...
Und wenn ich einfach so umkippe... herzstillstand ? Plötzlicher Herztod? Was dann? Zu Weihnachten... Und meine Kids?

Oh gott ich weiß absolut nicht wie es weiter gehen soll... kann ja nicht immer nur Tavor in mich rein ballern...

Meine Nacht war so beschissen. Langsamer puls. Druck in der brust. Immer und immer wieder. Es ließ mich nicht einschlafen

Habe 2 std geschlafen.
Und nun rennt mein Puls mal wieder....
Und heute Abend? Da sackt er dann wieder auf 45 ?!?!?!?

Ich verstehe es nicht...

23.12.2016 08:56 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky