Pfeil rechts

TheSaint
Hi All

irgendwie berichten die Meisten hier ja immer nur von ihren Problemen und Wehwehchen, was ja auch gut und richtig is, da das hier der Ort dafür ist

Nix desto trotz ist mir mal danach euch einfach mal was Positives zu berichten, aus meinem alltäglichen Leben - und es ist ja gar nicht so einfach, die Erfolge, die man selbst erzielt, zu sehen...
Aber ich hab gestern aus meiner Selbsthilfegruppe mitgenommen - Du hast trotz Deiner Schwierigkeiten ganz viel Power und lebst doch an sich ein 'ganz normales Leben'...

Erfolgreich absolvierte Übungen der letzten Zeit:

Das allererste mal (seit ich hier wohne, was schon fast 7 Jahre sind) durch einen grooooßen Stadtpark von Anfang bis Ende zu Fuß gelaufen (eigentlich ein extremes no go für mich als Agoraphobiker). Ich hatte immer gedacht, das dauert auch mindestens 2 Stunden und man kommt nie am Ziel an - was ich gelernt habe? Nichts ist wie es scheint... Es waren gerade mal 40 Minuten Weg

seit ein paar Wochen jeden Tag zu Fuß in die Arbeit und auch wieder zurück, egal wie die Stimmungs- und Gefühlslage ist - also auch, wenns mir nicht so gut geht (20 Minuten einfacher Weg). Was habe ich gelernt? Es is gar nich so schlimm und ich komme immer wieder in der Arbeit und aufm Rückweg sogar (ohne tot umzufallen ) wieder gut Zuhause an...

Diese Woche mit nem Arbeitskollegen (der nichts von meinen Ängsten weiß) im Auto (1 Stunde Fahrt) weiter weg auf ne Fortbildung mitgefahren, die 6 Stunden dauerte - und auch wieder mit ihm zurück gefahren... Geht eigentlich alles gar nicht und ich wollte an dem Tag schon 'krank sein'... Trotzdem getan und es is nix passiert, ok, hab mich am abend dann grottenschlecht gefühlt und auch noch ne dicke Panikattacke geschoben (grauenvoll, da ich zu der Zeit auch noch Besuch hatte...) - aber ich habs getan - was habe ich gelernt? Es geht alles - man muss es nur tun!


Ich wünsche euch ein mutiges Dasein, viel Kraft - und nicht vergessen - seht eure persönlichen Erfolge, denn das Glück liegt manchmal so nah, man übersieht es nur allzu gerne...

LG

11.10.2008 10:45 • 12.10.2008 #1


26 Antworten ↓


da kann ich nur schreiben

Respekt

Meinen Glückwunsch sowas tut immer wieder gut zu lesen.

Lg

Steffi

11.10.2008 12:13 • #2



Mal was Positives.

x 3


TheSaint
Liebe Steffi,

dankeschön aufm Rückflug hab ich dann doch mal kurz hyperventiliert, aber das dann ohne Plastiktüte und andere Maßnahmen in den Griff bekommen... Nun hab ich ja keine Flugangst im eigentlichen Sinne, aber das eingesperrt sein geht halt auch so gar nicht...

Ich neige oft und gern dazu über meine Situation zu klagen und zu jammern - aber es ist ja so - es geht mir gut!

Vor 6 Jahren war ich 'eingesperrt', konnte keinen Schritt mehr vor die Tür tun und hab viele bunte Pillen geschluckt, die alle auch nicht wirklich von der Angst befreit haben - dahin möchte ich niemals, niemals wieder zurück!

Fazit - ich werde weiter kämpfen, jeden Tag wieder und immer wieder aufs neue - denn eines weiß ich - es lohnt sich! Und es ist schön zu leben - 'normal' zu leben... In meinem Rahmen normal zu leben - und das tue ich!


Alles Gute Dir und LG

P.S. heute Abend steht ne Wohnungseinweihungsfete mit vielen Leuten und dazu noch weit weg von Zuhause an, dorthin muss ich mit nem Kollegen im Auto mitfahren (uuaaaaaaaah

11.10.2008 12:39 • #3


Ich wünsche dir einen richtig schönen Abend...du hast bestimmt viel Spaß
Ich fahre trotz meiner Agoraphobie überall hin..seit ich das tue geht es mir im gesamten besser.

Wünsch dir weiterhin alles Gute.

Ein schönes Wochenende wünscht dir
Claudia

11.10.2008 12:47 • #4


Das is echt super!Freu mich für dich und wünsche dir auch viel spaß!

zu mir ich werde heute mal wieder versuchen in die stadt zu gehen und nen kaffe zu trinken!

lg joe

11.10.2008 13:05 • #5


laika
es fühlt sich richtig schön an das zu lesen!

auch ich schaffe es, trotz meiner agoraphobie nach außen hin ein relativ normales leben zu führen! in einem kopf siehts zwar nicht ganz so normal aus aber dafür bin ich für jeden schritt dankbar, den ich im alltag gehen kann!

ich wünsch dir und uns allen weiterhin alles gute!

11.10.2008 13:09 • #6


laika, mir geht es genauso, ich habe eigentlich auch ein ganz normales leben, zeitweise wäre vllt besser ausgedrückt.

Ich gehe heute abend in eine neu eingeweihte Disco, bin ja mal gespannt, mein letzter discobesuch war nicht grade berauschend.

Der lärm und die menschen haben mir früher nie was ausgemacht. Das letzte mal wars anders.

LG

Steffi

11.10.2008 13:39 • #7


laika
wow! find ich absolut mutig von dir, in eine neue location zu gehen!

ich kann auch ausgehen, schicke aber immer leute vor, während ich am ausgang warte, die für mich die lage checken sollen! wenn die sagen alles ok, ist nicht so voll und man kommt überall durch! dann traue ich mich rein! hach die haben es nicht einfach mit mir

11.10.2008 13:56 • #8


Na so neu is die eigentlich auch nicht, da war ich früher jedes wochenende drinne, die war jetzt jahrelang zu und ist nur neu umgebaut worden. Aber dennoch halte ich mir meinen letzten discobesuch im juli immer vor augen.
So schlimm wars eigentlich gar nicht, aber ich hatte immer das gefühl gleich eine pa zu bekommen. Aber es kam keine. Das hat mir glaub ich mehr zu schaffen gemacht als wenn eine gekommen wäre, denn ich weiss ja das die wieder weg geht.
Vielleicht wars auch nur weil ich da in einer anderen stadt war, 50km von zuhause weg. Das kann auch sein.

Wenn ich an solche Anlässe denke wackeln mir eigentlich beim gedanken schon die füße, aber heute nicht, also denke ich mal das alles gut gehen wird und ich den Abend geniessen kann

LG

Steffi

11.10.2008 14:02 • #9


laika
das wünsche ch dir auf jeden fall!! du wirst es schaffen!

hab einen wunderschönen abend und tanz dich mal so richtig frei! wenn ich irgendwo drin bin und angst vor einer drohenden pa habe, gehe ich schnell tanzen! das lenkt mich am besten ab!

11.10.2008 14:09 • #10


ich glaube das würde es bei mir nur verstärken..........

11.10.2008 14:10 • #11


ach ja - TANZEN !!! Ich liebe es zu tanzen - vor allem wenn dann die Musik so schön laut ist und man sich einfach fallen lassen kann ... dann bin ich glücklich!
Tja, aber durch die doofe Angst bleib ich immer von solchen Veranstaltungen fern - da es da ja meistens doch voll und eng ist!
Bei der Ü30 in Bonn letzten August konnte ich ja immer raus in die Vorhalle gehen ... und meine Freund wußten Bescheid ...

Ich wünsch Dir auch viel Spaß heute Abend und tanz für mich mit ... ich freu mich so, wenn meine Lunge wieder frei ist - dann setz ich mir den netten kleinen Musikplayer auf´s Ohr und übe für meine Stunde ne schöne neue Choreo ein - ist wie tanzen!

hey, laika! Was war denn jetzt mit deinem Sportinteresse ... hatte dich gefragt, ob es ein gutes Studio in Deiner Nähe gibt. Weiß nicht mehr welcher thread das war und da mir mein Computer gestern mittendrin abgestürzt ist, sind jetzt alle Threads als gelesen markiert.

11.10.2008 17:02 • #12


laika
ups,hab ich wohl überlesen!

also ich brauche was, um meinen körper irgendwie wieder belastbarer zu machen! bitte bedenke: ich bin studentin und chronisch pleite also teures fitnessstudio oder so geht nicht....

11.10.2008 17:10 • #13


ok - dann wird es schwer

wieviel Platz hast Du zur Verfügung, um zu Hause was zu machen?

11.10.2008 17:16 • #14


laika
öhm geht so!! ich habe eine 30 qm bude! aber platz ist schon! ich habe schon überlegt schwimmen zu gehen aber ich weiss nicht, ob ich das im hallenbad aushalte, so von wegen panik und eingesperrt sein und langer fluchtweg nach draussen!! kann ja schlecht im badeanzug rausrennen wenn was ist

11.10.2008 18:21 • #15


Warum denkst du dir nicht ne Route aus die zu anfang nicht so unheimlich lang ist, und fängst an flott zu gehen. Also nicht spazieren und auch nicht rennen. Das hat mir immer geholfen wenn ich Panikattacken hatte. Einfach raus und angefangen zu gehen. Und das kannst du auch nur so unterstützend zwei, dreimal die Woche tun. LG

11.10.2008 18:26 • #16


Laika, wohnst du in einer WG mit 30 qm Zimmer? LG

11.10.2008 18:28 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

laika
ne du!! meine ganze wohnung hat 30qm! ist nur ein appartment!

aber das mit dem gehen ist gar keine so schlechte idee! ich könnte mich ja immer weiter steigern und wenn ich das gefühl hab, meine kondition wird besser, dann könnte ich größere dinge wie schwimmen angehen!!

11.10.2008 18:30 • #18


Ja, aber wenn dir das Geld dazu fehlt, dann kannst du größere Runden drehen.
Wo wohnst du denn? Ich habe noch nie eine 30qm Wohnung gesehen. Ich versuche es gerade zu vergleichen. Meine Stube ist 40 qm, und davon 10 weg, und da muß ich mir Bad küche, Wohnzimmer und Schlafzimmer vorstellen?

11.10.2008 18:35 • #19


laika
appartment!! ein großer raum, eine kleine küche und ein kleines bad! guck mal bei ikea, da gibts immer so einrichtungstipps für studentenwohnungen, vielleicht kannst du dir das dann besser vorstellen! und meine bude ist sowieso ein ikea-außenlager

11.10.2008 18:39 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky