7

Gorilla
Seit ein paar Tagen fühle ich mich irgendwie komisch. Kann das irgendwie garnicht richtig beschreiben.

Am Anfang dachte ich ja komm es ist nur an einem Tag so. Das es halt mal vorkommt das man sich nicht so gut fühlt. Aber es hät jetzt ein paar Tage an.

Mir macht das auch mit dem Corona Angst.

Ich habe auch wieder einen Druck auf der Brust. Zwar nicht sehr stark aber ich merke es wieder. Ich will das alles nicht mehr

15.03.2020 19:04 • 18.03.2020 x 2 #1


23 Antworten ↓


SeytaniLilith93
Zitat von Gorilla:
Seit ein paar Tagen fühle ich mich irgendwie komisch. Kann das irgendwie garnicht richtig beschreiben.Am Anfang dachte ich ja komm es ist nur an einem Tag so. Das es halt mal vorkommt das man sich nicht so gut fühlt. Aber es hät jetzt ein paar Tage an.Mir macht das auch mit dem Corona Angst.Ich habe auch wieder einen Druck auf der Brust. Zwar nicht sehr stark aber ich merke es wieder. Ich will das alles nicht mehr


Ich kann das voll und ganz verstehen, mir geht es auch seit paar Tagen komisch..
fing mit Reizhusten an und nun habe ich so ein komisches Brennen im Mund und Rachenbereich sowie meine Lippen. Auch beim atmen fühl es sich komisch heiß an...
Dieses Thema Corona macht einen fertig..

Bekommst du schlecht Luft dabei oder nur dieser Druck ? Kann vielleicht auch an einer Verspannung liegen?!

15.03.2020 19:16 • #2



Hallo Gorilla,

Komisches inneres Gefühl

x 3#3


Gorilla
Das mit dem schlecht Luft bekommen hatte ich schon mal in Verbindung mit dem Druck. War bei Arzt der dann Verspannungen feststellte.

Im Moment habe ich nur diesen Druck und dieses komische innerliche Gefühl.

15.03.2020 19:47 • #3


Mir geht's genau wie euch. Habe auch ein ganz komisches Gefühl. Dazu Halsschmerzen, Husten und das Gefühl nicht richtig atmen zu können. Verspannt bin ich aber auf jeden Fall auch.

Sitze auch den halben Tag vor dem Internet und lese mir die ganzen Nachrichten durch...Eben kam die Nachricht von einer Freundin, dass sie gerade einen Anruf bekommen hat, dass ein Freund von ihr -den sie letzte Woche getroffen hat- in Quarantäne muss. Sie muss das erst, wenn er dann Symptome bekommt. Aber es gibt doch so viele Fälle die keine Symptome bekommen. Vielleicht verteilt sie das Virus auch gerade schon?! Sowas macht mich verrückt.

Habt ihr irgendwas, was euch ablenkt?

15.03.2020 19:48 • #4


Gorilla
Ja das ist alles so beängstigend.

Mir grault es vor morgen wo mein Partner zur Arbeit muss und ich hier ganz alleine bin

15.03.2020 19:51 • #5


Zitat von Gorilla:
Ja das ist alles so beängstigend.Mir grault es vor morgen wo mein Partner zur Arbeit muss und ich hier ganz alleine bin


Du kannst gern hier schreiben bin morgen früh erstmal beim Arzt (zum Glück ist das ein Heilpraktiker bei dem so gut wie nie jemand im Wartezimmer sitzt) aber danach vertreibe ich dir gern die Zeit, wenn du magst

15.03.2020 20:26 • #6


Gorilla
@Mimi90 das ist sehr lieb von dir.

Was macht denn der Heilpraktiker genau und hilft das ?

15.03.2020 20:31 • #7


SeytaniLilith93
Zitat von Mimi90:
Mir geht's genau wie euch. Habe auch ein ganz komisches Gefühl. Dazu Halsschmerzen, Husten und das Gefühl nicht richtig atmen zu können. Verspannt bin ich aber auf jeden Fall auch.Sitze auch den halben Tag vor dem Internet und lese mir die ganzen Nachrichten durch...Eben kam die Nachricht von einer Freundin, dass sie gerade einen Anruf bekommen hat, dass ein Freund von ihr -den sie letzte Woche getroffen hat- in Quarantäne muss. Sie muss das erst, wenn er dann Symptome bekommt. Aber es gibt doch so viele Fälle die keine Symptome bekommen. Vielleicht verteilt sie das Virus auch gerade schon?! Sowas macht mich verrückt.Habt ihr irgendwas, was euch ablenkt?


Ja verspannt bin ich auch und daher habe ich das Gefühl das ich schlechter Luft kriege aber auch mein Asthma macht sich so bemerkbar wenn ich Druck auf dem Brustkorb habe aber als Asthmatiker kennt man das.
Ich lese und höre auch nur noch das Thema Corona, ob es im Internet, Radio , Fernsehen und auch in der Familie ist , ich fühle mich so unwohl dabei, damit machen es Husten, Halsschmerzen usw nicht besser..
Ja habe auch gelesen das es Menschen gibt die keine Symptome haben , das macht es ja so schwierig, diesen Virus aufzuhalten.

Ich versuche mich mit meinen Lieblingsserien abzulenken , was auch oft Gut gelingt. Ich Rätsel auch gerne zb. Kreuzworträtsel, das lenkt auch sehr gut ab oder spiele ein Spiel auf meinem Handy. Gibt leider aber auch Tage da lenkt mich nichts gut ab..

15.03.2020 20:47 • x 1 #8


Zitat von Gorilla:
@Mimi90 das ist sehr lieb von dir.Was macht denn der Heilpraktiker genau und hilft das ?


Bei ihm war ich erst wegen 2 "Krankheiten", die ich anders nicht loswurde. Er hat mit ein paar Globuli meine Neurodermitis geheilt, die ich 12 Jahre lang ganz ganz schlimm hatte und dann war ich bei ihm als ich so schlimm Angst hatte dass ich nicht mehr alleine aus dem Haus konnte. Die erste Behandlung habe ich gar ich mitbekommen, da meine Mama bei ihm war und die Globuli geholt und mir heimlich (im Wasser aufgelöst) gegeben hat. Geholfen hat es trotzdem - also kann es kein Placeboeffekt gewesen sein.

Bei der anderen Behandlung habe ich ganz ganz lange Fragen beantworten müssen "lieber warm oder kalt? Lieber süß oder salzig? Lieber Sommer oder Winter? Usw" daraufhin wurde ich körperlich untersucht und habe dann ein Globuli bekommen. Nach ein paar Tagen sollte ich nochmal kommen...und da bin ich tatsächlich schon alleine hingefahren. Ich war so begeistert! Jetzt bin ich seit über 10 Wochen erkältet. War echt überall..Habe alle Medikamente durch inkl. mehrmals Antibiotika. Durch die Nasennebenhöhlenentzündung piept mein Ohr seit Wochen. Ich dreh bald durch und er ist jetzt meine letzte Hoffnung. Den Spaß muss man natürlich selber bezahlen, aber wenn er mir helfen kann, dann bin ich dazu gerne bereit.

Kann ich wirklich empfehlen. Wobei ich zwischendurch mal bei einer anderen Heilpraktikerin war (wegen monatelanger Blasenentzündung), die irgendwelche komischen Dinge gemacht und mir ne Menge Geld aus der Tasche gezogen hat. Da muss man wirklich an den richtigen geraten.




@SeytaniLilith93

Ja das stimmt...Es dreht sich alles darum.

Was schaust du gern für Serien?
Das hilft mir auch ganz gut.

Gehe auch aktuell gern mit dem Hundi spazieren - manchmal wenn die Angst zu groß ist, geht das nicht so gut, aber jetzt hilft es gut

15.03.2020 21:09 • #9


Gorilla
Also ich muss sagen ablenkung hilft bei mir eher weniger. Es ist wirklich ganz selten das ich dadurch keine Angst habe oder zu viel nachdenke.

Bin seit längerem bei einer Therapeutin aber da bin ich auch eher enttäuscht. Da habe ich auch das Gefühl das mir das nichts bringt bzw. ich denke das sie mir nicht wirklich helfen will.

Ich bin einfach nur so enttäuscht und traurig. Habe gerade auch wieder Tränen in den Augen stehen. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Es kann doch nicht sein das noch nicht mal die Therapie hilft. Klar hatte ich auch mal Tage wo es besser war aber im Moment hat mich die Angst wieder.

Alles zum heulen.

16.03.2020 07:21 • #10


SeytaniLilith93
Zitat von Gorilla:
Also ich muss sagen ablenkung hilft bei mir eher weniger. Es ist wirklich ganz selten das ich dadurch keine Angst habe oder zu viel nachdenke.Bin seit längerem bei einer Therapeutin aber da bin ich auch eher enttäuscht. Da habe ich auch das Gefühl das mir das nichts bringt bzw. ich denke das sie mir nicht wirklich helfen will.Ich bin einfach nur so enttäuscht und traurig. Habe gerade auch wieder Tränen in den Augen stehen. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Es kann doch nicht sein das noch nicht mal die Therapie hilft. Klar hatte ich auch mal Tage wo es besser war aber im Moment hat mich die Angst wieder.Alles zum heulen.


Leider klappt es nicht immer und manchmal muss man erst was finden was einen gut ablenkt.
Fühlst du dich bei deinem Therapeuten nicht wohl oder nicht verstanden das du deswegen noch daran zweifelst ?
Ich war leider noch nie bei einem , daher kann ich es nicht beurteilen aber frage mich auch wenn es soweit ist , kann man mir helfen ?!
Klar gibt es auch mal bessere Tage und die genieße ich umso mehr wenn sie da sind aber durch dieses Thema Corona , lebe ich seitdem wieder nur mit Ängsten vorallem weil man noch nicht viel darüber weis. Ich kann daher dich zu 100% verstehen wie dir zu Mute ist.

16.03.2020 08:25 • x 1 #11


Gorilla
Ich fühle mich da eher nicht verstanden. Der Auslöser wird nicht wirklich bearbeitet. Wenn ich in einer Therapiestunde davon anfange wird das eher ignoriert und ein anderes Thema wird angefangen.

Fühle mich halt eher verarscht von ihr.

16.03.2020 10:44 • #12


Abendschein
Zitat von Gorilla:
Seit ein paar Tagen fühle ich mich irgendwie komisch. Kann das irgendwie garnicht richtig beschreiben.Am Anfang dachte ich ja komm es ist nur an einem Tag so. Das es halt mal vorkommt das man sich nicht so gut fühlt. Aber es hät jetzt ein paar Tage an.Mir macht das auch mit dem Corona Angst.Ich habe auch wieder einen Druck auf der Brust. Zwar nicht sehr stark aber ich merke es wieder. Ich will das alles nicht mehr

Kenne ich auch, liebe Gorilla. Ich bin seit mehreren Jahren fast Angstfrei, im Gegensatz zu Früher, aber das mit dem
Virus macht mir mittlerweile auch Angst. Ich habe immer ein komisches Gefühl im Magen/Darm Trakt. Es ist die Angst.
Ich versuche mich abzulenken, gehe so oft wie Möglich raus in die Natur. Lese Bücher und ja ich gehe noch arbeiten.
Dafür bin ich mittlerweile sehr dankbar. Ich drück Dich mal ganz lieb, liebe @Gorilla

16.03.2020 11:06 • #13


Gorilla
@Abendschein das ist wirklich mit dem Virus ein richtiger Mist. Diese Angst macht einen verrückt

16.03.2020 18:42 • x 2 #14


Gorilla
Ich weiß nicht mehr weiter.

Sitze hier auf meinem Sofa und weine. Ich verstehe einfach nicht warum die Angst nicht weg geht. Warum man sie nicht bearbeitet bekommt und wieder normal leben kann.

Warum muss ich nur darunter leiden ? Ich fühle mich so bestraft damit.

17.03.2020 07:25 • #15


Abendschein
Zitat von Gorilla:
Ich weiß nicht mehr weiter.Sitze hier auf meinem Sofa und weine. Ich verstehe einfach nicht warum die Angst nicht weg geht. Warum man sie nicht bearbeitet bekommt und wieder normal leben kann.Warum muss ich nur darunter leiden ? Ich fühle mich so bestraft damit.


Liebes, ein bißchen dran arbeiten mußt Du aber auch. Ich will Dir nicht und es ist nicht böse gemeint. Als ich Damals die schlimmsten Panikattacken hatte, habe ich auch immer gefragt, wo der Ausschalter ist. Der Ausschalter, den kann kein anderer betätigen, den kannst nur Du ausschalten. So leicht ist das nicht, wenn man jahrelang Angst hatte und hat, macht man nicht schnipp und alles ist weg. Du bist so voller Angst, wie soll da die Angst weggehen?

17.03.2020 09:36 • #16


Gorilla
@Abendschein klar muss ich auch an mir arbeiten und ich bin auch diejenige die den Schalter umlegen muss. Aber gerade das kann ich anscheinend nicht

17.03.2020 10:35 • #17


Abendschein
Zitat von Gorilla:
@Abendschein klar muss ich auch an mir arbeiten und ich bin auch diejenige die den Schalter umlegen muss. Aber gerade das kann ich anscheinend nicht

Doch @Gorilla Du kannst es. In kleinen Schritten, die Gedanken ändern. Die doofe Angst und Panik muß ersteinmal raus. ich kann das auch immer nur von mir schreiben, wie ich es gemacht habe.

17.03.2020 10:45 • #18


Hallo ihr lieben ohja so einen ausschalter müsste es geben. Ich bin ohnehin ein Mensch der schon viele Jahre unter Ängsten leidet. Oft sind die panikattacken so schlimm das es tage dauert bis ich mich davon erholt habe. In den letzten Wochen habe ich eine Art dauerangst entwickelt . Ich hab keine Ahnung ob das mit dem dauerthema coronavirus zu tun hat. Angst macht mir das sehr aber eigentlich hab ich vor allem angst. Der schwindel das gefühl schlecht luft zu bekommen das kribbeln im gesicht im hals die ganze Anspannung bzw.verspannung vom gesamten Oberkörper die angst zu sterben .....ich könnte eine endlosliste schreiben. Im moment bessert sich überhaupt nichts mehr. Es treibt mich in die verzweiflung. Wenn ich hier so lese im Forum das ich viele leidensgenossen habe bin froh nicht alleine mit meiner angst zu sein. Ganz liebe Grüße von Tine

17.03.2020 10:47 • #19


Gorilla
Zitat von Abendschein:
Doch @Gorilla Du kannst es. In kleinen Schritten, die Gedanken ändern. Die doofe Angst und Panik muß ersteinmal raus. ich kann das auch immer nur von mir schreiben, wie ich es gemacht habe.


Bei mir ist es so das ich da auch nicht so gute Geduld habe. Wenn man nach einer weile keine Besserung spürt denkt man das man nie gesund wird

17.03.2020 19:15 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann