Pfeil rechts

Kennt ihr dieses blöde Gefühl, einen Kloss im Hals zu haben?
Im Momemt habe ich wieder so einen Druck am oberen Hals(Kehlkopfgegend)!Das ist belastend,habe Angst heut abend wieder eine Attacke zu bekommen.Mein Hals fühlt sich auch so warm an innerlich.

03.08.2007 17:44 • 04.08.2007 #1


23 Antworten ↓


Hi,
das hab ich auch sehr oft. Ich denke auch immer das da was nicht stimmt. Aber ich denke dass es einfach wegen der Atemnot ist die du bei Attacken hast. Also bei mir wars bis jetzt immer so. Und im Krankenhaus sagten die mir das da nichts kaputt ist.

03.08.2007 17:53 • #2



Kloss/Druck im hals

x 3


Erst gestern war ich wieder in der notaufnahme,weil ich mich so hinein gesteigert hatte,da gings mir richtig mies!!Hab diese Störung noch nich so Lange,war aber schon oft beim Arzt und 3x in der Notaufnahme.Wird Zeit,dass es behandelt wird.

03.08.2007 18:03 • #3


Die im Krankenhaus haben gesagt dass nichts ist?
Machst du denn eine Therapie? Ich werd so schnell wie möglich eine machen.
Ich wünsch Dir alles Gute

03.08.2007 18:08 • #4


Ja,die haben mir bestätigt, dass es phsychisch war.Soll aber trotzdem ma zum HNO gehen.Vor ein paar Tagen war ich davon überzeugt,Lungenkrebs zu haben: war beim Arzt und Röntgen-nichts in der Lunge-Beschwerden weg!Seit gestern,wie gesagt mitm Kehlkopf.
Bin noch nicht in Therapie,habe aber vor Kurzem Überweisung bekommen zum Phsychologen.
Auf was bezieht sich deine Angst,welche Beschwerden hast du?

03.08.2007 18:15 • #5


Ich weiss nicht wo ich da anfangen soll.
Also, habe Angst vor Krankeiten, vor Menschen mit Krankheiten, vor meiner Zukunft, vor Bahn fahren. Heute habe ich eine Attacke im Kosmetikstudio bekommen musste das abbrechen. Gestern habe ich eine in der Fussgängerzone bekommen nur weil ich jemand im Rollstuhl gesehn hab. Ich mach mir nur noch gedanken über mein Leben und trink mich in den schlaf aber ich bin mir bewusst dass trinken nichts hilft.
Ich hab eigendlich vor allem Angst. Vor mir und meinem Leben vor allem. Ich kann nicht mehr in Discos gehn ohne dass ich nach ner Stunde wieder heim muss.

03.08.2007 18:21 • #6


Da hast Du es ganz schön dicke.Meine Angst bezieht sich zu 90% auf meinen Körper und 10% auf mein Kind( das er sich verschlucken könnte vor allem).Ich hatte auch erst 3 richtige Panikattacken(immer nur abends),wenn ich das richtig einschätze.Aber wenn ich mir das so überlege, habe ich jetzt eher Angst,eine Attacke zu bekommen,als davor, dass etwas in meinem Körper nicht stimmen könnte.Wahrscheinlich, weil ich mir dann vor Augen führe, dass das nur eine Überreaktion ist.

03.08.2007 18:37 • #7


@nadl, @iggib
lest mal auf der startseite www.psychic.de nach, wie man mit der panik umgehen kann. es ist hilfreich, sich mal hinzusetzen und die letzten 5 jahre revue passieren zu lassen, höhen und tiefen aufzuschreiben, um sich mal vor augen zu halten, welche belastungen die psyche in diesem zeitraum auffangen musste. und wo vielleicht der tropfen war, der das fass zum überlaufengebracht hat. ich habe den rat bekommen, eine art tagebuch zu schreiben, teilt die an(gst)spannung in eine skala von 1-10 und schreibt auf, wie sich die spannung über den tag verteilt, morgens wird es gering sein, bei 2-3, dann gibt es sicher situationen, wo es bis auf 6 und 7 hochgeht - für diese situationen versucht, eure gedanken zu notieren; die gedanken die zu diesem spannungsanstieg geführt haben.
letztendlich wird nur eine therapie helfen, den besten erfolg hat wohl verhaltenstherapie. wie das abläuft findet ihr bestimmt hier im forum

03.08.2007 18:38 • #8


Nadl schrieb am Fr, 03 August 2007 19:37
Da hast Du es ganz schön dicke.Meine Angst bezieht sich zu 90% auf meinen Körper und 10% auf mein Kind( das er sich verschlucken könnte vor allem).Ich hatte auch erst 3 richtige Panikattacken(immer nur abends),wenn ich das richtig einschätze.Aber wenn ich mir das so überlege, habe ich jetzt eher Angst,eine Attacke zu bekommen,als davor, dass etwas in meinem Körper nicht stimmen könnte.Wahrscheinlich, weil ich mir dann vor Augen führe, dass das nur eine Überreaktion ist.


du bekommst keine attacke.

03.08.2007 18:45 • #9


Wie meinst du das, dass ich jetzt keine bekomme?

Darf ich fragen, wie lange du darunter leidest und wie lange du versuchst, dich mit Alk. zu "betäuben"?

03.08.2007 18:52 • #10


ein jahr hab ich es. früher hab ich Dro. genommen dass es weg geht aber das hab ich dann schön wieder sein lassen.
denk einfach nicht darüber nach das eine bekommen könntest.

03.08.2007 18:59 • #11


ZZerRburRuSs
Dro. und alcohol helfen es zu vergessen (im ersten moment)!
ansonsten machen sie es nur "wesentlich" schlimmer!
finger von die dinger ! grade als angstpatient !

03.08.2007 19:36 • #12


Ich werde nicht anfangen,das mit Alk. zu unterbinden,da hab ich schon wieder Angst,dass es dadurch schlimmer wird und ich gar keine Kontrolle mehr über mich habe.

03.08.2007 19:40 • #13


Nadl schrieb am Fr, 03 August 2007 20:40
Ich werde nicht anfangen,das mit Alk. zu unterbinden,da hab ich schon wieder Angst,dass es dadurch schlimmer wird und ich gar keine Kontrolle mehr über mich habe.



das mit dem alk ist auch nicht gut. das macht es schlimmer wenn nüchtern bist.

03.08.2007 19:43 • #14


ZZerRburRuSs
das ist ein sehr guter gedanke .
ich konnte eh nie verstehen wie man mit "angst" Dro. nehmen kann ?
denn das ist ja mal was wovor man "mit grund" ne gesunde angst haben sollte!

03.08.2007 19:44 • #15


ZZerRburRuSs schrieb am Fr, 03 August 2007 20:44
das ist ein sehr guter gedanke .
ich konnte eh nie verstehen wie man mit "angst" Dro. nehmen kann ?
denn das ist ja mal was wovor man "mit grund" ne gesunde angst haben sollte!



damals als ich angefangen habe hatte ich es noch nicht. das alles fing vor einem jahr an. seit 2 monaten hab ich nichts mehr genommen.

03.08.2007 19:51 • #16


Wenn ich mit meinen Gedanken auf Abwege komme,oder irgendwelche körperliche Beschwerden habe,sag ich mir gedanklich:das ist nicht so schlimm,mir wird nichts passieren,mir gehts ja eigentlich "gut",Mein Körper spielt mit mir u.u.u....

03.08.2007 19:51 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

das kenne ich. mannnn das ist alles so sch***
wielang dauerd so ne therapie? ich will das nicht mehr

03.08.2007 20:00 • #18


ZZerRburRuSs
iggib , bravo das du nichts mehr nimmst ! das macht schon vieles besser !
und wenn du mal erste erfolge hattest findest du auch schnell raus das die klare wirklichkeit richtig "gut" sein kann !

nadl , körper und seele spielen absolut nicht mir dir ! der sagt ganz klar "hallo hier stimmt was nicht hilf uns "!
ich habe hier irgendwo auf dieser seite einen spruch gelesen den ich sehr gut fand

sagt die seele zum körper "geh du vor, auf mich hört sie nicht."
sagt der körper "ich werde krank, dann hört sie auf dich "!

wie gesagt der spruch steht eh auf der seite hier ,also hoff ich mal ich darf den ohne zu fragen hier her "verschieben"

03.08.2007 20:06 • #19


Ich habe keine Ahnung, aber ich habe die Befürchtung,dass das einige Monate dauern kann.Ich kanns kaum erwarten,endlich wieder "normal" zu leben,mit einer gesunden Angst.

03.08.2007 20:06 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky