Pfeil rechts

hallo ihr lieben

jetzt habe ich doch mal eine frage, wie und wann ich beruhigungsmittel einsetzen kann, darf, soll oder eben nicht.

am samstag war ich komplett angstfrei und habe eine dreistündige foto-safarie gemacht.. ohne medis. gestern war die angst dafür wieder grundlos den ganzen tag voll power dabei.

für heute nachmittag hatte ich mir eigentlich als belohnung versprochen, in den zoo gehen zu dürfen. jetzt sitz ich allerdings wieder hier, als hätter mir einer in den magen geboxt. was vergnügen und entspannung hätte sein sollen, wird gerade eben mal zu einer aufgabe. trotzdem möchte ich gehen. der weg dorthin ist aber mein problem.

habe mir jetzt überlegt, eine temesta zu nehmen. sie dürfte in etwa einer halben stunde wirken, was mir mein unterfangen vielleicht möglich machen würde. trotzdem weiss ich nicht, ob das beruhigungsmittel-schlucken eine lösung ist. ich hätte es so gerne ohne geschafft. tatsache ist aber wohl, dass ich ohne höchstens mal bis zum auto kommen und dann ist die sache wohl bereits gegessen. mit hätte ich eine chance auf ein paar schöne stunden (und mit glück auch ein paar tolle fotos) am nachmittag.

nun meine frage? lieber etwas mit beruhigungsmittel machen, oder es ohne sein lassen? variante: es ohne schaffen, ist zur zeit noch nicht möglich.

liebe grüsse

saorsa

22.09.2008 14:10 • 23.09.2008 #1


46 Antworten ↓


mhh wie wäre es mit was pflanzlichem?

22.09.2008 14:11 • #2



Ich möcht so gerne in den Zoo. (Beruhigungsmittel)

x 3


gut, wenn es etwas bringen würde..

naja, habe mich gegen zoo und gegen temesta entschieden. ist eh schon etwas spät und das licht ist auch nicht so toll. am besten ist wohl, wenn ich gleich nach dem aufstehen los gehe und mir nicht so viele gedanken machen kann.

vielleicht klappt ja noch ein kleiner spaziergang.

22.09.2008 14:17 • #3


mh ok wenn du dich so entschieden hast dann ist das völlig ok, dann machst du es ebenb ein ander mal. ich darf auch nicht planen das verläuft bei mir meistens im sande, ich kann nicht mal nen arzt termin machen.

ich geh hin wenn ich es schaffe und wenn nicht dann eben nicht XD

22.09.2008 14:19 • #4


erinner mich nicht daran... hab morgen nachmittag um 15.00 den zweiten anlauf für einen termin beim hausarzt. *schluck*... mitten ins verkehrsgewühl - mir wird jetzt schon ganz anders. am freitag habe ich es ja nicht geschafft!

22.09.2008 14:21 • #5


mh mein arzt hat schmerzsprechstunde ohne termin immer zwischen 8 und 10 und entweder ich geh hin oder eben nicht, oder als es ganz schlimm war hab ich angerufen ob ich kommen kann.

die kennen mich mittlerweile leider..

kannst du sowas nicht auch machen?

22.09.2008 14:22 • #6


aber die frage möchte ich trotzdem gerne noch im raum stehen lassen:

lieber ein erfolgserlebnis und etwas entspannung mit beruhigungsmittel

oder lieber darauf verzichten und machen, was ohne beruhigungsmittel möglich ist?

22.09.2008 14:23 • #7


saorsa Nimm dir als Stütze etwas mit von daheim was du gut in der Hand halten kannst knuddel oder knete es(. einen Stein ) Oder Taschentuch . Pflanzliche Mittel sind ok, Neurexan.! Bonbon und Kaugummi nimmt die Übelkeit. Mach doch EFT KurzProgramm.. Oder 1 . Tasse Schlaf und Nerventee / Melissen Tee vorab trinken. Atemübungen .Das Medi kannste doch unterwegs noch schlucken oder nicht?Wenn das alles nix hilft was ich aufgezählt habe hier.
viiel Spaß im Zoo du schaffst das.Träume nict dein Leben , lebe deinen Traum. .Vieleicht kannst du dir die Strecke zum Zoo gedanklich mit was Positven vorstellen und verbinden.


LG Biggi

22.09.2008 14:24 • #8


nö, ich muss einen festen termin vereinbaren. ich weiss nur nicht, ob er mir nochmals einen geben würde, wenn ich es morgen wieder versiebe. daher fühl ich mich sehr stark unter druck, dass es klappen muss.

22.09.2008 14:25 • #9


biggi - danke, ich werde es mal mit diesen tipps probieren, aber nächste möglichkeit ist erst mittwoch-vormittag (mittwoch-nachmittag ist hier schulfrei und es im zoo nicht auszuhalten) oder donnerstag. werde es das dann so versuchen.

die grösste angst ist für mich die fahrt dorthin. wenn ich dort bin, stehen die chancen gut, dass ich die angst mal für ein momentchen vergessen kann.

neurexan kenne ich nicht... werd mich mal schlau machen.

22.09.2008 14:29 • #10


Oder auf dem weg zum zoo dir vorab ein paar nette Bildchen schiessen und bewusst mal deine Augen auf Menschen und ihre Gesichtsausdrücke lenken.oder was du gerade siehst am Strassenrand / oder auf der Strasse,

lg biggi

22.09.2008 14:34 • #11


werde es mal versuchen. kann ja morgen beim weg zum hausarzt üben. das grösste problem ist halt, dass ich nicht die öffentlichen komme und alles mit dem auto machen muss. panik im auto finde ich einfach gefährlich. hatte das letztes jahr so oft, dass für mich auto fahren zu einer sehr angstbelasteten situation geworden ist.

22.09.2008 14:38 • #12


Oh jee tröst sarorsa, Aber du schaffst das auch morgen zum arzt zu fahren bin mir sicher vieleicht beherzigst du ja meine Tipps und kannst etwas sinnvolles damit anfangen


LG Biggi

22.09.2008 14:42 • #13


biggi - ich werde es auf jeden fall versuchen, wenn ich dann noch klar denken kann. das ist mein grösstes problem, wenn die angst kommt, krieg ich gedanklich nichts mehr auf die reihe. ich vergesse einfach, was zu tun wäre. selbst meine selbstsuggestions-sätzchen, die ich eigentlich fast im schlaf kann, sind einfach weg.

22.09.2008 14:44 • #14


Ich nehme mich immer ein Taschentuch oder 1 Kleinen Zettelmit auf dem ich mir ein paar notizen gemacht habe . Oder 1 Gummiband am Handgelenk an dem ich ziehe ,und spüre das da doch was war, woran ich denken sollte und wollte.Oder ich male mir eine ! auf der Handoberfläche .1 = Atmen. "2= Menschen anschauen . 3= gleich Handtasche rumkramen.

Viel erfolg liebe Saorsa, Knuddel dich mal lieb

lg biggi

22.09.2008 14:50 • #15


Christina
Zitat von Saorsa:
aber die frage möchte ich trotzdem gerne noch im raum stehen lassen:

lieber ein erfolgserlebnis und etwas entspannung mit beruhigungsmittel

oder lieber darauf verzichten und machen, was ohne beruhigungsmittel möglich ist?
Ich würde ganz klar das Erfolgserlebnis notfalls mit Beruhigungsmittel vorziehen. Es geht doch darum, das Leben zu leben, nicht selbsttherapeutisch korrekt vor sich hin zu vegetieren. Um die Gefahren und Probleme von Beruhigungsmitteln weiß man ja, es ist klar, dass sie keine tägliche Lösung sind.

Liebe Grüße
Christina

22.09.2008 15:33 • #16


Ich denke auch,dass man im Notfall schon mal zu einer Hilfe in Form einer Tablette greifen kann.Es nützt ja meistens schon das Wissen eine dabei zu haben.Nur sollte es halt keine Dauerlösung werden.Lela

22.09.2008 16:06 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

engelderliebe
soarsa nimm dir ein hörspiel oder entspannungsmusik ins auto mit und mir hilft baldrian udn wnen cih was ncih schaff dann nehm ich die und schaffs dann leichter udn cih bina uch der meinung lieber schaff ich das mit hilfe als gar net


du packst das morgen ich bin in gednaken bei dir

knuddel der engel
der grad von einer adventskalendereinkauftour kommt und völlig ko is

22.09.2008 18:02 • #18


ich hatte in meiner größten Tiefphase eine Einladung zu einer Hochzeit die ich unmöglich sausen lassen konnte. Habe mich an diesem Tag mit Vivinox vollgepumpt und ich bin froh das ich es getan habe. Notfalltropfen habe ich auch immer dabei. Ich versuche aber soviel wie möglich ohne beruhigungsmittel zu tun.
ich habe mal gelesen "Tu das wovor du Angst hast und die Angst wird verfliegen", ich weiß nicht gerade beruhigend aber ein versuch ist es wert. Ich drück dir ganz fest die Daumen

22.09.2008 20:07 • #19


danke für eure meinungen und eure hilfreichen worte.

ich muss das mit der fahrerei wirklich üben. musik habe ich immer dabei, aber höhrbücher führe ich nicht, weil ich lieber lese.
notfalltropfen sind auch im handgepäck...

was ich kann oder nicht kann bzw. trotz der angst hinkriege, ist leider immer so tagesverfassungs-abhängig. manchmal nervt das einfach. aber ihr kennt das wohl alle.

einen schönen abend wünscht

leaina

22.09.2008 21:41 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky