Pfeil rechts

Hallo Ihr lieben,

am Mittwoch werden mir 5 Zähne gezogen. Ich habe mich für eine Vollnarkose entschieden, weil ich das Drama nicht so aushalten würde. Ich habe aber wahnsinnig Angst vor der Narkose (nicht wieder aufwachen usw.).

Allein schon der Gang in die Praxis, wenn ich nur dran denke, kriege ich Schwindelattacken.
Ich weiß nicht wie ich das durchstehen soll. Meine Freundin begleitet mich, aber oh mein Gott.

Hat jemand hilfreiche Tips, wie ich das durchstehen kann?
Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß

14.02.2011 23:02 • 17.02.2011 #1


25 Antworten ↓


Ich hab während meiner Angsterkrankung schon 2 OPs überlebt. Habe jetzt gerade keine Zeit, schreibe dir später noch mal!

LG Angstnase

15.02.2011 10:08 • #2



Horror. Zahn- OP.

x 3


sag dem zahnarzt auf jeden fall bescheid!!! keine falsche scham.
so kann er dich besser beruhigen & du bekommst vielleicht auch ein wenig mehr vertrauen in die situation und kommst gut durch. - auch wegen der narkose. die machen das die ganze zeit. und alle wachen wieder auf. aber wenn dir das der arzt versichert, wirkt es vielleicht besser.

15.02.2011 10:32 • #3


Hallo ratlos,

neko hat es sehr gut auf den Punkt gebracht,rede vorher mit dem Arzt!

Du darfst die Narkose nicht als Deinen Feind betrachten,sondern als Deine Hilfe.

Ich denke am Mittwoch an Dich......und bestimmt ganz viele aus dem Forum.

LG
Bernd

15.02.2011 12:15 • #4


Ich wünsche dir viel Glück und glaube ganz bestimmt daran, dass alles gut verläuft!
Lieben Gruß

15.02.2011 12:19 • #5


ich werde auch an dich denken ! du schaffst das !

15.02.2011 12:24 • #6


Also in den 2 Jahren mit meiner Panikstörung lag ich im OP wegen Herzkatheter, war 5 x in der Röhre (2 x CT Kopf, 1 x MRT Kopf, 1 x MRT HWS, 1 x MRT LWS) und beim Kieferchirurgen war ich auch, bekam 3 Zähne auf einmal gezogen. Es ist also alles zu schaffen.

Wegen der Zähne, also ich bin da hin, bekam Betäubung, es wurde 15 Minuten gewartet und dann 3 Zähne raus. Das Ziehen hat max. 30 Sekunden gedauert! Zack und raus. Das dauert doch nicht lange. Das macht ein Kieferchirurg im Halbschlaf beim Frühstück nebenbei.

Und selbst bei 5 Zähnen, man, die Vollnarkose belastet den Körper 10 mal mehr, als das Bisschen Angst und die paar Sekunden Zahnziehen unter örtlicher Betäubung. Oder besorg Dir eine Tavor oder Valium vorher, falls Du keine hast.

15.02.2011 12:33 • #7


Ich noch mal

Meine erste 'Angst-OP' waren meine Weisheitszähne. Insgesamt 4. Ohne Vollnarkose. Im Kiefer verwachsen, also musster der Kieferchiriug ran. Ich habe ihm mit betäubtem Mund erklärt, dass ich garantiert gleich sterben werde, mindestens hyperventilieren oder Kreislaufzusammenbruch

Meine zweite OP war eine Zystenentfernung, die Tennisballgrüße hatte. Habe die Informationen durchforstet und habe keinen einzigen Satz gefunden in dem stand, dass man nicht wieder aufwachen kann. Also ist das so gut wie gar nicht möglich War sogar meine erste Vollnarrkose!
Aber eine Narkose ist eine starke Belastung für den Körper, ich würds ohne machen... Das schont alle Organe und du kannst dir auch noch sicher sein, dass sie deinen Mund vorsichtig behandeln. Und wenn du ne Narkose machst, stell dier einfach vor wie schön das doch ist. Du musst einfach die Augen zu machen und wenn du aufwachst ist alles vorbei.. ist doch eigentlich gut , dass es sowas gitb, ich hätte nicht gerne zugekuckt wie die meinen Bauch aufschnippeln!

Liebe Grüße, Angstnase (Ich hoffe das hilft dir ein wenig!)

15.02.2011 21:56 • #8


Kann die Angst vor der Narkose zur Zeit sehr gut nachvollziehen. Ich werde mich wohl einer ambulanten OP unterziehen müssen. Das Aufwachen ist mir so ziemlich wurscht, ich denke mal, daß wird schon und wenn nicht krieg ich es ja nicht mit

16.02.2011 11:59 • #9


Das hatte ich auch kurz Herzrasen, aber sobald du merkst, dass sich was verändert bist du auch schon weg... Ich konnte nur noch kurz sagen: Mein Kopf kribbelt so komisch! Und schon war ich weg... Überhaupt nicht so schlimm, wie man denkt!

LG Angstnase

16.02.2011 13:41 • #10


Am besten wäre es allerdings solche Eingriffe ohne VN machen zu lassen.....eine Vollnarkose sollte nur eingesetzt werden wenn's nicht vermeidbar ist....denn sie belastet den Körper zusätzlich und birgt Risiken .....und seine Angst wird man so auch nicht los.....


Lg.eva

16.02.2011 13:51 • #11


Bei Zähnen würde ich dir zustimmen, obwohl es da sicher auch manchmal besser ist, eine VN machen zu lassen, wenn eine Behandlung gar nicht möglich ist. Vorher sollte allerdings jegliche Möglichkeit ausgeschöpft sein.

@ Angstnase
Ich hoffe sehr, daß es sooo schnell geht.

16.02.2011 15:17 • #12


Außerdem gibts ja auch noch Habituation Spätestens nach ner viertel Stunde würdest du dich eh beruhigen, auch ohne Vollnarkose.... Wegen dem Sympathikus und Ko(?)sympathikus... Überleben wirst du es und Chaosfee hat wirklich recht. Ich habe es selber nach meinre OP gemerkt, meine Blutwerte waren viel schlechter als vorher und ich war total schlapp. Meine Zahn-OP habe ich auch ohne Vollnarkose überlebt. Der Zahnarzt bzw Kieferchirug hat mir abgeraten.
Ja, geht wirklich schneller als man denkt...Man merkt erst was wenn man auch wirklich gleich weg ist. Davor liegt man da rum und nichts passiert. Wirkt ganz plötzlich und schnell!

LG Angstnase

16.02.2011 15:20 • #13


Es gibt doch auch den Dämmerschlaf....der belastet dem Körper nicht so doll.....und ja eigentlich merkt man ja nix wenn die Zähne gezogen werden wenn die Spritze gut sitzt....ist ne Sache von 10 Minuten...
Mir wäre das Risiko einer Vollnarkose für diesen relativ kleinen schnellen Eingriff zu hoch...

Ich würde mir das nicht antun und mir lieber hinterher von dem gesparten Geld was schönes kaufen.....

16.02.2011 15:29 • #14


jadi
ich hatte seit gestern bissel zahnweh (oberer rechter weissheitszahn)über nacht wurde es schlimmer so das ich sogar wach wurde...ich spürte auch sofort meine dicke backe....heute morgen dann zum zahndoc...und es blieb mir keine wahl das ding ist waagerecht zur backe gewachsen man kam kaum mit die geräte ran...er musste raus und das sofort....ok ...bekam 2 spritzen...dann war alles taub er hebelte einmal dran rum dann nahm er die zange und raus war dit riesen teil..........seither sitze ich hier und kühle fleissig.........und die anderen 3 w-zähne lass ich nun auch nach und nach rausholen...und ich würde mir niemals ne VN machen lassen bei zähnen....wer will schon wegen ein paar zähne hops gehn........

16.02.2011 17:37 • #15


Ne ich auch nicht..... nur wenn's sein muss.....

Hab ja auch 4 Zähne gezogen bekommen und das ging nur zack zack zack ....da merkt man nix....obwohl meine Tochter bekam ihre Weisheitszähne 2 mal 2 Stück gezogen und sah tagelang wie Ein Hamster aus....

16.02.2011 18:31 • #16


Mr. Unmöglich: Frag mal anziehend Cora.... was die von Vollnarkosen hält...

16.02.2011 18:43 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Naja aber wer weiß wieviel VN Cora schon hatte bzw. ob da net noch was anderes im Busch war.
Ich hab demnächts auch ne VN wegen meinen Zähnen, u.A. müssen die letzten Weisheitszähne raus. Meine unteren hab ich vor Jahren rausgemacht bekommen und es war schon ohne PA die Hölle für mich. Das komische ist ich hab wahnsinnige Angst vor Spritzen, aber der i.v. Zugang , der ja eigentlich mehr weh tut, der läst mich kalt.
ALs ich meinem Zahnarzt gesagt habe ich möchte eine VN hat der gleich gesagt: Sie wissen wie gefährlich das ist, da ist vor kurzem erst wieder ein Mädchen gestorben. Das hörte sich für mich wie ein Standardsatz an.
Letztendlich ist es doch so, dass man an allem sterben kann. Ich für mich persönlich kann nur sagen, dass eine ortliche Betäubing meine Beschwerden verschlimmert, mal abgesehen davon bekomme ich bei den PA immer einen Asthmaanfall, also nicht wirklich prickelnd.
Ich hab in meinem Beruf schon so viele Narkosen erlebt, manche auch mit Komplikationen. Allerdings sind die echt die Ausnahme und kommen eigentlich nur dann vor wenn jemand bei dem Anästhesiegespräch geflunkert hat ( z.B. wenn jemand Dro. nimmt ), wenn jemand Vorerkrankungen hat, vor allem mit dem Herz, oder es OPs sind die selbst Spezialisten an ihre Grenzen bringen.
Also ich zieh das mit der VN durch.

16.02.2011 19:12 • #18


@ zsolt_grabenhorst

Wenn meinst du mit Mr. Unmöglich?

16.02.2011 19:34 • #19


jadi
Zitat von Chaosfee:
Ne ich auch nicht..... nur wenn's sein muss.....

Hab ja auch 4 Zähne gezogen bekommen und das ging nur zack zack zack ....da merkt man nix....obwohl meine Tochter bekam ihre Weisheitszähne 2 mal 2 Stück gezogen und sah tagelang wie Ein Hamster aus....



seh auch aus wie ein hamster.,...aber so sehen auch viele mit VN aus......also wie gesagt ich bevorzuge ohne.....das ist wie mit frauen die lieber nen(freiwillig,auf eigenen wunsch) kaiserschnitt haben wollen....ich bevorzuge normal geburt

16.02.2011 19:40 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky