Pfeil rechts

Hallo, hab da mal ne Frage: Neuerdings ist für mich Einkaufen gehen der blanke Horror: Jedesmal im Supermarkt bekomm ich Panik, denke ich sterbe gleich und renne dann schnell an die Kasse (habe natürlich die Hälfte meiner Liste nicht im Wagen). Leide seit Jahren an generalisierter Angststörung und Krankheitsangst (diese habe ich ganz gut im Griff). Früher war Einkaufen immer eine willkommene Ablenkung, und jetzt das! Fange demnächst eine Therapie an und der Psychologe meinte im Vorgespräch, dass die Angst sozusagen Junge bekommt und sich verlagert. Also: hat jemand eine guten Tipp für mich, wie ich mich wieder einigermaßen angstfrei mit Lebensmitteln versorgen kann? Ich such mir schon Zeiten aus, an denen extrem wenig los ist und kleinere Läden.

Herzlichen Dank
Lena

31.05.2012 23:26 • 01.06.2012 #1


8 Antworten ↓


Hallo Lena50
Was meinst Du denn was Dir passieren kann?
LG, Nachtschatten

31.05.2012 23:59 • #2



Horror: Supermarkt

x 3


Hallo Nachtschatten,
im Grunde weiß ich ja, dass nichts Schlimmes passieren kann. Es ist so ein blödes Gefühl im Kopf (Schwindel, Konzentrationsstörungen, Ohrensausen, Todesangst) und ich denke nur noch: ich muss hier raus.
LG Lena

01.06.2012 00:02 • #3


Zitat von Lena50:
Hallo Nachtschatten,
im Grunde weiß ich ja, dass nichts Schlimmes passieren kann. Es ist so ein blödes Gefühl im Kopf (Schwindel, Konzentrationsstörungen, Ohrensausen, Todesangst) und ich denke nur noch: ich muss hier raus.
LG Lena
Hatte ich auch mal, ging aber irgendwann von allein weg (Dauer etwa 2 Jahre). Ich bin auch mehrfach rausgerannt. Allerdings hab ich mir irgendwann Mühe gegeben und mich, klingt vielleicht blöd, zusammengerissen.

Wenn ich heute an einer Kasse stehe und dann ist es vielleicht noch total warm in dem Laden und 10 Leute vor mir, dann komme ich schon auch noch manchmal ins schwitzen, aber ich kann mich heute innerlich beruhigen und mir sagen bleib entspannt.


Der größte Feind wäre hier Vermeidung. Das sollte man möglichst nicht machen.

01.06.2012 00:42 • #4


Hallo Lena50
Die Symptome die Du beschreibst kommen vom steigenden Blutdruck und vom Adrenalin.
Dann kommt die Todesangst. Aber warum? Gibt es irgendwas was Du nicht verarbeitet hast? Das kann in einem völlig anderen Zusammenhang stehen und auch weit zurückliegen.
Wenn Du körperlich gesund bist kann Dir nichts passieren. Bleib im Laden und versuche das Gefühl zu ertragen. Es wird vergehen. Das kann dauern und ist wirklich äzend, aber nur so wirst Du Deine Angst los. Durchlebe die Situation bewusst, dann vergeht die Angst.
Wie Crazy030 schon sagt: Der größte Feind wäre hier Vermeidung.
Konfrontiere Dich mit der Angst.Wenn Du wegrennst kann das noch Jahre so gehen.
Du kannst jederzeit Rein- und Rausgehen. Versuche es in kleinen Schritten wenn die Angst zu stark ist. Hinfahren, zum Geschäft gehen, in den Eingangsbereich gehen, in`s Geschäft gehen, versuch mal 20 min drinnen zu bleiben, Du mußt ja nichts kaufen. Und dann rausgehen. Geh mit jemanden zusammen hin. Jemanden dem Du vertrauen kannst und der Dich versteht, der Dich im schlimmsten Fall rausbringt.
Wenn Du den Grund Deiner Angststörung nicht rausfindest kann es zwar sein das Du diese Angst löst, aber dann treten die Symptome woanders in einer anderen Situation wieder auf. Die Angst verlagert sich. Hab sowas selbst schon erlebt und kann es jetzt auch. Und ich ärgere mich um die verlorenen Jahre.
LG, Nachtschatten

01.06.2012 02:07 • #5


Ich habe mich immer dann auf etwas anderes konzentriert.

Das klappte recht gut für mich.

01.06.2012 07:59 • #6


Hallo Lena!
Wenn ich im Supermarkt diese fürchterliche Angst bekomme versuche ich mich abzulenken indem ich mich ablenke. Ich schaue mir dann z. B. die anderen Leute ganz genau an konzentriere mich auf ihre Haarfarbe oder darauf was die so anhaben. Mich lenkt das eigentlich ganz gut ab!
Liebe Grüße
Taddy

01.06.2012 08:11 • #7


huhu also im supermarkt fingen meine Attacken an.. aber an der Kasse..
Dieses Warten, dann stimmt ewig vorne was nicht, und man muss noch länger warten, dann ist man eingequetscht zwischen fremden leuten, die dir total nah auf die Pelle rücken, dann passiert es.. Fühle mich bedroht und beobachtet.. Folgen: Schwitzen, Ohrensausen, Schwarz vor Augen, flache Atmung, Fluchtwunsch.. Momentan mache ich es so, wenn die Schlange wieder länger ist, dann atme ich 3x tief ein und aus und sage mir Es ist alles gut! Es tut dir hier keiner etwas! Es ist keine gefahr in Sicht! Hau ab, Du Doof, und lass mich jetzt in Ruhe! hab es jetzt 3x gemacht, und es hat jedesmal geholfen Geheilt ist man natürlich nicht, aber es hilft ein wenig in so einer Situation. Versuch es einfach mal..

LG

01.06.2012 08:40 • #8


Zitat von Jaleolina:
Momentan mache ich es so, wenn die Schlange wieder länger ist, dann atme ich 3x tief ein und aus und sage mir Es ist alles gut! Es tut dir hier keiner etwas! Es ist keine gefahr in Sicht! Hau ab, Du Doof, und lass mich jetzt in Ruhe! hab es jetzt 3x gemacht, und es hat jedesmal geholfen

Das ist sicherlich besser als durch Nicht-Einkaufen zu vermeiden.

01.06.2012 10:33 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler