Pfeil rechts

wer leidet auch so ,hätte so gerne eine freundin als friseurin wo mir meine ängste nimmt die zustände sind jedes mal so schlimm.wer sich angesprochen fühlt kann mir mal schreiben wohne im raum crailsheim.

03.05.2013 11:56 • 04.05.2013 #1


8 Antworten ↓


würde mich sehr freuen über eine nachricht bin verheiratet und hab drei kinder

03.05.2013 11:59 • #2



Angst vorm Friseur

x 3


Hallo,

hier wäre zumindest eine Friseurin die dich versteht

agoraphobie-panikattacken-f4/friseurin-ueberlastung-im-beruf-t49971.html

Vielleicht wohnt Ihr ja in der Nähe?

LG

03.05.2013 12:13 • #3


Wovor hast du genau Angst beim friseur? Hast du ne schlechte Erfahrung gemacht?

melde dich wenn du lust hast...ich helfe dir gern!

03.05.2013 12:25 • #4


Hallo ja das ruhige sitzen der Umhang das Gefühl wie gefangen bekomme immer starke Atemnot Herzrasen denke muss jeden Augenblick davonrennen obwohl die Friseurin zu uns nach hause kommt hab auch schon spontan die friseurin zu uns nach hause bestellt aber da ist das auch so ich weis nur als kleines Kind hat mich meine mutter zum Friseur gebracht sie ist so lange immer einkaufen gegangen und mir wurden die haare mit einem Apparat geschnitten schaute immer aus wie eine junge durfte nie lange haare haben,habe auch eine schlechte Kindheit hinter mir war ein lang in therapie hat mir nicht viel geholfen nehme ja schon über 10 jahre insidon helfen mir aber in letzter zeit überhaubt nicht nehr habe aber jetzt nächsten monat einen termin beim neurologen und hoffe auf andere medikamente manchmal denkt man kann nicht mehr es strengt einen alles so an diese Krankheit sieht man nicht,und danke das du mir helfen möchtest habe mich sehr über deine Nachricht gefreut

03.05.2013 13:01 • #5


Lettal
es gibt auch mobile friseure!
vielleicht wäre das ein tipp?
die kommen zu dir nach hause, da bist du in einer bekannten umgebung und du kannst sicher mit denen reden, solltest du dazwischen aufstehen wollen!

03.05.2013 13:22 • #6


geh an den tagen wo nicht so viel los ist.Am WE ist immer n bisschen mehr los,da die meisten frei haben.

Vielleicht solltest du es in kleinen schritten versuchen...

erstmal n trockenschnitt

beim nächsten mal mit waschen....wasch cut n go( kannst selber föhnen)

und dann immer mehr....

Ich weiss wie du dich fühlst! konzentriere dich auf die umgebung nicht auf deinen Körper....

04.05.2013 14:09 • #7


Ahhh ja ich hasse Friseure auch! Also nicht die Menschen an sich, aber wie sie ihren Beruf ausüben.
Dieses gezwungene Labern immer! Ich geh hin zum Haare schneiden, nicht weil ich ein pseudo Psychologen brauche! Stresst mich immer enorm mit denen zu reden, am besten auch noch über mein Leben. Und wenn man höflich sagt, man möchte nicht reden, dann sind alle auch noch immer beleidigt. Furchtbar, dass denen so etwas in der Ausbildung begebracht wird. Ebenso das Aufschwatzen von Frisuren. Geht gar nicht, wenn man immer hundert mal sagen muss, dass man nicht diesen und jenen neusten Trendschnitt will.
Und das allerschlimmste ist das Spitzen schneiden! Unter Spitzenschneiden versteht ja immer jeder Friseur er soll zwanzig cm abschneiden. Grausam! Ich glaub ich bin in meinem ganzen Leben erst zweimal nicht wutentbrannt bei einem Friseur raus!
Wenn ich meine Haare selber schneide oder eine ungelernte Freundin ran lassen, kommt in der Regel eher das raus, was ich will, als wenn ich zum Friseur gehe. Jedesmal, aber auch wirklich jedesmal schneiden die viel zu viel ab! Viel zu komisch! Wenn ich denen sag, dass ich ein Wirbel am Kopf habe und meine Haar immer! in den Mittelscheitel fallen glaubt das keiner und ich bekomm Vorschläge für ein Pony oder ein Seitenscheitel! Grausam. Das Pony fällt ja auch in den Mittelscheitel und teilt sich. Alles schon probiert. Und wie man Haare zu kämmen hat muss man den meisten auch noch sagen! Welcher Idiot setzt denn, vorallem bei nassen Haare am Scheitel an zum durchkämmen?! Grrr. Wenn ich im Vorfeld sag, dass sie unten nasetzten sollten, kommt immer das "ich bin hier der Friseur, ich weiß schon wie man das macht". Das ich meine Haare vllt besser kenne, auf die Idee kommen sie nicht. Erst wenn der Kamm plötzlich nach 2cm stecken bleibt und alles verknotet ist. Jajaja.
Ich kann dich voll und ganz verstehen, dass du ANgst vor dem Frisuer hast! Berechtigt wie ich finde!

04.05.2013 14:19 • #8


Dubist
MIr gings ähnlich, meine Haare wurden als Kind auch immer abgeschnitten. Ich wollte wie du lange haare haben. das erste mal lange haare im Leben hatte ich endlich mit etwa 12 jahren, super.
Ich brauche immer lange, wenn ich zum Friseur gehen will, zu welchem ich denn jetzt gehen werde?
Denn es könnte ja sein, das die oder die besser schneideit.
Lange zeit bin ich dann zu einem gegangen wo in der Nähe war, guter Ruf und auch nicht ganz billig.
Dann bin ich zu einem ganz teuren gegangen. Aber ich sag dir, teuer oder sehr teuer sagt nichts aus darüber, ob die nicht auch den Rest vergessen zu schneiden. Manche haben einfach kein bock auf ihren Job scheint mir.
Und es macht mich wütend wenn ich dann noch selber haare verdünnen oder kürzen muss.
Aber ich kann betonen, die wahrscheinlichkeit bei einem teuren friseur total verhunzt rauszukommen ist viel geringer als bei einem billigshuppen.
Hatte da mal anstatt braunes haar, schwarzes bekommen, schrecklich, und den Rock, grad einer meiner schönsten hat sie mir auch noch mit färbemittel beschmutzt.
Eine Friseurin hat es nicht geblickt, billigfriseur, die eine seite war viel länger als die andere.
Als ich der das sagte.
Ok, dann können wir ja noch mehr abschneiden einfach, sie.
da ging ich nie wieder hin.


Lasst euch sagen, die Friseure die gut besucht sind, einen guten Ruf haben, nicht die billigstens sind. geht dahin.
Rechte hand vom Chef, oder Chef(in) ist dann egal, denn oft schneiden begabte leute besser sogar als der Chef(in), oder mindestens genauso gut.
lg Dubist

04.05.2013 14:48 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler