Pfeil rechts
9

Hallo ihr Lieben,

ich dachte, nun etwas stärker geworden zu sein, aber scheinbar ist dem nicht so. Habe letzte Woche meinen Mut zusammen genommen und einen Termin beim Friseur ausgemacht. Nun kommen die Bedenken. Hab vor ewiger Zeit mal gehört, dass das Haarewaschen am Waschbecken beim Friseur einen Schlaganfall auslösen kann, da Arterien verletzt werden können.
Nun mach ich mir mal wieder Gedanken und bin kurz davor den Termin wieder abzusagen.

03.11.2020 10:36 • 03.11.2020 #1


16 Antworten ↓


Islandfan
Das habe ich auch mal gelesen und bin deshalb auch oft angespannt vor einem Friseurbesuch. Aber das waren Einzelfälle bei Leuten, die sowieso schon vorgeschädigte Arterien hatten. Weltweit gibt es wohl nur ein paar dokumentierte Fälle. Die Wahrscheinlichkeit auf dem Weg zum Friseur im Straßenverkehr zu verunglücken, ist viel, viel höher.

03.11.2020 11:28 • x 2 #2



Angst vor Schlaganfall beim Friseur

x 3


Danke. Süße Mieze. Ist es eine "Glückskatze"?

03.11.2020 11:59 • x 1 #3


Angor
Ich lasse, wenn ich es mal überhaupt zum Frisör schaffe, nie die Haare an diesen Becken waschen, ganz einfach, weil mir dann der Nacken weh tut und ich anschließend kaum meinen Kopf hochkriege.

Normalerweise hat jeder Frisör auch Becken, wo man den Kopf nach vorne legen kann. Ich würde einfach mal nett fragen.

03.11.2020 12:14 • x 1 #4


Islandfan
Zitat von Ginny1804:
Danke. Süße Mieze. Ist es eine "Glückskatze"?

Danke. Ja, eine Glückskatze. Das war unsere Heizi. Sie ist vor über 2 Jahren im Alter von 22 an Krebs gestorben.

03.11.2020 13:01 • #5


Zitat von Angor:
Ich lasse, wenn ich es mal überhaupt zum Frisör schaffe, nie die Haare an diesen Becken waschen, ganz einfach, weil mir dann der Nacken weh tut und ich anschließend kaum meinen Kopf hochkriege.Normalerweise hat jeder Frisör auch Becken, wo man den Kopf nach vorne legen kann. Ich würde einfach mal nett fragen.


Meiner leider nicht. Sein Sohn hat vor ein Paar Jahren den kompletten Salon renovieren lassen und nun stehen da nur noch diese typischen Waschbecken. Ich geh normalerweise nur zwei mal im Jahr und würde mir die Haare jetzt nur anfeuchten lassen, aber leider müssen momentan alle gewaschen werden. Mein Mann hat morgen einen Termin und da mache ich mir auch schon Gedanken. Er geht ja eher sorglos mit sowas um und erklärt mich da jetzt für verrückt.

03.11.2020 15:20 • #6


Madeline89
Hey ich bin Friseurin und bei uns ist sowas noch nie passiert. Du kannst deine Friseurin bitten dir eine Nackenstütze zu geben. Das ist wie ein weiches Polster das um die Stelle gelegt wird wo dein Hals /Nacken aufliegt. Denke das das mittlerweile jeder Friseur hat. Alternativ geht auch ein zusammengerolltes Handtuch .

Viele liebe Grüße

03.11.2020 15:36 • #7


Zitat von Madeline89:
Hey ich bin Friseurin und bei uns ist sowas noch nie passiert. Du kannst deine Friseurin bitten dir eine Nackenstütze zu geben. Das ist wie ein weiches Polster das um die Stelle gelegt wird wo dein Hals /Nacken aufliegt. Denke das das mittlerweile jeder Friseur hat. Alternativ geht auch ein zusammengerolltes Handtuch . Viele liebe Grüße


Danke. Das werde ich. Ich nehme jetzt all meinen Mut zusammen und mach mich fertig.

03.11.2020 15:48 • #8


Lillibeth
Ich nehme auch immer ein Handtuch. Sage ihr das ich Probleme mit der Halswirbelsäule habe. Das geht gut und da wird dann auch nichts eingeklemmt

03.11.2020 16:16 • x 1 #9


Zitat von Islandfan:
Danke. Ja, eine Glückskatze. Das war unsere Heizi. Sie ist vor über 2 Jahren im Alter von 22 an Krebs gestorben.


Oh das tut mir leid. Tiere werden immer zu einem Teil der Familie! Mir wird da bei meinem auch schon ganz Angst und Bange.

03.11.2020 16:31 • x 1 #10


Bin nun wieder zurück. Habe nach einem Handtuch gefragt und dann hat die Friseurin ein kleines Schaumstoffpolster um das Waschbecken gelegt. Es war dadurch nicht mehr so hart. Hab mich trotzdem versteift und war nicht so ganz entspannt. Das Auswaschen hat ewig gedauert, da die Farbe so schlecht raus ging. Hoffe dass nun alles soweit ohne Komplikationen bleibt.

03.11.2020 19:10 • #11


Madeline89
Zitat von Ginny1804:
Bin nun wieder zurück. Habe nach einem Handtuch gefragt und dann hat die Friseurin ein kleines Schaumstoffpolster um das Waschbecken gelegt. Es war dadurch nicht mehr so hart. Hab mich trotzdem versteift und war nicht so ganz entspannt. Das Auswaschen hat ewig gedauert, da die Farbe so schlecht raus ging. Hoffe dass nun alles soweit ohne Komplikationen bleibt.


Super , du hast es gewagt Alles gut gelaufen Lg

03.11.2020 19:17 • x 1 #12


Zitat von Ginny1804:
Hallo ihr Lieben,ich dachte, nun etwas stärker geworden zu sein, aber scheinbar ist dem nicht so. Habe letzte Woche meinen Mut zusammen genommen und einen Termin beim Friseur ausgemacht. Nun kommen die Bedenken. Hab vor ewiger Zeit mal gehört, dass das Haarewaschen am Waschbecken beim Friseur einen Schlaganfall auslösen kann, da Arterien verletzt werden können. Nun mach ich mir mal wieder Gedanken und bin kurz davor den Termin wieder abzusagen.


Hallo,

ich arbeite seit 18 Jahren als Friseur und kann nur bestätigen, was hier auch schon geschrieben wurde: Bei uns ist in dieser Zeit so etwas noch nie passiert. Meine Eltern sind auch Friseur und auch meine Grosseltern waren Friseur. Wenn ich jetzt die Zeit meiner Grosseltern mitrechne, dann ist unsere Familie seit den 50er Jahren in der Friseurbranche tätig. Und mir wäre nicht bekannt, dass so etwas bei meinen Grosseltern bzw. Eltern passiert wäre. Auch seit ich in dem Beruf bin, ist mir so etwas nicht passiert.

Deshalb mein Rat: Geniesse die Haarwäsche und den Friseurbesuch. Es ist wirklich sehr, sehr unwahrscheinlich dass da etwas passiert.

03.11.2020 19:35 • x 1 #13


Zitat von Madeline89:
Super , du hast es gewagt Alles gut gelaufen Lg


Momentan hab ich noch Kopf- und Nackenschmerzen, weil ich mich beim
Haarewaschen so versteift hab. Aber die Friseurin hat so schön den Kopf massiert. Das lieb ich eigentlich am Friseurbesuch.

03.11.2020 20:08 • #14


Zitat von Der Sorgenmacher:
Hallo,ich arbeite seit 18 Jahren als Friseur und kann nur bestätigen, was hier auch schon geschrieben wurde: Bei uns ist in dieser Zeit so etwas noch nie passiert. Meine Eltern sind auch Friseur und auch meine Grosseltern waren Friseur. Wenn ich jetzt die Zeit meiner Grosseltern mitrechne, dann ist unsere Familie seit den 50er Jahren in der Friseurbranche tätig. Und mir wäre nicht bekannt, dass so etwas bei meinen Grosseltern bzw. Eltern passiert wäre. Auch seit ich in dem Beruf bin, ist mir so etwas nicht passiert.Deshalb mein Rat: Geniesse die Haarwäsche und den Friseurbesuch. Es ist wirklich sehr, sehr unwahrscheinlich dass da etwas passiert.


Danke für deine Worte. Ich habs versucht. Beim Waschen hab ich nicht trotzdem so arg versteift, dass ich nun Nacken- und Kopfschmerzen hab. (Kann aber auch vom Zähnepressen kommen.)
Aber: Ich hab heute eine neue Friseurin gehabt. Mein eigentlicher Friseur (der Senior) hatte frei und ich muss sagen, dass ich sowohl von der Farbe, als auch vom Schnitt begeistert bin.

03.11.2020 20:10 • x 1 #15


Islandfan
Zitat von Ginny1804:
Oh das tut mir leid. Tiere werden immer zu einem Teil der Familie! Mir wird da bei meinem auch schon ganz Angst und Bange. O


Ja, das ist auch ganz hart. Besonders schlimm ist es, wenn man nicht genau abschätzen kann, wann der Zeitpunkt da ist, das Tier gehen zu lassen. Ich denke heute noch oft, dass wir vielleicht zu lange gewartet haben. Wir waren zwar täglich in Kontakt mit dem Tierarzt, aber dennoch zweifelt man. Wir haben ein wunderschönes Grab im Garten gemacht und seit ihrem Tod brennt dort jede Nacht eine kleine Laterne.

03.11.2020 20:32 • #16


Islandfan
Super, dass du dich aufgerafft hast. Da kannst du stolz auf dich sein. Die Schmerzen kommen vom Versteifen und dem Angespanntsein. Wärme hilft dagegen gut.

03.11.2020 20:34 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel