13.12.2006 01:21 • 17.03.2020 #1


88 Antworten ↓


Hey Sabi..,

ich würde gerne mit dir darüber bisschen reden wenn du willst !!

Ciao Vito

13.12.2006 18:03 • #2



Hallo Sabi05,

Angst aus dem Haus zu gehen

x 3#3


hallo

also ich muss sagen hab auch angst bestimmte dinge nich zu tun.
zu einkaufen, post, apotheke...solche dinge.
ich hab angst das es mir schlecht geht, ich abklappe.....
es fällt mir echt schwer muss mich auch zwingen aber ich denke mir immer...wenns dir schlecht geht gehst du schnell wieder nach hause.....
ich erledige die dinge mit dem fahrrad da bin ich schneller wieder zu hause

geh doch einfach nur kurz vor die tür und versuch es dann immer länger auszuhalen. du must nix tun einfach raus und wenns zu schlimm wird wieder rein....

lg anni

02.01.2007 18:46 • #3


Hallo!
Ich leide auch darunter.Genau wie du.Ich komm auch kaum mehr aus dem Haus was wirklich sehr schlimm ist.Mir wird schwindelig,fühle mich allein und ausgeliefert.Fange an zu zittern und zu schwitzen,bekomm Atemnot.Ich weiß das die Angst unnötig ist kann aber nix dagegen tun.Hab mich gezwungen raus zu gehen weil ich es können muss.Mal gings gut mal wurde ich total nervös und wollte wieder zurück.Dabei ging ich füher gerne rsus.

21.01.2007 17:38 • #4


hi,
nehme bitte keine medikamente ohne vorher mit arzt darüber zu reden.
hast du niemand der dir die hand gibt? mit dem du rausgehst? wie ist es abnds, wenn schon dunkel ist und niemand fast auf der straße?
kannst nicht mit zb.mp3 player rausgehen? mit gute musik oder entspannungs musik? oder gehe ein paar min. vor die haustür und gleich wieder zurück... ich weiß es ist nicht einfach aber versuch es und lass uns wissen.
selber bin ich gespannt auf die adressen von guten psychologen.
bin auch aus dem raum stuttgart
liebe grüsse jes_s

21.01.2007 18:15 • #5


Wie sieht es denn mit Beruf aus?Da musst du ja auch ständig aus dem Haus.Wenn man was erledigen muss ja auch.Mir fällt es auch schwer.
aber vielleicht liegt es daran das ich von natur aus schüchtern und ängstlich bin.Dazu kommen bei mir noch familiere probleme.Ich glaube ich habe versteckte unbewusste zukunftsängste.Das kommt auch alles noch mit dabei.

21.01.2007 23:20 • #6


hey danke für eure antworten...also zur zeit geht es wieder ich weiß auch nicht so lange es draußen nicht so warm ist, sind auch eigentlich die Angst und die Panik weniger...war heute ganz kurz draußen aber musste dann auch gleich wieder zurück.Naja arbeiten gehe ich zurzeit nicht ich mache gar nichts mehr das schränkt mich wirklich sehr ein.Ich weiß nicht was ich noch machen soll ich habe im internet eine seite gefunden, da steht das die psychologen auch zu einem nach hause kommen wenn man dsa durch die Angst nicht mehr verlassen kann...und die sind auch im raum stuttgart...ihr könnt ja auch mal auf die seite
wwww.panikfrei.de
ich denke da werde ich im laufe der woche mal anrufen und fragen wie das da dann so abläuft. Das seh ich gerade noch so als meine letze chance denn so kann es echt nicht weiter gehn.
Danke nochmal für eure antworten...

22.01.2007 01:29 • #7


Ich denke ich weiß wie sie einem helfen wollen.Sie führen die angstpatienten genau in die Situationen und orte die einem Angst machen.Damit die Angst von selber wieder vorrüber geht.

22.01.2007 15:10 • #8


Was kostet denn eine Angstbehandlung?Ich bräuchte auch eine weil ich ja auch nicht aus dem Haus kann.Und ich muss dringend einen Beruf lernen.Nur wie wenn ich nicht raus kann.Jemand der an Ängsten leidet wird sowieso nicht eingestellt.Diese Ängste verderben mir mein ganzes Leben.Ich muss ja einen Beruf haben und möchte auch heiraten.Aber dazu muss ich gesund sein.

22.01.2007 15:41 • #9


Und wie ist es denn bei dir mit einkaufen gehen?Da musst du ja auch raus.

22.01.2007 15:55 • #10


Hi Sabi,habe mich gerade hier angemeldet und deinen Beitrag
gelesen.Kann mich sehr gut ich dich reinversetzen denn ich habe auch Probleme mit aus dem haus gehn.Ein kleiner trick von mir ist meine Wege mit dem Fahhrad zu erledigen.Es ist auch hilfreich sich ein Lied in den Kopf zu holen und sich so sehr auf den Text zu konzentrieren das keine Angst kommen kann.Ich habe das Glück noch drei Kinder im Haushalt zu haben so das ich selten allein raus muss.erstmal liebe Grüsse
Anni

23.01.2007 14:02 • #11


Hallo
Darüber kann ich leider nur nuch lachen. Konfrontationstherapie brachte bei mir genau das Gegenteil: verschlimmerung, und das nach 10 Monaten Therapie und unzählige Konfrontationen. Jetzt verlasse ich nicht mehr das Haus. Alles Liebe

21.02.2007 19:44 • #12


hey

habe so ziemlich das selbe problem.
mit 14 hatte ich die schule abgebrochen und sahs daher immer mehr zuhause rum.
nach einiger wurde es immer schlimmer rauszugehen... mit ca 16 bin ich dann nur noch in bekleitung aus dem haus.
nun bin ich 21 und es wird nicht wirklich besser.
im sommer versuche ich es immer ein wenig zu bessern in dem ich mindestens einmal in der woche ein wenig spazieren gehe.
hier gibts realtiv viel felder so das man in ruhe rumalufen kann. im winter verschlechtert es sich dann aber meist wieder.

ich ertrage den gedanken einfach nicht das ich etwas nicht unter kontrolle habe
auch wenn ich anderen menschen begegne sind die gedanken das sie etwas schlechtes von mir denken könnten so hoch das ich mich total hinneinsteiger und wie de rletzte depp dastehe.

ich wohne daher auch noch zuhause und da letztes jahr auch noch mein letzter freund nach berlin gezogen ist hab ich nun praktisch niemand mehr auser meinen eltern und paar leuten im internet.
meine eltern versuchen es so gut es geht mich zu unterstützen nur am schluss ist es immer noch meine entscheidung ob ich etwas mache oder nicht und daher sind sie auch realtiv machtlos.

komme ebenfalls aus dem raum stuttgart
danke fürs zuhöreren (1. mal das ich fremden davon erzähle)

31.03.2007 23:54 • #13


halo gast,

das war der erste schritt! mensch, du bist so jung, dein leben fäng erst richtig an. nehme bitte professionelle hilfe in anspruch. lass es deine eltern beim ersten geschpräch begleiten. du schaffst das!
alles gute jes_s

02.04.2007 13:30 • #14


Hallo danke erst mal das so viele geantwortet haben...ja das gefühl das du beschreibst kenne ich sehr gut aber ich find es sehr gut, das du mit deinen eltern darüber sprichst und sie für dich da sind und auch das du hier geschriebn hast is ja erst mal der erste schritt, und es zeigt das du ja wirklich etwas ändern willst. also bei mir is es aber bei einer sache eher andersrum bei mir is es so, das es sich im sommer bei mir verschlimmert durch die wärme und so damit komm ich nicht so klar im winter dagegen geht es. naja zur zeit geht es mir aber einigermaßen gut. gestern war ich so gar das erste mal seit langem wieder draußen und ich hab versucht einfach nicht über die angst nachzudenken. heute versuche ich es gleich wieder ich versuch einfach nicht aufzugebn. wär auch schön wenn du wieder was von dir hören lässt, wie es dir weiter hin geht...
gru´ß sabi

06.04.2007 06:41 • #15


hallo ,

würde gerne wissen, wie es euch mittlerweile so geht!
Geht ihr wieder aus den Haus?
Mir gehts genauso und mich kotzt das so an, war früher gerne draußen.

Lg

04.06.2012 20:23 • #16


Das kenne ich inzwischen auch, bis vor ca. 1 Jahr ging ich gerne raus, trotz Herzrasen und Schweißausbrüche. Doch inzwischen bekommt man mich immer weniger dazu.

Selbst einkaufen macht mir derzeit keine Freude mehr.

In Umkleidekabinen gerate ich in Hitzewallungen und möchte davon laufen.

Am liebsten würde ich Nachts einkaufen, wenn alles leer ist.

Ich lebe im Ausland und hier gibt es keine Möglichkeit in eine Therapie zu gehen, daher suche ich nun hier nach Info und Hilfe.

Da ich derzeit dabei bin mich abzukapseln, da es mir nach so vielen Jahrzehnten irgendwie nun alles zuviel ist.
Nur weil man Brot kaufen möchte, Herzrasen zu bekommen und zu schwitzen.

Ich hoffe wir finden hier alle zusammen die Ursachen heraus und können uns damit gegenseitig helfen.

05.06.2012 09:27 • #17


Bei mir ist es derzeit auch so schlimm das ich mich kaum noch aus dem haus traue
aber ich muss nunmal dadurch das ich ein hund habe... aber heut is richtig schlimm ich bin nur schnell eine runde gerannt un dann ganz schnell wieder rein
Und ich hab manchmal auch das gefühl das wenn ich mich der angst stelle un das mache was mir angst bereitet das ich dadurch manchmal noch stärker angst bekomm. Einkaufn geht bei mir zurzeit garnich , das macht zurzeit meine mutti für mich =/

05.06.2012 10:36 • #18


hi peperurda und nita92,

also ich bin gerne aus den Haus raus und jetzt. Vor was ich Angst habe weiß ich nicht mal genau. Bei mir ist jeder schon die Angst vor der Angst. Ich kann sie nicht kontrollieren, sie kommt einfach.

Die Panikattacke ist so schlimm, ich mag das Gefühl nicht, lieber bleib ich daheim oder geh in den Garten, da weiß ich das ich keine Angst habe.

Komisch am Freitag war ich mal wieder weg unter Leuten, aber da hab ich paar Bierchen mit Freunden getrunken und zack da will ich dann weg.

Selbstwertgefühl glaube ist bei mir sehr im Ar..
Weil mit Alk gehts doch auch , also nur reine Kopfsache bei mir.
Ich habe vorallem so Angst, wenn ich weiß ich habe einen Termin und muss dann raus, dann kommt die Angst mit voller Wucht.
Da gehts mir schon schlecht wenn ich aufstehe. Weil ich nur an den Termin denke.

Lg

05.06.2012 16:31 • #19


10.12.2019 12:04 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky