Pfeil rechts
1

Hallo ihr Lieben,
ich melde mich wieder, weil seit 3 Wochen keine Besserung eingetreten ist. Ich erkläre noch einmal kurz meine Situation. Vor ca. 3 Wochen habe ich von einem Kumpel aus der Uni geträumt und war direkt total besorgt und habe mich gefragt, ob ich etwa in ihn verliebt sein könnte. In der ersten Woche habe ich nichts gegessen und 4 KG abgenommen. Ständig denke ich darüber nach, ob ich etwas von ihm wollen könnte und das macht mir tierische Angst. Ich möchte schon gar nicht mehr in die Uni gehen. Ich habe seit 2 Jahren einen Freund und liebe ihn sehr. Ich möchte auch unbedingt mit ihm zusammen bleiben, er ist meine engste Bezugsperson. Bei der anderen Person weiß ich eigentlich, dass wir nicht zusammen passen würden. Als diese Person mir letztens erzählte, dass er sich mit anderen datet, war mir dies total egal. Daher würde ich schließen, dass eh keine Gefühle im Spiel sind. Ich habe auch nicht das Bedürfnis, mich mit ihm zu treffen, zu schreiben oder sonstiges. Ich würde ihn am liebsten gar nicht mehr sehen, damit diese schrecklichen Gedanken verschwinden. Ich habe sogar schon überlegt, meine Studium abzubrechen, um nicht mehr darüber nachdenken zu müssen- Ich weiß, dass dies total dämlich ist. Aber so weit geht es schon.

Nun meine Frage:
Ich war damals schon in Therapie, wo festgestellt wurde, dasss ich leichte depressive Verstimmungen+ Verlustängste habe. Ist es möglich, dass dies momentan !Zwangsgedanken! sind, aus Angst, meinen Freund zu verlieren? Ich kann an nichts anderes mehr denken. Mein ganzer Alltag wird seit 3 Wochen durch die Angst, in eine andere Person verliebt zu sein, bestimmt. Ich kann mich nicht mehr konzentrieren und wache morgens schon mit Bauchschmerzen, Zitteranfällen auf. Das muss doch mal weggehen? Wenn ich mir selbst einrede, dass nichts dahinter steckt, bin ich für eine Minute beruhigt und dann geht das Ganze wieder von vorne los Langsam habe ich das Gefühl, dass ich durchdrehe, wenn es so weitergeht. Hat jemand Tipps oder schon einmal das Selbe erlebt?

Vielen lieben Dank schon einmal

11.06.2014 13:19 • 13.06.2014 #1


2 Antworten ↓


Vielleicht sehnst Du dich einfach nur mal nach Abwechslung? Das muss ja nicht unbedingt ein anderer Mann sein, sondern kann ja auch bedeuten, dass Du Dir insgeheim wünscht, dass dein Freund einfach mal mit Dir wegfährt oder Dich im Bett überrascht oder sowas. Ansonsten würde ich mir auch nicht soooviele Gedanken darüber machen, denn auch in einer glücklichen Beziehung schwärmt man mal für jemand anderen. Deswegen ist man noch lange kein schlechter Mensch, weil in der Fantasie ist vieles erlaubt. Nur wenn man wirklich was machen will, sollte man der Fairness halber vorher mit dem Partner reden.

Zu deiner Frage:
Es könnten Zwangsgedanken sein... Aber anhand deiner Angaben schwer zu beurteilen.

11.06.2014 15:58 • #2


Ich finde dieses Schwärmen eher normal. Ob das nun Zwangsgedanken sind.. klar kann es sein dass du dir vielleicht jemanden warm halten willst um für den Fall das du deinen Freund verlierst gleich eine neue Bezugsperson hast. Aber hättest du das dann nicht schon gleich am Anfang der Beziehung gemacht? Da ist alles ja noch viel frischer und die Chance verlassen zu werden viel größer.
Gibt es denn in der Beziehung einen anhaltspunkt, also einen realistischen, dass dein Freund dich verlassen könnte? Ich habe auch sehr große Verlassenheitsängste dahin gehend, dass meinem Mann etwas zustoßen könnte und oft lasse ich deshalb meine Gefühle nicht ganz so zu.
Ich hatte ebenfalls vor zwei Jahren eine Schwärmerei, aber das war einfach weil ich den Mann toll fand, er hat Komplimente gemacht und war halt einfach bemüht (muss dazu sagen, es war ein e-mail Kontakt) Ich kannte ihn auch schon länger. Ich glaube es ist einfach ok und normal mal für jemand anderen zu schwärmen.
Träume sind außerdem zwar keine Schäume, aber es kann sein, dass diese Person vielleicht etwas verkörpert, dass du gut findest und deshalb hat dein Traum sich IHN ausgesucht. Also vielleicht denke mal darüber nach, was diese Person so ausmacht. Vielleicht ist er das genaue Gegenteil und du findest das gut und hättest gerne diese Eigenschaften und hast dich deshalb im Traum verliebt.
Das wäre so mein Ansatz gerade wenn du schreibst, dass du eigentlich nicht verliebt bist oder schwärmst.

13.06.2014 08:09 • x 1 #3