Pfeil rechts
1

T
Hallo Leute,

ich habe wirre Gedanken/Vorstellungen die mich so fühlen lassen als ob ich verrückt werden würde. Ich bekomme dann Unruhe.

Was ich dagegen tuhe: nicht ernst nehmen, ablenken, sehen dass es schwachsinn ist.

Ich wollte fragen ob das gut ist wie ich vorran gehe? also dieser Umgang mit solchen gedanken. Macht ihr das auch so? was macht ihr noch dagegen.?

Aktuell nehme ich Mirtazapin 30 mg, habe aber zwischendurch noch wirre Gedanken. Die meiste Zeit ist es okay. Wie schaffe ich das aber dass überhaupt keine Gedanken mehr kommen die einem Unruhe machen? also den umgang damit kann ich. Aber warum kommt das überhaupt und was tun damut es erst recht garnicht zu solchen Gedanken kommt? Danke für eure Tipps. Was hilft dagegen? damit solche Gedanken reduziert werden? ich habe an Sport gedacht. Hilft sport effektiv dagegen dass solche gedanken schon garnicht erst kommen?

LG
Tofa

08.05.2024 22:03 • 09.05.2024 #1


2 Antworten ↓


Z
Hey,

jeder Mensch tickt ein bisschen anders. Hier kann Dir niemand sagen, ob das für Dich der richtige Weg ist. Das musst Du schon selbst für Dich bewerten.

Du fragst, ob Sport hilfreich sein könnte.
Probier es doch einfach aus und schau, wie es Dir damit geht?

09.05.2024 01:52 • x 1 #2


fourofour
Innern Stresspegel senken. Und ja hier ist jeder anders. Es gibt äussere Faktoren die lassen sich beeinflussen, andere hingegen nicht. Da hilft nur ein Umgang mit Ihnen zu erlernen. Sport ist eine gute Sache - wenn in Maßen betrtieben. Hilft Stresshormone imKörper abzubauen.

Es gibt eine sog. Stoppschild Methode. Wenden viele an, funktioniert gut.

Nicht jede Methode wirkt bei jedem. Trial an error ist angesagt.

09.05.2024 08:30 • #3





Mira Weyer