Pfeil rechts

Hallo Ihr,

ich wollte meine Leidensgeschichte mal mitteilen und um Eure Meinung bitten.

Ich bin 30 Jahre alt und hatte schon seit ewigen Zeiten das Problem, in den Achseln zu schwitzen. Hatte mir über die Ursachen nie viel Gedanken gemacht, sondern es mit dem ausschließlichen Tragen von weißen T-Shirts bekämpft.
Seit einiger Zeit ist dieses Schwitzen nach meinem Gefühl stärker geworden, so dass auch Pullover Schweißflecken unter den Armen aufweisen können. Daher trage ich hauptsächlich Pullover mit sehr dunkler Farbe.
Mit Hilfe einer Heilpraktikerin bin ich mittlerweile soweit zu erkennen, dass dies nur (das bedeutet nicht nur in wenigen) in bestimmten Situationen vorkommt.
Mittlerweile fallen mir recht viele Situationen auf in denen ich recht stark schwitze:
Unterhaltungen mit mehreren! Kollegen
Arbeiten unter Streß/Beobachtung/bei Unsicherheiten
Umgang/Gespräche mit mehreren Personen
manchmal beim Telefonieren
Markant: Zusammentreffen zweier Bekannter aus unterschiedlichen Bereichen (die mich, aber nicht sich kennen)
vor und beim Treffen von Menschen (Familienfeiern o.ä.)
usw.

Das Schwitzen ist meiner Meinung nach das, worunter ich am Meisten leide, allerdings habe ich das Gefühl, dass mehr Unsicherheiten dazu kommen (verhaspeln beim Sprechen, leises Sprechen, Gangunsicherheiten bei direkter Beobachtung durch Viele)

Es ist nicht so, dass ich ständig das Gefühl habe Angst zu haben, aber wenn ich darüber nachdenke weshalb ich schwitze komme ich als Ursache auf mögliche Ängste.

Mir ist heute aufgefallen, dass ich wohl unter einer generalisierte Angststörung leide.

Habe ich die Chance mit eigenen Mitteln bzw. durch literarische Ratgeber o.ä. aus dieser Angst heraus zu kommen?

Kennt einer von Euch diese Probleme(mit dem starken Schwitzen)?
Hattet Ihr Erfolg und wie?

Gruß
Mario


P.S.:Bei Bedarf, bitte ins entsprechende Forum verschieben

23.03.2008 16:25 • 23.03.2008 #1


6 Antworten ↓


Hi lieber Mario,

vorab möchte ich sagen, ich hatte vor 10 Jahren bereits eine Therapie gemacht, da ich damals meine Angst nicht mehr alleine in den Griff bekommen habe...(mehr dazu in meiner Vorstellng in diesem Vorstellungsbereich)....


Deine Beschreibung zum ständigen oder vermehrten Schwitzen kenne ich nur zu gut!! Ich lebe seit ca. 7 Jahren damit. Ob das Schwitzen generell ein "Nebeneffekt" meiner damals erfolgreich bekämpften Angst ist, kann ich nicht sagen. Ich mache mir darum auch immer weniger Gedanken..da ich denke, dass es bei mir persönlich nichts damit zu tun hat..aber ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es in dir vorgeht. Auch ich habe immer noch Momente in denen ich verstärkt schwitze, gerade wenn ich mich über etwas innerlich aufrege oder in Situationen komme, die mich "überfordern" (Panik-Attacken ähnlich)....

Ich kenne auch das Gefühl Angst vor einer Gruppe zu reden etc. pp....

Diese Angst und andere Ängste kann man aber in Griff bekommen. Lass dich von einem Arzt deines Vertrauens beraten, nehme die Möglichkeit eine Psychotherapie zu machen ernst. Da könntest du auch mit Zusammenarbeit des Therapeuten herausfinden, ob dein Schwitzen damit zusammenhängt, es durch die Angst verstärkt wird oder anderes...

Es gibt aber auch das Phänomen des "übermässigen Schwitzens" (Hyperhidrose), es kann auch sein, dass organische Leiden vorliegen etc. das alles sollte ein Arzt diagnostizieren...

Wünsche dir viel Erfolg dabei, dass alles wird schon wieder!

LG

23.03.2008 17:26 • #2



Starkes Schwitzen durch generalisierte Angststörung?

x 3


Hallo,

danke für deine Antwort!

An Hyperhidrosis hatte ich lange Zeit auch gedacht und erst letztes Jahr kam ich langsam zur Erkenntnis, dass etwas Anderes dahinter steckt.

Das vermehrte Schwitzen kommt in den o.g. Situationen vor, wenn ich Zuhause bin kommt es überhaupt nicht vor, außer z.B. wichtige Telefonate stehen an.
Des Weiteren hört das starke Schwitzen auf, sobald ich aus der Situation rauskomme und in einem "sicheren Bereich" bin.

Eine Psychotherapie möchte ich eigentlich gerne vermeiden und aus eigener Kraft mit Hilfe von Homöpathie und z.B. Ratgebern da raus kommen.

23.03.2008 17:48 • #3


hi,

mmh..ok verstehe.. ich kann dir schlecht sagen, geh zum therapeuten..

weisst du es kommt natürlich darauf an...wie lange du daran leidest (deine angst und das daraus resultierende schwitzen) und inwiefern es dich so sehr beeinträchtigt im täglichen alltag...

natürlich könnte man es "selbst" in griff bekommen...aber das ist von mensch zu mensch unterschiedlich...

wie lange leidest du darunter und du sagst, du vermutest etwas "anderes" dahinter... - also eine angst?

ich weiss, wir sind hier alle nur laien und keine therapeuten, deshalb will ich hier auch nicht diagnostizieren...aber einen austausch finde ich allemal gut..

viele grüsse

23.03.2008 17:57 • #4


übrigens..kämpfe ich persönlich gegen das schwitzen nicht mehr an..da ich es nicht ändern kann..es hängt bei mir aber nicht damit zusammen (mit der angst)...

aber die angst kann es sicherlich auch fördern...jedoch muss man da halt genau unterscheiden....

daher wäre ein arzt-besuch doch ratsam...auch wenns "nur" der hausarzt ist..

oder nicht?

vielleicht steckt gar keine "angst" dahinter?

23.03.2008 17:59 • #5


Naja, mit dem schwitzen hatte ich oben ja schon geschrieben - bestimmt 10 Jahre.

Das es mir bewußter wird, das Ängste dahinter stecken ist mir seit ca einem 3/4 Jahr aufgefallen.

Angst vor:
- Blosstellung
- etwas falsch zu machen
- keiner mich beachtet
- usw.

Das schwitzen ist sehr unangenehm und beeinflusst schon mein tägliches Leben und die Ängste die offenbar dahinter stehennatürlich auch.

Ich hoffe auf ähnliche Erfahrungsberichte und "Anleitungen" um aus diesem Dilemmazu kommen.

23.03.2008 18:04 • #6


mmh.. ich weiss nicht inwiefern man dir "anleitungen" hier geben kann...

allerdings bin ich mir sicher, dass du hier erfahrungen mit "leidensgenossen" austauschen kannst...

..inwiefern du aber "alleine" zurecht kommst mit ratgebern aus büchern, foren etc. kann ich dir nicht sagen...

ich denke dazu ist das forum auch nicht gedacht...die diagnose sollte sicher nur ein arzt machen...

23.03.2008 18:10 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer