Pfeil rechts
6

Kennt von euch jemand das Problem dass man eher weniger unter den Achseln u. Gesicht schwitzt,sondern stark am Po?
Was kann man denn dagegen machen ausser sich der Hitze fern zu halten?
Bin dankbar für jede Hilfe.

20.07.2002 22:39 • 12.09.2021 x 1 #1


14 Antworten ↓


Hallo,

ich habe das gleiche Problem wie du.
Ist richtig unangenehm.
Hast du schon ein paar Antworten von anderen
sammeln können, die eine Lösung dafür haben?

12.08.2004 12:43 • x 2 #2



Starkes Schwitzen am Po

x 3


Hallo,
heikles THEMA, aber Du bist nicht alleine mit diesem Problem.

Bei mir hilft Hidro Fugal ganz gut.

Wenn Du inzwischen etwas besseres hast, melde dich doch bitte.

Mikle

19.10.2004 14:16 • #3


hi, hab das gleiche problem, aber nicht sehr oft. mehr achseln, hände, füße. trage meist pulli um hüften und setz mich nicht oder nur kurz auf ledersitze. am besten jeans tragen, die sowieso verwaschen aussehen, dass man es nicht sieht. habe überhaupt keine ahnung, was man machen kann. gruss.

20.10.2004 18:07 • #4


hey,

hat jemand ne lösung ?

MfG

24.10.2004 23:33 • #5


Gibt es irgendwelche Lösungen 16 Jahre später ?

04.12.2020 15:35 • x 1 #6


Veritas
Ne, Du.

04.12.2020 20:24 • #7


orki
Zitat von boss-1:
Gibt es irgendwelche Lösungen 16 Jahre später ?


Ja, Alterswindeln

Ne Spaß bei Seite, ich kenne es auch ein wenig, habe es auch ab und zu mal gemerkt, das ich da unten etwas mehr geschwitzt habe als sonst, wenn ich mich recht erinnere, geschah dies in Stresssituationen.
Ein heftiges Schwitzen im Po-Bereich hatte ich Anfang 2019 nach einem Herz-flattern, welches ca. 5-7 sek. dauerte.
Aber danach hat eigentlich mein ganzer Körper extrem geschwitzt.

Gruß

06.01.2021 03:11 • x 1 #8


@boss-1
Ja gibt es.

AHC Sensitive Antitranspirant flüssig - einfach mal googeln.

Mein Tipp. Unbedingt ausprobieren. Hilft wirklich. Kein Fake.
Gruß Helfersyndrom

07.01.2021 15:40 • #9


Grundsätzlich, wie schon bemerkt, könnten Mittel, die Aluminiumhydroxychlorid (ACH) enthalten helfen. Das ist der Stoff, der in handelsüblichen Deodorant die antitranspirante Wirkung hervorruft. In der Apotheke kann man sich eine Lösung mit einem hohen ACH-Gehalt anmischen lassen. Man muss allerdings ausprobieren wie man das insbesondere in der Analregion verträgt (könnte zu Reizungen führen). Das Gute ist, dass gerade erst kürzlich eine Entwarnung für Aluminiumsalze in Antitranspiranzien gegeben wurde, nachdem jahrelang in der Diskussion war, ob diese gefährlich sind, weil Aluminumverbindungen auch für einige Krankheiten wie Alzheimer mitursächlich sein können.

Ich würde also mal in der Apotheke nach so einem antitranspiranten Mittel fragen und auch sagen, dass es im Analbereich angewendet werden soll. Die haben da sicherlich Erfahrungen mit. Kenne das Problem mit dem Schwitzen im Analbereich auch und wollte das demnächst auch mal in Angriff nehmen.

Übrigens: Man sollte sich nicht sämliche Schweißdrüsen mit dem Zeug zukleistern. Irgendwo muss der Körper ja seinen Schweiß loswerden

10.08.2021 21:24 • #10


Lottaluft
Zitat von JensBrenner:
Grundsätzlich, wie schon bemerkt, könnten Mittel, die Aluminiumhydroxychlorid (ACH) enthalten helfen. Das ist der Stoff, der in handelsüblichen ...

Der Post ist von 2002 und der thread Ersteller kein Mitglied mehr im Forum

10.08.2021 21:27 • x 1 #11


@Lottaluft haha Lotta. Jens ist newbie hier

10.08.2021 21:30 • #12


@Lottaluft Vielleicht stößt ja nochmal jemand anderes auf den Thread und erhofft sich Ratschläge zu dem Thema. Aber wahrscheinlich gibt es dazu schon einen größeren, aktuelleren Thread, den ich noch nicht kenne

10.08.2021 21:35 • #13


Zitat von JensBrenner:
@Lottaluft Vielleicht stößt ja nochmal jemand anderes auf den Thread und erhofft sich Ratschläge zu dem Thema. Aber wahrscheinlich gibt es dazu ...


Nein es gibt im ganzen Netz kaum Hilfe für Hyperhidrose und Bromhidrose Betroffene. Ich bin selber leider seit Jahren betroffen und kenne auch das Problem, am Po bzw. Pobacken und Poritze zu schwitzen. Ich bekam das schon in der Pubertät. Es hat sich verschlimmert als ich Antitranspirante nahm, weil dadurch wurde zwar das Achselschwitzen gehemmt, aber an anderen Stellen wurde das Schwitzen gefördert. Ich schwitze heute auch viel stärker am Rücken und Brustbereich, zusätzlich zum Hand-Fuß-Gesichtschwitzen und dem Poschwitzen. Leider sind Antitranspirante nicht für die Po-Region gemacht, sondern für die Anwendung an Achseln, Hände, Füße, Gesicht und Rücken.

Ich nutze um ehrlich zu sein, Baummwollunterhosen und leichte Dameneinlagen mit Duft und lege ein Wischergrollepapier rein, um den Schweiß am Po aufzusaugen. Toilettenpapier würde anfangen zu bröckeln, deswegen ist es besser Wischwegrollenpapier zu nehmen, das robuster ist.

MfG

Frunko

02.09.2021 19:30 • #14


Hi Frunko,
Zitat:
Ich nutze um ehrlich zu sein, Baummwollunterhosen und leichte Dameneinlagen mit Duft und lege ein Wischergrollepapier rein, um den Schweiß am Po aufzusaugen. Toilettenpapier würde anfangen zu bröckeln, deswegen ist es besser Wischwegrollenpapier zu nehmen, das robuster ist.

Das Problem mit dem Toilettenpapier kenne ich auch . Dameneinlagen nehme ich auch ab und zu. Die sind mit Abstand das Beste!

12.09.2021 04:59 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag