1

Tina9

Hallo zusammen,
ich leide seit Jahren an extremer Achselnässe und schwitzenden Händen. Bin mittlerweile schon völlig verzweifelt, da ich nicht mehr weiß was ich tun soll. Die Ärzte bei denen ich war, meinten das sei normal, aber das ist für mich das dämlichste was ich je gehört habe! Die leiden ja nicht darunter!! Die Angst etwas helles anzuziehen oder z.T. sogar vor dem Sommer, da es da nur noch schlimmer wird. Ich fühle mich so unwohl und eklig und wünschte ich könnte es loswerden! Falls jemand von Euch einen Rat weiß oder einen tollen Tip hat, wäre ich sehr dankbar! Jedoch bin ich schon "froh", dass ich nicht alleine mit diesem Problem bin. Wünsche Euch allen viel Erfolg und würde mich freuen von Euch zu hören!
LG,
Tina

03.03.2004 16:39 • 20.12.2018 #1


11 Antworten ↓


Gast


lies einfach mal in den anderen beiträgen, dort ist alles erklärt.

kurzfassung:

hände: die salbe "Antihydral", 5-6 euro, rezeptfrei in der apotheke.

achseln: 20%iges ALCL, das rezept hab ich hier überall schon hingeschrieben. muss auch nicht vom arzt verschrieben werden.

wenn du ein einigermassen "normaler" schwitz-fall bist, sollte beides super helfen.

bin seit 3 jahren ein neuer mensch!!

lies dich hier durch die beiträge und hol dir das zeug, es hilft!

03.03.2004 18:57 • #2


Tina9


Hi,
dankeschön!! Bin echt froh über Deinen Tip!! Werde das mal testen. Habe die Beiträge so ziemlich alle gelesen, aber z.T. berichtet jeder über e anderes und über eine andere Wirkung auf ein Präparat, deshalb wusste ich nicht recht was nun gut ist. Habe in den nächsten Wochen einen Termin beim Hautarzt, den ich mal wieder wahrnehmen werde.
Aber nochmal vielen Dank für Deinen Tip. Bin jedoch etwas verunsichert, da jemand geschrieben hat, dass ALCL gejuckt und gebrannt hätte. Wie ist das bei Dir? Irgendjemand bekam sogar dunkle Hautstellen!?
Wäre super, wenn Du mir noch ei wenig von der Wirkung erzählen könntest.
Liebe Grüße,
Tina

04.03.2004 13:40 • #3


Gast



Und was hilft bitteschön bei denen, die keine "normalen Schwitzfälle" sind ?? Nix ?

07.03.2004 18:14 • #4


Amelie


Bitte helft mir weiter! Ich schwitze sehr stark unter den Armen, und kann deshalb nur dunkle und weite Kleidung tragen. Helle shirts sind für mich tabu!´Ich habe gelesen das es nicht sehr viel gibt um das schwitzen unter kontrolle zu bekommen. Das einzige Medikament was mir von der Beschreibung aus dem Internet zusagt ist das Medikament "Odaban"!

Wie kann ich es bekommen und was könnte ich sonst noch tun!

Amelie

13.03.2004 15:00 • #5


Angstmaus29

Angstmaus29


2573
74
432
Ich schwitze schon bei der kleinsten Anstrengung selbst wenn ich einfach nur liege überkommen mich manchmal Schweißausbrüche es ist einfach nur belastend wenn überall der Schweiß läuft
Hab es schon mit Salbei versucht keinerlei Wirkung bisher
Selbst wenn ich drausen bin und langsam laufe schwitze lch mir ist das auch sehr unangenehm und peinlich hat jemand vielleicht einen Tipp das in den Griff zu bekommen

16.09.2018 12:19 • #6


la2la2

la2la2


4383
2
3385
Abwechslungsreiche und gesunde Ernährung wäre da mal ein Versuch wert.......

16.09.2018 12:27 • x 1 #7


petrus57

petrus57


14159
158
7875
Ich schwitze auch so stark. Kommt bei mir von den Tabletten. Wenn ich Angstzustände bekomme wird es noch schlimmer.

16.09.2018 13:07 • #8


Angstmaus29

Angstmaus29


2573
74
432
Ich nehme keine Tabletten daher kann es nicht kommen

16.09.2018 13:17 • #9


Blueblack

Blueblack


563
24
227
Ich schwitze genau so stark ein kleine Anstrengung und ich bin glitch nass geschwitzt..

16.09.2018 19:20 • #10


EinfachnurAngst


370
32
58
Ich schwitze auch manchmal so doll
Ich glaub es kommt von den Hormonen bei mir

16.09.2018 19:22 • #11


GoetzPhil


6
1
Mir hilft Oxybutinin, allerdings bin ich dagegen inzwischen allergisch und gegen den Juckreiz nehme ich Desloratadin.

Derzeit hilft mir aber Jaborandi sehr gut, daher experimentiere ich zur Zeit in welcher Dosierung und Poten. ich es am besten Themen muss.
Jaborandi gibt es frei zu kaufen in Apotheken (auch online).
Jaborandi wirkt auf hauptsächlich auf die Drüsen, die Augen und die Nerven. Ein kranker Mensch, der Jaborandi benötigen könnte, hat eine deutliche Neigung zu Schweißen und Erkältungen. Abnormale Schweiße. Exzessives Schwitzen aller Körperteile.


Ich nehme derzeit die Tinktur Jaborandi Pentarkan S - jeweils 10 Tropfen vor dem Schlafengehen (statt der angegebenen 5 Tropfen). Gut 1 Stunde nach Einnahme bin ich für gut 4 Stunden spürbar trocken. Ich teste demnächst höhere Poten. (D4 bis D12) die zwar längere Zeit brauchen bis die Wirkung eintritt, dafür aber dann auch länger anhalten.

20.12.2018 02:50 • #12




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag