Pfeil rechts

Hallo
ich leide schon seid langer Zeit an einer Angststörung mit einer somatisierungsstörung. Bin auch schon lange in Behandlung aber irgendwie habe ich das das Gefühl das es nicht besser sondern schlimmer wird. Die Angst bestimmt mein Leben. Meine schlimmste Angst ist die vor Krankheiten . Immer wieder eine neue schlimme Krankheit. Mit unterschiedlichen Symptomen zur Zeit habe ich starke Mundtrockenheit und werde nachts wach und bin stark am schwitzen. Das kann sich jeden Tag ändern immer wieder gehe ich zum Arzt aber der findet nichts. immer das gefühl die angst frisst mich von ihnen auf. Manchmal habe ich so viele Symptome das ich gar nicht alle auf zählen kann. Ich hoffe ich finde hier leute denen es auch so geht und mich verstehen.
Lg dine

21.11.2015 22:16 • 28.11.2015 #1


5 Antworten ↓


Uropanoel
Hallo dine, Herzlich willkommen hir im Forum.

Hier bist du mit der Angst vor Krankheiten nicht allein, hier triefst du auf gleich gesinnte.

21.11.2015 22:27 • #2



Starke Mundtrockenheit - werde Nachts wach

x 3


guteFee
Herzlich Willkommen hier im Forum dine,

ich weiß genau was Du meinst.
Aber ich habe festgestellt, dass die Symptome eigentlich durch die Aufmerksamkeit die man ihnen schenkt, erst recht aktiviert werden!

Ich hatte mal so viele Symptome auf einmal, dass ich mich kaum mit jedem einzelnen befassen konnte.
Also habe ich nur auf einem Bestimmten konzentriert.
Komischer Weise waren die Anderen Symptome alle weg.

Ist schon seltsam, aber meiner Meinung nach eine interessante Feststellung.

Was Gedanken, Gefühle bewirken können.
Die Angst ist das Resultat von zu starken Vorstellungen und Befürchtungen, die bis zum Wahrnehmen der Symptome führen kann.

Wir sollten unsere Gedankenkraft öfter mal in einer positiven Richtung einsetzten!
Denn anders rum funktioniert es genau so gut!
Ich weiß, dass es in diese Richtung nicht so leicht geht, aber es funktioniert!
Alles Gute,
GuteFee

22.11.2015 07:21 • #3


Chelley
Hallo, mein Mund ist nachts auch immer trocken , liegt aber daran , dass ich im Schlaf immer durch den Mund atme , da ich kaum Luft durch die Nase bekomme.
Ich schmatze denn immer ,um den Mund und Rachen anzufeuchten , zumindest nach Aussage meines Freundes.
Zu Trinken muss ich auch immer auf dem Nachtisch haben.Wie atmest du nachts im Schlaf ?
LG Chelley

28.11.2015 12:30 • #4


Uropanoel
Zitat von Chelley:
Hallo, mein Mund ist nachts auch immer trocken , liegt aber daran , dass ich im Schlaf immer durch den Mund atme , da ich kaum Luft durch die Nase bekomme.
Ich schmatze denn immer ,um den Mund und Rachen anzufeuchten , zumindest nach Aussage meines Freundes.
Zu Trinken muss ich auch immer auf dem Nachtisch haben.Wie atmest du nachts im Schlaf ?
LG Chelley


Ein atmen, Aus atmen, Ein atmen, Aus atmen, Ein atmen, Aus atmen und das immer im wechsel.

28.11.2015 18:29 • #5


Vergissmeinicht
Liebe dine,

damit bist Du leider hier ganz sicher nicht alleine. Wenn Du Dich hier ein wenig bei uns durchliest wirst Du das selbst feststellen.

Was ist wenn Du ins Bett gehst ein Bonbon lutschst; so mache ich es.

28.11.2015 18:38 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer