Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich bin seit Jahren angstkrank und neuerdings plagt mich erneut, wie vor einigen Jahren, ein Dauerschwindel.
Im Liegen und Sitzen tritt er eher nicht auf bzw bessert er sich, sodass ich nunmehr schon vor jedem Aufstehen Angst entwickelt habe.

Dabei schwanke ich dann, greife sogar daneben oder habe das Gefühl total wackelig auf den Beinen zu sein. Als ob ich schwach in den Muskeln, aber gleichzeitig mega angespannt bin.
Beim HNO und Neurologen war ich bereits, weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe.
Neurologe o. B. (Sogar die Halsarterien bis zu den Schläfen usw sehen gut aus)
HNO sagt Tiefton-Hörsturz
EKG o. B.

MRT steht noch aus, aber vor 6 Jahren hatte ich eins. Da war auch alles o. B. Ich gehe nicht davon aus, dass da etwas sein wird.

Nun habe ich Ohrgeräusche, aber die habe ich schon lange und bei Stress auch mal mehr. Da ich beruflich sehr eingespannt bin und ich jeden Tag aufs Neue Angst habe, unangenehm aufzufallen, umzukippen und so weiter, setzt mich das zusätzlich unter Druck. Ich versuche mich so sehr im Griff zu haben, dass ich deutlich spüre, dass das aufhören muss.

Dann bilde ich mir Krankheiten ein, denke über Schlaganfall nach, plötzlich bekomme ich kein Wort mehr raus oder fange an zu stottern, zu schwitzen usw.

Sowas kann doch unmöglich alles Angst sein? Ich bin seit Jahren in Therapie, aber es ging um andere Themen, nicht um Schwindel. :/

Geht es jemandem genauso? Oder ging es jemandem genauso?

Ich hatte in den letzten drei Monaten wirklich viel Stress. Mein Papa ist plötzlich verstorben und ich musste für alle da sein und funktionieren, meine Kinder versorgen und arbeiten. Vielleicht war es etwas viel .

Ich würde mich sehr freuen mich auszutauschen.

15.06.2018 12:10 • 16.06.2018 #1


2 Antworten ↓


laribum
denke mal das das stressbedingt ist.

16.06.2018 21:54 • #2


Sunny617
Vermutlich ist es stressbedingt. Das wichtigste ist nun, dass du etwas für dich tust, sodass du wieder zur Ruhe kommst. Das ist wichtig. Und auch wenn es sich blöd anhört, umfallen kannst du nicht. Es sei denn, der Schwindel ist Kreislauf mäßig bedingt, was du ja aber verneinst. Bleib dran, stell dich dem Schwindel. Zeig dem Schwindel wer der Boss ist. Mache all das was du immer getan hast, lass dich nicht einschränken durch dieses sorry Ar.*** Schwindel. Kenne das selbst, ich habe keine Angststörung oder ähnliches, bei mir kam es durchs Ohr und auch ich musste mir sagen, dass nichts passieren kann. Wobei ich deine Angst verstehen kann, da Schwindel durchaus sehr unangenehm ist.
Drücke dir die Daumen

16.06.2018 22:00 • #3




Mira Weyer