Hallo ihr lieben
Moment geht es mir wieder etwas besser, aber ich weiss ja das es nicht so bleibt,habe auch schon einen neuen Termin in der Klinik,allerdings ist der erst im November, dann soll auch endlich eine genaue Diagnose gestellt werden, meine Tests habe ich jetzt hinter mir
Meine Frage ist, ob Ihr Erfahrungen mit pflanzlichen Mitteln gegen Angst und Panik gemacht habt und ob ihr welche kennt die gut wirken?Ich weiss, das das auf Dauer meine Angst nicht heilen wird, aber vielleicht können sie mich ein bisschen ruhiger machen und das die Panikattacken nicht jedes mal so schlimm sind,aber die sollten am besten so gut wie keine Nebenwirkungen haben, vor chemische Medikamente habe ich richtig Angst

Vielen Dank für eure Antworten im voraus

21.09.2013 12:11 • 23.09.2013 #1


13 Antworten ↓


Hallo Tami,

ich schwöre auf Bachblütentropfen.
Beziehungsweise hab ich mir letztens auch Bachblütenbonbons gekauft.
Ansonsten hab ich sämtliche Beruhigungstees zuhause.

Lg Nancy

21.09.2013 12:18 • #2


Hallo Nancy,
Vielen dank für deine Tipps,
aber kannst Du mir auch ein paar Tees benennen?
Und hat es auch die Panikattacken etwas verträglicher gemacht?

Lg

21.09.2013 12:42 • #3


Sehr gerne

Wenn ich zuhause bin, dann melde ich mich heute Abend nochmal bei Dir und schicke Dir eine PN

Lg Nancy

21.09.2013 12:51 • #4


Passedan-Tropfen sind auch wunderbar,
die sind rein pflanzlich und haben mir gut geholfen.

21.09.2013 13:25 • #5


probier mal rescue-tropfen (bachblüten) aus. schlimmstenfalls hilft es nicht und ist harmlos.

21.09.2013 13:31 • #6


Christl2000
Bei mir helfen die Passedan zwar.. aber ich hab diese irre unruhe den ganzen Tag.. und da helfen passedan vlt. für 1,5 stunden ... ich hab jetzt schon 8 AD durch und keines hilft...
lg
christl

21.09.2013 13:51 • #7


Zitat von Christl2000:
Bei mir helfen die Passedan zwar.. aber ich hab diese irre unruhe den ganzen Tag.. und da helfen passedan vlt. für 1,5 stunden ... ich hab jetzt schon 8 AD durch und keines hilft...
lg
christl


Ja Christl,
ich habe in deinem Thread drüber gelesen du Arme!
Hast du eigentlich schon mal Therapie gemacht?

21.09.2013 17:12 • #8


Habe ganz gute Erfahrungen mit Johanniskraut gegen Depris gemacht. Man muss es allerdings länger nehmen und hoch dosieren, - und keine Wunder erwarten. Aber schlecht ist es sicher nicht.

21.09.2013 17:20 • #9


Du kannst noch mellisen Tee trinken, baldrian, Hopfen, und magnesium.....
Probieren mal.

21.09.2013 17:20 • #10


Ja fang mit was leichtem an und nicht gleich mit AD´s...

21.09.2013 17:25 • #11


Christl2000
hallo mitsouko
ja ich gehe ohnehin schon lange alle 14 Tage zur therapie...

21.09.2013 20:44 • #12


Maldur
bombastus nerven und schlaftee. gabs inner klinik, gibts gerad bei mir.

23.09.2013 12:41 • #13


anderlie
ich nehme dann hochdosiertes Johanniskraut und wenn ich mal ganz unruhig bin einen
Teelöffel Baldriantropfen und ich achte auch das ich Magnesium nehme manchmal sogar
2 Tabletten. ich hab in einer Studie gelesen das Magnesium nur hoch dosiert hilft.....

ich stelle dir mal einen link rein http://www.magnesiumhilfe.de da kannst du nachlesen
auch Erfahrungsberichte.

23.09.2013 12:52 • #14




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer