Pfeil rechts
6

BellaM85
Hallo zusammen!

Ich hab mal eine Frage ich hab heute einen Termin beim Psychiater wahrscheinlich damit er hört wie das sertalin angeschlagen hat ( was ich wegen Nebenwirkungen und da ich ein baby habe nicht mehr nach einer Tablette eingenommen habe
Kennt jemand ein gutes pflanzliches Mittel gegen diese panik vor Krankheiten? Muss wohl dazu sagen das ich nicht in richtige PAs verfalle sondern mich schnell beruhigen kann.
Johanniskraut Vertrag ich nicht muss ich dazu erwähnen also fallen Tabletten wie zb laif 900 weg!

Wäre super wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet

Danke schonmal im vorraus und liebe grüße!

Bella

18.04.2017 08:57 • 18.04.2017 #1


8 Antworten ↓


Zimt und Schoki für gute Laune.

18.04.2017 09:05 • x 1 #2



Kennt jemand gute pflanzliche Mittel?

x 3


BellaM85
Hahaha Ja das mach ich ja eh schon aber ich bräuchte vielleicht etwas wenn ich akut in den Wahn komme aber sowas wie tavor können die vergessen! kenn mich leider mit pflanzlichen Dingen nicht so gut aus

18.04.2017 09:08 • x 1 #3


Aso. Mir hilft, wie ein Irrer zu lachen, auch wenn mir gar nicht danach zu mute ist . Also das Lachen simulieren. Aber halt nicht vor anderen leuten oder Tieren, sonst glauben die, man ist durchgeknallt.

18.04.2017 09:12 • x 1 #4


BellaM85
Ja das ist gut lachen hilft ja immer und lachen ist gesund
Ich lache auch viel von auch zum glück eine Frohnatur
Nur ich hab echt keine lust das der mir gleich wieder das nächste Medikament andreht was er sicherlich machen wird da er ja durch meine Behandlung immerhin auch Geld verdient

18.04.2017 09:17 • x 1 #5


Hallo,
mir hilft das Euvegal-balance sehr gut. Das ist Baldrian,aber von der Wirkung nicht mit denen aus dem Dro. zu vergleichen.
Auch die Notfalldrops von Bach helfen mir gut ,muß dann allerdings 2 nehmen.
VG Malina

18.04.2017 09:48 • x 1 #6


BellaM85
Hi!
Okay danke schön ist da denn johanniskraut drin? Wahrscheinlich oder?

18.04.2017 09:49 • #7


Nein beides ist ohne Johanniskraut.

18.04.2017 09:53 • x 1 #8


BellaM85
Ah super danke schön

18.04.2017 09:59 • #9





Dr. med. Andreas Schöpf