Pfeil rechts
4

koenig
Ich wache seit einer Woche wieder nachts fast immer um die selbe Zeit auf. Mir ist warm, leicht unruhig und ich habe ein komisches Gefühl im Brustkorb, bissel wie aufgeregt sein. Nach einer Weile schlafe ich wieder ein, drehe und wende mich aber noch eine Zeit lang oder habe das Gefühl, immer mal auf aufzuschrecken.
Das ist aber erst seit ich letzten Montag bei der Hausärztin war und sie meinte, vielleicht sollte man ein Langzeit-EKG machen, obwohl ich am Freitag davor eine Panikattacke hatte, in der ich am Schluss dolles Herzklopfen bekam. Leider ist meine Hausärztin derzeit nicht da:-( Davor konnte ich wieder gut schlafen. Im Grunde weiß ich, dass ich kein Langzeit EKG brauche, aber wenn mir einer ein Floh ins Ohr setzt...............Sie wollte mich glaube ich auch nur beruhigen.

18.05.2017 08:24 • 11.11.2019 #1


13 Antworten ↓


koenig
Kennt das jemand?

26.05.2017 17:41 • #2



Nachts aufwachen

x 3


Coru
Ich kenne das sehr gut.

26.05.2017 17:58 • #3


koenig
Im Moment habe ich das wieder. Diese Nacht zweimal. Mir ist sehr warm und schwitzig. In letzter Zeit kam auch starkes Herzklopfen mal dazu. Ich muss dann meist aufstehen. Kann das Angst sein?

10.11.2019 08:43 • #4


Sells1234
Morgen,keine Ahnung schwitzen habe ich auch und seit 4 Uhr wach.

10.11.2019 08:45 • #5


Zwischen 3 und 4 Uhr wird erhöht Melatonin ausgeschüttet so das wir nochmal tief einschlafen, der Blutdruck ist im Keller und der Körper auf Entspannung eingestellt. Es ist also ein wirklich schlechter Zeitpunkt zum wach werden und zu bleiben, weil der Körper darauf nicht vorbereitet ist. Ein auf Melatonin und Entspannung eingestellter Körper wird nun einem Wechselbad der Hormone/Gefühle ausgesetzt. In Kombination mit Adrenalin weiß der Körper überhaupt nicht was er tun soll, soll er jetzt entspannen oder in Flucht/Kampfmodus gehen. Der Blutdruck steigt früher an als er das normaler weise tut und beraubt uns bereits in der Nacht wo wir uns erholen sollten Unmengen an Energie und macht sich über den Tag bemerkbar.

Die Ursache warum wir wach werden, müssen aber keine Sorgen oder Stresshormone sein, es kann auch organische Ursachen haben. Sowas wie Nachtschweiß über mehrere Tage wäre ein Anzeichen dafür. Aber Nachtschweiß bedeutet ein nasses Kopfkissen und nassen Körper und nicht nur etwas schwitzen. Das kann alles mal vorkommen, aber wenn das über mehrere Tage oder Wochen geht würde ich das untersuchen lassen.

10.11.2019 09:56 • x 1 #6


Thomas71
Zitat von koenig:
Im Moment habe ich das wieder. Diese Nacht zweimal. Mir ist sehr warm und schwitzig. In letzter Zeit kam auch starkes Herzklopfen mal dazu. Ich muss dann meist aufstehen. Kann das Angst sein?



Das kann Angst sein , ich bin um 6.30 Uhr aufgewacht hatte Herzrasen mein linker Arm war am kribbeln.. Mundtrockenheit..und zum Schluss noch schön Durchfall...ich kenne zwar auch Panikattacken...aber sowas ist mir persönlich auch neu...hatte schon die 112 angerufen. Er hat mich aber beruhigt..ich hab dann eine Tabelle eingenommen und so langsam wird es wieder besser...ich hinterfrage mich immer was in letzter Zeit so passiert ist .und das war nicht wenig...der Körper reagiert auf sowas ..auch nach fast 30 Jahren wo ich Panikattacken hab ..wobei 10 Jahre alles gut war ist es immer wieder schlimm

10.11.2019 10:29 • #7


Das hab ich auch oft, dass ich nachts wach werde und schwitzig bin.
Bei mir hat das glaube ich schon etwas mit Angst und Stress zu tun. Dazu kommt meistens noch das ich das wirrste Zeug träume und am Morgen wie gerädert bin.

10.11.2019 10:55 • #8


Schlaflose
Zitat von Sells1234:
Morgen,keine Ahnung schwitzen habe ich auch und seit 4 Uhr wach.


Ich habe in deinem Profil gesehen, dass du genau in meinem Alter bist. Das sind die Wechseljahre, die das verusachen. Habe ich jetzt genau seit 8 Jahren. Es ist zum Glück nicht mehr so schlimm wie die ersten 3-4 Jahre, als ich zeitweise alle 15 Minuten eine Schweißattacke mit Herzrasen hatte und das ganze Bettzeug klatschnass war, aber mehrmals pro Nach schwitzend aufwachen ist immer noch mein Standard.

10.11.2019 12:09 • x 2 #9


koenig
Zitat von Inkompatibel:
Das kann alles mal vorkommen, aber wenn das über mehrere Tage oder Wochen geht würde ich das untersuchen lassen.


Ich hatte eine solche Phase im Februar schon mal. Da bin ich zum Doc. Da war alles ok und er fand es als Anzeichen für Stress.

@Blaues-Auge
Ist dir dann auch warm und unruhig?

10.11.2019 14:16 • #10


waage
Habe das auch durch die WJ und Psyche ..schaukelt sich beides hoch...

L.G. Waage

10.11.2019 17:25 • #11


waage
Aber du bist eigentlich noch ein bisserl jung für die WJ...

10.11.2019 17:49 • #12


koenig
Gut, könnten ja auch erste Hormonschwankungen sein, allerdings hätte ich dann doch auch was tagsüber, oder?

10.11.2019 19:02 • #13


waage
Eigentlich schon, aber ich habe auch mehr nachts Beschwerden. Tagsüber nimmt man ja vieles nicht so wahr....

11.11.2019 10:11 • x 1 #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer