Pfeil rechts

Da meine chronischen Depris und GAS am Ende der Pubertät richtig stark anfingen, frage ich mich machmal ob ich nie die Kindheit überwunden habe ?

Seit dem Tod meiner Eltern habe ich auch so eine 70er (Meine Kindheit) Nostalgie entwickelt, was auch darauf hindeutet, das ein Teil von mir noch in der Kindheit steckt.

Was meint Ihr dazu ?

13.02.2011 13:44 • 15.02.2011 #1


5 Antworten ↓


Hallo
Ich hätte da was nettes für dich

Die heilung des inneren Kindes von Susanne Hühn

Lg Zuckerschnecke

13.02.2011 13:47 • #2



Innerlich noch in Kind ?

x 3


Zitat von Zuckerschnecke74:
Hallo
Ich hätte da was nettes für dich

Die heilung des inneren Kindes von Susanne Hühn

Lg Zuckerschnecke



Danke ! Habe ich gerade eben bei amazon bestellt

13.02.2011 13:58 • #3


Hallo
das ging ja schnell
Ich hoffe dir wird es gefallen, ich finde es klasse.
lg

13.02.2011 14:11 • #4


Hallo Sifu,

ich habe auch bisher zwei Bücher darüber gelesen und weiß auch, dass die Heilung des inneren Kindes ein großer Schritt sein kann.
Interessant finde ich dieses Thema und ich habe mich auch damit beschäftigt, sodass ich mir schon vorstellen könnte, dass es da Zusammenhänge gibt zwischem dem Kind-Ich und unserem jetzigen Erwachsenen-Ich.

Was mich betrifft, so kann ich sehr stark behaupten, dass meine so oft auftauchenden völlig irrationalen Ängste aus meiner Kindheit stammen, denn das ist die einzige Passage in meinem Leben wo ich dazu dann Zugang bekomm.

Also ich glaube sehr daran, dass sich die Beschäftigung mit dem inneren Kind lohnt.

13.02.2011 22:57 • #5


Zitat von Sifu:
Da meine chronischen Depris und GAS am Ende der Pubertät richtig stark anfingen, frage ich mich machmal ob ich nie die Kindheit überwunden habe ?

Seit dem Tod meiner Eltern habe ich auch so eine 70er (Meine Kindheit) Nostalgie entwickelt, was auch darauf hindeutet, das ein Teil von mir noch in der Kindheit steckt.

Was meint Ihr dazu ?
Merkwürdige Frage. Es ist niemand hier, der dich besser kennt als du. Wenn dir die Erklärung, die du dir zurechtgelegt hast, hilft, dann ist sie die richtige. Hilft sie dir nicht, ist sie die falsche. Und ebenso verhält es sich mit Büchern. Die Ursache kann in der Kindheit liegen oder im Tod deiner Eltern oder in beidem oder in etwas völlig anderem, aber sie muss nicht.

Vielleicht resultiert die Depression auch einfach "nur" daraus, dass dein Leben und deine Wünsche nicht in Einklang zu bringen sind. In diesem Falle bestünde die einzige Lösung darin, das, was ist, hinzunehmen und zu akzeptieren, dass ein einzelner Mensch darauf nur wenig Einfluss nehmen kann. Die Kindheit zu überwinden heißt, ihre Träume ins Reich der Träume zu verbannen.

15.02.2011 04:13 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer