» »


201817.02




98
3
46
29
1, 2  »
Hat jemand auch Derealisation ? Was kann man dagegen machen?

Auf das Thema antworten

22 Antworten ↓





98
3
46
29
  17.02.2018 20:04  
Erst ist man nur ängstlich, dann kommt es, so ein Gefühl ab man gar nicht da ist, man spürt sein Körper nicht, Dass macht Angst und da kommt es, die Panik. Durch die Panik verstärkt sich die Derealisation, und da ist er wider, der Kreis. Da weiß ich nicht was sol ich tun, einwach rennen. Hat jemand schon so was erlebt?



732
3
472
  17.02.2018 20:18  
Derealisation ist ein Schutzmechanismus der Seele.
Es ist ein Zeichen, dass dich etwas sehr belastet und in extrem Phasen koppelt sie sich quasi von deinem
Körper ab, um den Problemen aus dem Weg zu gehen, da sie damit nicht klarkommt. Erst wenn du die Probleme in den Griff bekommst, geht die derealisation auch wieder.

Danke3xDanke




98
3
46
29
  17.02.2018 20:25  
Danke gut erklärt, dann muss ich schauen das ich meine Probleme in Griff bekomme. Sind einige. Nur wenn es da ist ist es sehr schlimm, da weiß ich nicht was sol ich machen.



732
3
472
  17.02.2018 20:29  
Versuch mehr für dich zu machen, Stress minimieren und in akuten Phasen fragst du dich mal, was gerade in dir vorgeht und was dich belastet. Nimm dir dabei Zeit...das richtige Tempo wirst du schon herausfinden ;)

Danke1xDanke




98
3
46
29
  17.02.2018 20:34  
Jetzt mach ich dass so. Das stimmt was du sagst, Probleme, Körper und die Seele will weg. Ein Kreis, wenn die Probleme weg sind gibt es auch denn Kreis nicht mehr.



  17.02.2018 20:36  
Tief atmen, auf die Atmung achten
- man kann auch unbemerkt hyperventilieren und dann wird alles unreal und das ist beängstigend.

Selbst wenn es bei Dir nicht so ist, schaden kann es nicht als erste Maßnahme

Danke1xDanke




98
3
46
29
  17.02.2018 20:46  
Jö, es wird besser, Danke..

Danke1xDanke


  17.02.2018 20:47  
kling blöde ich weiss... aber während man sich fragt warum alles so unreal ist kommt man wirklich nicht drauf





98
3
46
29
  17.02.2018 20:49  
Das ist ein sehr schlimmes Gefühl, Da ist man wirklich komplett daneben.



  17.02.2018 20:50  
Ich weiss :knuddeln:

Danke1xDanke




98
3
46
29
  17.02.2018 20:54  
Das kann man nicht beschreiben und wenn es einer noch nie erlebt hat kann es auch nicht verstehen.



732
3
472
  17.02.2018 20:54  
Es ist ja auch alles ein Prozess, der seine Zeit braucht bis man etwas erkennt.
Wenn man sofort auf die Lösung kommen würde, wenn man währenddessen überlegt und sich fragt, dann könnte man viele psychische Probleme viel schneller überwinden. Aber solange du nicht in dich gehst und fragst was abgeht, die Gedanken erkennst und etwas unternimmst, wirst du immer blind durch die Welt laufen und nicht draufkommen. Da kann man Jahre lang tief ein- und ausatmen, was auch in den Situationen hilft, aber das ist ja nicht Sinn der Sache.

Danke1xDanke


  17.02.2018 20:56  
Gehts jetzt etwas besser?

Danke1xDanke




98
3
46
29
  17.02.2018 21:02  
Ja, aber habe auch eine Lorazepam genommen, Und ich Lebe wider. Die Tabletten nimm ich nur bei Akute Panik, und das war heute der Fall. Und Gott sei dank das schlimmst ist vorbei.




732
3
472
  17.02.2018 21:09  
Ist ja auch ok, wenn man mal sowas nimmt. Aber wichtig ist herauszufinden was dich beschäftigt.
Viele Dinge erkennt man gar nicht, weil die Gedanken automatisch ablaufen (unterbewusst)
Vllt hilft es dir dabei ein Tagebuch und einfach mal drauflos zu schreiben. Das verschafft viel Übersicht über deine Gedanken und deine Gefühle.

Danke1xDanke




98
3
46
29
  17.02.2018 21:13  
Im Moment weiß ich sogar wo mein größtes Problem ist, Stress bei der Arbeit, Bin auch schon 2 Wochen AU.



732
3
472
  17.02.2018 21:18  
Du musst auch nicht sofort drauf kommen.
Wie gesagt, es ist ein Prozess. Man kann es erst ändern, wenn man die Ursache erkennt und damit solltest du dir Zeit nehmen, Vllt auch mit einem Therapeuten. Sei es negative Gedanken und Gefühle, oder etwas materielles, der Beruf, die Beziehung oder eine allgemeine Unzufriedenheit. Panikattacken, Angst, körperliche Beschwerden sind immer Ausdruck eines inneren Konflikt. Der Körper bringt dabei das innerliche zum Ausdruck.
Der Körper ist die Sprache der Seele ins sichtbare.

Danke1xDanke




98
3
46
29
  17.02.2018 23:48  
Hast mich weiter gebracht. Ja, ich hab einige Probleme, mit die ich nicht Klar komme, Und genau das ist es auch, der innere Kampf. Sol man auch einfach gelassener werden.



739
46
Zu Hause
76
  13.04.2018 10:00  
Ich habe auch stark derealisation



Auf das Thema antworten  23 Beiträge  1, 2  Nächste



Mira Weyer


Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Zukunftsangst & generalisierte Angststörung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

was kann ich dagegen tun

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

2

482

04.08.2012

Zahnarztangst - was dagegen tun?

» Agoraphobie & Panikattacken

10

458

02.12.2017

Herzphobie was tut ihr dagegen

» Agoraphobie & Panikattacken

4

228

08.03.2018

Emetophobie loswerden - was dagegen tun?

» Spezifische Phobien & Zwänge

2

8567

08.10.2013

Schwächeanfall Symptome - was dagegen tun?

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

70

7721

05.04.2014


» Mehr ähnliche Fragen