Pfeil rechts

Kennt jemand Ängste sich zu vergiften und damit verbundene Händewaschzwänge, kriege die Krise, weil ich nicht weiß wie ich die Angst bessere, es macht mich wahnsinnig. Kennt das jemand
Bitte

Gruß Milli??

Frohes Neues!

02.01.2010 01:33 • 02.01.2010 #1


3 Antworten ↓


Christina
Hi Milli,

das klingt nach einer Zwangsstörung. Hier findest du einiges darüber. "Zwangsstörungen verstehen und bewältigen" von Susanne Fricke und Iver Hand könnte dir auch helfen, die Sache besser zu verstehen und vielleicht selbst schon etwas zu behandeln. Im Prinzip wird es darauf hinauslaufen, erstmal herauszufinden, welche genauen Befürchtungen du hast und wie realistisch die sind. Und dann gehts an die Exposition wie bei jeder Angststörung: Du wirst darauf verzichten müssen, dir die Hände zu waschen, und die Angst so überwinden. Scheu dich bitte nicht, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Viele Menschen leiden unter Zwangsstörungen, das braucht dir nicht peinlich zu sein. Es ist nur leider so, dass Zwangsstörungen ganz schlimm ausufern können, wenn man nicht einigermaßen frühzeitig gegensteuert.

Liebe Grüße
Christina

02.01.2010 02:12 • #2



Bitte - Antworten

x 3


Danke für die schnelle Antwort, kennst du dich aus, aus erfahrung?
spontanhilfe gibt es da nicht, weil jeder tag immer schwerer wird.

02.01.2010 02:31 • #3


Christina
Zitat von Milli??:
Danke für die schnelle Antwort, kennst du dich aus, aus erfahrung?
Ja, mit Zwängen an sich auch aus persönlicher Erfahrung, habe aber keine Waschzwänge. Ein sehr guter Freund leidet aber schon lange unter sehr schlimmen Kontaminationsängsten und Waschzwängen. Deshalb weiß ich, wie wichtig es ist, möglichst bald etwas zu tun. Sorry, ich will dir keine Angst machen, aber wenn du noch "nur" beim Händewaschen bist, kannst du noch keine Vorstellung davon haben, wie schwer es noch werden könnte. Im Zweifelsfall wende dich bald an eine psychosomatische und verhaltenstherapeutische Klinik. Auch Zwänge sind behandelbar und das gar nicht so schlecht. Mit einer frühzeitigen Behandlung erspart man sich aber ein wirklich schlimmes Leiden.

Liebe Grüße
Christina

02.01.2010 14:22 • #4




Mira Weyer