» »


201214.04




8
Hallo,

möchte mich nur kurz vorstellen, da mein Vater vor ein paar Tagen verstorben ist und es mir sehr schlecht geht. Es ist mit Sicherheit normal, dass man sehr traurig ist in so einem Fall, ich merke jedoch, dass da noch so ein beklemmendes Gefühl ist, das das Ganze noch schlimmer macht. Ich habe Angst, dass es sich zu Panikattacken entwickeln kann. In der Vergangenheit war es jedesmal so, wenn jemand starb, der mir nahe stand....Ich hoffe, ich schaffe es diesmal schneller dagegen anzukämpfen...

Gruß
Gabriela

Auf das Thema antworten

9 Antworten ↓



303
7
1
  15.04.2012 22:49  
Hallo liebe Gabriela!
Es tut mir sehr leid für dich, dass du deinen Bater verloren hast...Meine Eltern zu verlieren wäre auch meine Horrorvorstellung- ich leide unter Panikattcken und ich kann gut vertsehen, dass du Beklemmungen hast bzw Angstgefühle.. Angst, allein zu sein, deinen Papa nicht mehr zu haben...Ein teil deiner Sicherheit ist dir genommen worden. Hast du schon darüber nachgedacht, dir ärztliche Hilfe zu suchen? Zumindest ein Notfallberuhigungsmittel wäre sicherlich sinnvoll...Denk bitte immer daran, dein Vater hätte es sicher nicht gewollt, dass es dir nun so schlecht geht...Drück dich ganz fest,
LG Darleen





8
  16.04.2012 19:52  
Hallo Darleen

vielen Dank für Deinen Beitrag. Habe versucht Dir eine private Nachricht zu senden. Bin mir nicht sicher, ob es gelungen ist.

Liebe Grüße



303
7
1
  16.04.2012 22:54  
Hallo liebe Gabriela! Nein, da ist leider nichts angekommen....Kannst du es nochmal versuchen? LG darleen



9
1
  14.05.2012 22:20  
hallo gabriela

mein herzliches beileid für deinen verlust. ich weiß, was du gerade durchmachst und welche ängste dies auslöst. ich habe 2005 meinen papa durch plötzlichen herztod und 2010 meine mama aus dem selben grund verloren. leider kam ich viel zu spät in eine entsprechende behandlung, weil ich anfangs alles auf die trauer geschoben hatte, was meine mißempfindungen und ängste betraf. somit hat sich das alles bei mir doch leider sehr festgesetzt. ich finde es gut, dass du gleich gezielt in die richtige richtung siehst, und hoffe, dass du das elend erfolgreich abwenden kannst.

liebe grüße und ganz viel kraft, tammy





8
  23.05.2012 06:47  
Hallo Tammy

vielen Dank für Deinen Beitrag, den ich erst heute gelesen habe. Bin sehr selten hier, da ich sehr viel zu erledigen habe. Zur Zeit geht es mir besser. Habe es irgendwie selbst geschafft. Dennoch werde ich der Ursache für meine Probleme auf den Grund gehen müssen.

LG





8
  10.06.2012 19:29  
Hallo Darleen,

versuche Dir schon seit ein paar Tagen eine PN zu schicken. Nichts geht raus. Frage mich langsam, ob es an mir liegt, oder ob es ein allgemeines Problem ist

LG



1
  21.06.2012 04:03  
Mein Opa starb wo war ich klein ich hörte anruff und wuste das es so weit war ohne worte in Erinnerung hab ich lange Haare von meine Ur oma wann sie starb weis nicht . Als ich mädchen war starben viele meine schullkamraten blut krebs selbstmord unfale nachbarn ...Wan ich 18wartreumte ich von Anruf und das mein vatter starb nunn worde ich wach und es ist genau so passieret 3 minuten wach bekam ich anruf mein vatter worde ermordet ich muste seine Bude von Blut reinigen und sogar Beweismitteln sammeln . Ihm identifizieren. Nach Sektion vor Gericht auftreten ... Nunn Dann starben noch viele Tanten paar Nachbarinnen und Nachbar bis vor 2j meine Mutter ging zu Krankenhaus mit Steinen in harnwegen und ich betelte an Knien got das sie soll es schaffen nunn fühlte mich so fertig das ich nie schlief und wehrend ich bittere um ihre leben in heule bekam anruft starb an kunstfehler 10 Tage durfte ich ihren schmerz und Kampf erleben jetzt .... Bin ich Wrack ... Mall starben mir Welpe mal Hund dank dämlichen Nachbarn stehe ich unter entnommen Druck bin 32hab 2kiddis 1behindert der wieder steht vor Operation ...mein Freund ist a l und psychisch krank Ale belasten mich ... Nunn was Ich glaube ich hab schiess vor Tod jetzt meine Ale verwanten haben Krebs erst in 2j Ale bekamen denn Pest ... Und ich ohne mich
meine kiddis sind verloren hab nur Schwester die krank ist und Oma die leidet an vielen Krankheiten. Auch Krebs. Ich Kämpfe noch um sich zu beherrschen und hab Angst das wieder mein Tel klingelt ... Ich will so schei. nicht mer aber es ist so leider ....es existieret .. Leider .. Manchmal denk ich es liegt daran das ich von ghebutrt an Atheistin bin ... Aber jetzt was jetzt ich hab Angst um meine kränkliche Kinder un Sachen die ich treume ... Verschliesse mich innerlich und versuche normal zu sein nur wie ? Das leben ist grausam und mir raubt das Tod das leben ... Ich war bei Psychiater nunn die meinte das es katastrophal mit meinen leben verlief und das sie weis nicht was sie sagen soll na ja meine Argumentation war zu stark und zu schwer zu überwinden etwas mit Worten was in Mensch mit meinen Erlebnissen steckt es war viell ich war oft Tod Nähr aber es ist andere Geschichte .".



5
3
  16.03.2019 19:42  

Angst verrückt zu werden

Hallo zusammen
Ich brauche dringend nochmal positive Erfahrungswerte.
Hatte vor paar Tagen schon mal geschrieben.
Heute vor14 Tagen ist der Partner meiner Mama gestorben.
Ich hab mich dann vor lauter Sorge um meine Mama so reingesteigert das ich von körperbrennen und Angst das ich durchdreh....meine Arbeit nicht mehr schaffe.....usw. also das ganze Komplettpaket.
Ich habe Ängste zwar schon immer und nehme Citalopram 15 mg
Aber irgendwie triggerts mich brutal.
Jetzt hab ich heute schon 0.5 KG
Alprazolam genommen aber irgendwie
Hab ich immer wieder Angst das sie die nicht richtig hilft.
Ich lieg dann da und hab die blödesten Gedanken das ich das nicht mehr in Griff krieg und ins Irrenhaus muss.
Bitte.....hat das jemand von euch auch schon und kann mir paar Tipps geben.
Weil meine ganzen Übungen hab ich vergessen weil mein Kopf so durcheinander ist.
Vielen lieben Dank
Claudia



1998
6
1010
  16.03.2019 19:50  
Du bekommst das sicher wieder hin. Halte einfach Abstand von aktuell belastenden Situationen und Umständen die dich destabilisieren könnten. Auch wenn es leider Deine eigene Mutter ist. In solch einem Zustand kannst Du ihr sowiso nicht helfen, geschweige denn nützlich beistehen. Sie hat gerade ihr eigenes Päckchen zu tragen.

Ruf doch mal beim sozial psychatrischen Dienst an. Dort kannst Du begleitende Gespräche bekommen.

5 Dinge die ich sehe, höre, rieche, fühle . Tresor. Innerer Ort



Mira Weyer

« Agressive Zwangsgedanken und Panikattacken Derzeit wieder eine ganz schlimme Phase, bitte ... » 

Auf das Thema antworten  10 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Zukunftsangst & generalisierte Angststörung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Angst nach Todesfall

» Agoraphobie & Panikattacken

3

669

05.04.2010

Panikattacken seit Todesfall

» Agoraphobie & Panikattacken

7

580

14.02.2017

Panikattacken nach einem Todesfall

» Agoraphobie & Panikattacken

6

322

08.09.2018

Panikattacken nach Todesfall/-fällen in der Familie

» Agoraphobie & Panikattacken

3

2204

15.10.2011

Hilfe bei Angst nach plötzlichem Todesfall

» Agoraphobie & Panikattacken

18

1418

20.10.2015


» Mehr ähnliche Fragen