Pfeil rechts
41

Hallo Leute , ich Bin AsCool ,, 17 Jahre alt und habe folgendes Problem : Ich habe seit letzten März Probleme mit der Schilddrüse,  seit September dann zusätzlich Hashimoto, ich spring dauernd von überfunktion zu Unterfunktion und umgekehrt..  doch seit Oktober ging es mir mit meinen Symptomen immer besser. Meine Dosis ist  l thyroxin Henning 100   Doch seit März diesen Jahres geht es mir nicht mehr gut. Ich habe Angst und Panik Attacken ohne Grund. Bin depressiv verstimmt, habe Stimmungsschwankungen und bin total kaputt und am Ende  , dauernd wird's kurz gut und dann wieder lang schlecht ....  jetzt momentan habe Schilddrüsenunterfunktion. Mit einem TSH Wert von 7,5 , ich sollte erst mit 75 Wieder einschleichen,,,  und dann auf 100 hoch , laut Arzt auch bis 125 ::::: das Machte ich dann auch ,  doch bei 75 ging's mir schlecht, bei 100 fast noch schlimmer und bei 125 erst recht mir geht's von Tag zu Tag immer noch schlechter , zu Den Panikattacken: es ist keine normale Panikattacke wie man sie sich Vorstellt, ich habe ganz brutale Angst im Kopf ohne jeglichen Grund, das kann im Bett sein in der Badewanne oder irgendwo sonst , Das schlimmste ist eigentlich das ich es über den ganzen Tag verteilt, d.h. ich hab ein ich 24 Stunden lang diese Angstzustände sie werden nur manchmal schlimmer und manchmal bisschen besser was soll ich ich tun ? Schilddrüsen hilfeee

03.07.2017 05:26 • 15.10.2018 #1


75 Antworten ↓


alfred
Zitat von AsCool:
Hallo Leute , ich Bin AsCool ,, 17 Jahre alt und habe folgendes Problem : Ich habe seit letzten März Probleme mit der Schilddrüse,  seit September dann zusätzlich Hashimoto, ich spring dauernd von überfunktion zu Unterfunktion und umgekehrt..  doch seit Oktober ging es mir mit meinen Symptomen immer besser. Meine Dosis ist  l thyroxin Henning 100   Doch seit März diesen Jahres geht es mir nicht mehr gut. Ich habe Angst und Panik Attacken ohne Grund. Bin depressiv verstimmt, habe Stimmungsschwankungen und bin total kaputt und am Ende  , dauernd wird's kurz gut und dann wieder lang schlecht ....  jetzt momentan habe Schilddrüsenunterfunktion. Mit einem TSH Wert von 7,5 , ich sollte erst mit 75 Wieder einschleichen,,,  und dann auf 100 hoch , laut Arzt auch bis 125 ::::: das Machte ich dann auch ,  doch bei 75 ging's mir schlecht, bei 100 fast noch schlimmer und bei 125 erst recht mir geht's von Tag zu Tag immer noch schlechter , zu Den Panikattacken: es ist keine normale Panikattacke wie man sie sich Vorstellt, ich habe ganz brutale Angst im Kopf ohne jeglichen Grund, das kann im Bett sein in der Badewanne oder irgendwo sonst , Das schlimmste ist eigentlich das ich es über den ganzen Tag verteilt, d.h. ich hab ein ich 24 Stunden lang diese Angstzustände sie werden nur manchmal schlimmer und manchmal bisschen besser was soll ich ich tun ? Schilddrüsen hilfeee


Hallo.
Bin kein Arzt und vieleicht kannst du hier etwas mehr Hilfe von Menschen bvekommen die das gleiche Problem haben.
Ich denke mal das du deinem Arzt die Türe einlaufen solltes.
Die Medikamenteneinstellung wird wohl nicht so ganz ok sein.
Vieleicht hast du die möglichkeit mal einen zweiten Arzt hinzu zuziehen.
Viel Glück Alfred

03.07.2017 06:05 • x 1 #2



Angstzustände TSH 7,5

x 3


Vielen Dank Alfred , ja ich hab mir gedacht dass ich jetzt gleich einen Termin bei nem anderen Arzt mache .... Mein Hausarzt ist zwar wirklich gut und freundlich , aber manchmal hat er eine kleine ja ja das geht schon - Haltung , macht manchmal Späßle ...aber wenn's um was wichtiges geht und bleibt korrekt und ernst...,, Ich bin bei der Praxis auch schon seit ich ein Baby bin , aber ich muss jetzt einfach den Schritt machen und in Sachen Schilddrüse einen anderen Arzt kontaktieren für eine zweitmeinung..ich kenne einen der ist ortsbekannt und soll gut sein ,und ist auch Internist, da ruf ich sofort an , es wäre toll wenn ich mich die nächsten Tage weiter hier melden könnte und euch meine weiteren Ergebnisse bzw. meine Werte sagen könnte. Ich fühl mich hier wohl. Danke für jede Hilfe. Liebe Grüße Euer AsCool

03.07.2017 07:05 • #3


alfred
Zitat von AsCool:
ich kenne einen der ist ortsbekannt und soll gut sein ,und ist auch Internist, da ruf ich sofort an , es wäre toll wenn ich mich die nächsten Tage weiter hier melden könnte und euch meine weiteren Ergebnisse bzw. meine Werte sagen könnte. Ich fühl mich hier wohl. Danke für jede Hilfe. Liebe Grüße Euer AsCool


Hallo AsCool
Wir fänden es toll wenn du weiter berichten würdest damit andere mit der gleichen Problematik auch etwas davon haben.
Hier sind alle willkommen....
Dann wünsche ich dir viel Glück und vieleicht bekommst du dein Probelm dann in den Griff.
Lg Alfred

03.07.2017 07:20 • #4


la2la2
Hey,
hole dir am Besten direkt bei einem Endokrinologen (zuständiger Facharzt für die Schilddrüse) einen Termin.
Dass bei Hashimoto Jod sehr schädlich ist (Jodtabletten, Jodsalz, etc.) hat dir hoffentlich dein Hausarzt schon gesagt.

Alles Gute!

03.07.2017 07:26 • x 1 #5


Hallo la2la2 , ich war diesen Januar schon mal da, da waren meine Werte aber noch total spitze ( so um TSH 1,0 ) und ich fühlte mich auch gut ( keine Symptome ). Doch im Februar hatte ich ne Grippe , und da hab ich leider ab und zu in einem Zeitraum von 2 Wochen meine Tabletten nicht immer nehmen können. Wegen soviel anderer Medizin oder ich hab mich danach übergeben müssen .... danach habe ich wieder ganz normal meine Tabletten weiter genommen ( l-thyroxin Henning 100 ). Doch ich hatte ab dann Probleme ( hab sie aber konstant 2 Monate genommen ) wurde aber nicht besser , Dann habe ich mal einen Tag gar nichts genommen und mir ging es soweit gut. Doch auf Dauer hat das auch nichts gebracht und nach drei Tagen habe ich erst mal 50 genommen , das war auch schlecht dann hab ich wieder nix genommen, weil nur wenn ich Nix genommen hab ging's mir kurz gut. Aber auf Dauer ging es so nicht weiter, deswegen bin ich jetzt von Überfunktion wieder in Unterfunktion gerutscht mit TSH 7,5. hab (nach Arzt ) erst mit 75 angefangen ( war aber schlecht ) dann auf 100 ( aber selbst da geht's mir nicht gut ( früher gings bei einer Umstellung nach 10 Tagen wieder gut ) Ich habe 1 Jahr lang Tabletten genommen und es ging mir immer gut. Bis zu der Erkältung. Seitdem passt keine Dosis mehr . Und ich bin so verzweifelt.. Ich nehme seit 4 Tagen wieder L-Thyroxin 100. davor hab ich es kurz mit 125 versucht .... ich nehme dazu noch selen. Magnesium und hab einen starken Vitamin d Mangel , deshalb nehm ich auch Vitamin d. Ich ruf jetzt beim Arzt an ...hat einer noch einen Rat ?

03.07.2017 08:33 • #6


So Leute. , bei dem neuen Arzt brauche erst eine Überweisung von meinem Hausarzt und werde frühestens in zwei Wochen einen Termin kriegen, Da bei meinem Hausarzt heute noch ein Termin frei ist werde ich heute hingehen. Mein Hausarzt hat keine Zeit mehr ist nächste Woche im Urlaub aber ein anderer Arzt aus der gleichen Praxis wird nicht behandeln ich hoffe er macht ein Ultraschall, drück mir die Daumen und ich werde mich nach meinem Termin um 17:00 Uhr bei euch wieder melden. AsCool

03.07.2017 09:23 • #7


War gestern beim Arzt. Haben über meine Symptome geredet. Habe einen Blut-Abnahme und Ultraschall Termin nächste Woche. Ich meld mich dann was raus kam. AsCool

04.07.2017 14:14 • #8


Hallo AsCool,

ich hab auch seit letztem September die Diagnose Hashimoto TSH 8,8.
Ich hatte starken Schwindel und Panikatacken ohne Ende.
Herzrasen hohen Blutdruck usw.
Ich hatte erst LThyroxin 25 von 1A Pharma, die waren die Hölle.
Nun habe ich auch die von Hennig 75er, die vertrage ich echt gut.
Meine Werte waren schon wieder schlecht und bin dann jetzt auf 75. Das ist aber immer noch schlecht und ich muß alle 6 Wochen steigern.
Hashimoto ist echt die Hölle obwohl immer gesagt wird hat doch fast jeder.
Ist nicht so schlimm. Das stimmt nicht und immer kann der Wert wieder instabil werden und dann geht die Einstellung wieder los.
Komischerweise besteht fast immer Seleen-B12 undVitamin D Magel.
Gegen das Herzrasen und den Blutdruck hab ich erst mal eine mini Dosis Betablocker bekommen, damit ich nicht umkippe.
Würde mich echt freuen,wenn du mich auf dem laufenden hälst,wie es bei dir weitergeht.
Ich wünsche dir echt,das es dir bald besser geht.
GLG
Malina

04.07.2017 17:39 • x 1 #9


Ich hatte vor einiger Zeit mal das Thema :

Hashimoto ! Wer lebt gut damit ? eingestellt .
Vielleicht ist da etwas interssantes für dich dabei

04.07.2017 19:45 • #10


Hallo,

ich habe auch Hashimoto, allerdings antikörpernegativ. Springe aber auch ständig hin und her mit den Werten. Im Januar hatte ich noch nen TSH von 2, jetzt ist er wieder bei 5. Das ist wirklich ätzend, kann dich verstehen. Hatte vorhin ein Thema aufgemacht wegen Herzrasen. Langsam hab ich das Gefühl dass Schilddrüsenerkrankungen und dieses Herzrasen oft zusammen auftritt. Vielleicht solltest du die Dosis erst nochmal halbieren und langsamer an die Sache rangehen, der Körper muss sich ja schon umstellen wenn er plötzlich Hormone bekommt die ihm fehlten.

Lg

04.07.2017 21:01 • x 2 #11


Ich Hof mir geht's bald besser

04.07.2017 22:49 • #12


Ich Bin froh und auch ein wenig beruhigt zu wissen dass so viele Leute hier sind wo mir helfen , Danke jedem einzelnen . Was ich alles schon bei gutefrage.net abgetippt hab ( und jedes mal wieder erneut ne frage stellen ... und manchmal gar keine Antworten dort ... da bin ich hier viel besser aufgehoben bei den richtigen Leuten , die mich verstehen und manche auch ähnliche Probleme wie ich haben ..,, habe heute morgen eine halbe lorazepam gebraucht und mittags nochmal , den Abend hab ich ohne lorazepam überstanden ( obwohl es am Abend immer am schlimmsten ist ). Also mir geht's schon noch sehr schlecht. Aber im Moment ist die Panik aushaltbar ( ist aber nicht einfach )! Mal schauen was morgen so passiert ... nehme L-thyroxin Henning 100 jetzt nach kurzer Pause wieder seit 6 Tagen... wird aber von Tag zu Tag schlimmer ! Das darf eigentlich nicht sein .. ich warte mal ab bis zur blutabnahme nächsten Montag .. da müsste ich bei Tag 12 sein und die Symptome (Panikattacken) müssten eigentlich nach meiner Erfahrung dann weg sein . Wenn nicht dann muss ich auf 75 oder 50 reduzieren oder auf 125 erhöhen ( aber glaub eher reduzieren) ich Werde mich jetzt jeden Tag kurz melden wie es mir weiter ergeht , gute Nacht AsCool

05.07.2017 01:10 • #13


Hallo , ich war ja nach ca. 9 Monaten im Februar diesen jahres richtig eingestellt.... mir gings super ( keine Symptome) nur vielleicht bischen müde ... aber das ist nicht schlimm! Jetzt meine Frage ... ich hab dann auf eigene Kappe nur noch 50er genommen obwohl ich davor monatelang 100 hatte , war aber dann Zuviel ... jetzt habe ich ca. 6-8 Wochen nur noch 50 oder nix mehr genommen... kann es sein das ich jetzt wieder zu schnell zu meiner richtigen Dosis gesteigert habe und ich deshalb Angstzustände und Panik habe ? Habe nach 50 er 7 Tage 75 er und dann 100er. Jetzt geht's mir aber seit ich 100 nehm noch schlimmer... sollte ich eurer Meinung vielleicht wieder auf 75 oder sogar 50 runter ? Dann müsste es doch rasch besser werden oder ? Liebe Grüße AsCool ( Ps: genießt das schöne Wetter heute )

05.07.2017 11:46 • #14


la2la2
Zitat:
ich war ja nach ca. 9 Monaten im Februar diesen jahres richtig eingestellt.... mir gings super

Zitat:
ich hab dann auf eigene Kappe nur noch 50er genommen obwohl ich davor monatelang 100 hatte , war aber dann Zuviel ...
jetzt habe ich ca. 6-8 Wochen nur noch 50 oder nix mehr genommen...


WARUM? Warum hast du die Dosis halbiert oder sogar ganz weg gelassen, obwohl es dir super ging?
Dann beichte es mal dem Endokrinologen, damit er weiß, was jetzt Sache ist. Für die Zukunft kann ich dir nur raten: never change a running system.

Schilddrüsenhormone in Form von Thyroxin sind KEINE Smarties und Änderungen haben Auswirkungen für viele Monate. Da ist es überhaupt kein Wunder, dass du jetzt Angstzustände und Panik hast.

05.07.2017 11:56 • x 3 #15


Ja ich weiß... aber ich muss noch was ergänzen : im Februar ging es mir noch gut , doch dann hab ich ein paar Tage vergessen die Tabletten zu nehmen , und dannach war 100 für mich die Hölle. Deshalb musste ich dann runter

05.07.2017 12:08 • #16


la2la2
Aber doch nicht auf 50 oder sogar 0 runter!
Wenn du die Pille vergisst, legt die Schilddrüse richtig los (so viel, wie sie eben noch leisten kann). Mit der 100er knallts dann natürlich gewaltig, wenn die Schilddrüse alles gibt, was sie kann und zusätzlich noch ne 100er reinkommt und der Körper sich die Tage auf einen Mangel eingestellt hat.

Da hilft nur eins: Ab zum Arzt und ihm sagen, was Sache ist. Im schlimmsten Fall sagt er dann halt was wie Dummheit wird bestraft und schärft dir nochmal ein die Tabletten an 365 Tagen im Jahr bis ans Lebensende (oder bis bessere Behandlungsalternativen für Hashimoto auf dem Markt sind) zu nehmen. Aber nach den Erfahrungen wirst du die Pille hoffentlich so schnell nicht mehr vergessen.

05.07.2017 12:21 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

La2la2 , ich wusste mir damals nicht anders zu helfen , 100 war Zuviel , 75 auch. Da musste ich auf 50. (manchmal wars nur bei 0 wieder gut ( aber nur 2-3 Tage lang ). Ich hab das meinem Arzt schon gebeichtet .... was würdest Du mir raten ? Soll ich auf 75 runter ? oder auf 50 ? Oder meinst du ich muss nochmal von vorne anfangen mit dem einstellen ( auf 0 runter dann 25,50,75..., ) ? Die Angstzustände sind stark. Glaubst du 125 wär gut ?

05.07.2017 13:21 • #18


la2la2
Du bist doch sicher mit deinem Problem bei einem Endokrinologen in Behandlung oder?
Dann greif sofort mal zum Telefon, sage der Sprechstundenhilfe, dass es sehr dringend ist. Erwähne kurz, dass du die Thyroxin ein paar Tage vergessen hattest, dann die 100 nicht mehr vertragen hast und selbstständig auf 50 bis 0 runter gegengen bist. Jetzt bekommst es nicht mehr in den Griff und hast es mit verschiedenen Dosierungen probiert, es geht dir immer schlechter.
Eine gute Sprechstundehilfe wird dich morgen früh als Notfall zwischenschieben.

05.07.2017 13:37 • x 1 #19


Ja , das mach ich ... hoffentlich bekomm ich nen Termin weil normal kriegt man erst nach 6 Wochen nen Termin , aber vielleicht bekomme ich schneller einen, ist halt blöd dass ich fast ne Stunde fahre und nicht einfach wieder heimfahren und morgen kommen kann ... aber ich warte den bluttermin am Montag ab , hab seit 4 Wochen meine Tabletten regelmäßig genommen , erst auf 75 dann auf 100 , wie vom Arzt verordnet.... ich hoffe das spiegelt sich im TSH schon leicht wieder -- Ich schau auch das ich meine Tabletten ganz genau um Die gleiche Uhrzeit ( plus minus 30 Minuten). Ich hoffe mir geht's bald besser , ich will im September ne Ausbildung anfangen. Und bis dahin will ich 100 % gesund werden , also zu mindest die Angstzustände, und ich hoffe dass schaff ich , nach meiner Erfahrung gingen
Die Angstzustände mit ner neuen Dosis nach 10-14 Tagen komplett weg .... wünscht mir Glück . AsCool

05.07.2017 14:17 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel