Pfeil rechts

hallo ihr lieben,

ich plage mich nun schon seit ca. 2 monaten mit angststörungen rum, wobei ich weder weiss, von wo die herkommen (vermute dass es nach meinem skiunfall vor 20 jahren begonnen hat), noch genau, warum ich angst habe. beruflich mach ich weiterhin alles, was abverlangt wird, aber es kostet mich grosse energie. bin schon nervös, wenn ich mich von einem büro ins andere gehen soll, oder ein meeting bevorsteht. habe vor 3 wochen begonnen, Cymbalta (60 mg) zu schlucken, nur eine wirkliche verbesserung kann ich nicht beobachten. dazu kommt jetzt noch, dass ich angst habe, dass dieser zustand noch länger andauert, weil z.b. das medikament nicht hilft...das ganze macht mich dann auch noch so leicht depressive. zur zeit rede ich mich noch raus indem ich mir sage, dass die nebenwirkungen des medicament den zustand anfangs noch verschlechtern können. aber nach 3 wochen...
hat vielleicht von euch jemand ähnliche erfahrungen oder sogar tipps, wie ich mit der sache besser umgehen könnte?

11.12.2014 18:34 • 11.12.2014 #1


3 Antworten ↓


Hallo pippomuc,

herzlich willkommen hier bei uns im Forum, hier wirst du sehr viele Menschen antreffen, die sich mit dir austauschen werden.

Zu deiner Medikation, du nimmst Cymbalta seit 3 Wochen, es kann ohne weiteres vorkommen, dass dieses Medikament erst nach 4-5 Wochen richtig zu wirken beginnt.
Bitte sei nicht ungeduldig, und gib dir noch etwas Zeit, ich denke, es wird dann von heute auf morgen eine massive Besserung eintreten.
Begleitend solltest du aber dir auch Gedanken machen, ob es nicht zielführend wäre, einen Therapeuten aufzusuchen und dein Problem in einer Therapie "anzugehen".

Schön dass du da bist, wenn du was benötigst, kannst du mich gerne kontaktieren!

LG

Gerd

11.12.2014 18:45 • #2



Angststörungen den ganzen tag

x 3


danke vielmals gerd. deine antwort gibt mir hoffnung. und das ist viel, zur zeit.

11.12.2014 20:33 • #3


gibt es vielleicht noch andere im forum, die erfahrungen mit cymbalta gemacht haben?

11.12.2014 21:32 • #4




Mira Weyer