Pfeil rechts
2

03.06.2011 06:55 • 29.01.2021 #1


76 Antworten ↓


Hallo Lotti ,

ich habe in den letzten Tagen schon immer an dich gedacht , weil ich mich an deine Op Anfang Juni erinnerte.
Was du da über die Horrorgeschichten schreibst , kenne ich auch , so etwas ist einfach absolut gemein und auch ich kann die Leute nicht verstehen , die so sind und einfach drauflos quatschen ! Halte dir einfach die Ohren zu !

Was deine Angst betrifft , vonwegen der Nachblutungen .... rede im Krankenhaus mit den Schwestern , erzähle ihnen von deiner Angst ! Ich habe die Erfahrung gemacht , dass dies mir geholfen hat . Und beim letzten Krankenhausaufenthalt bin ich wirklich super lieb behandelt worden. Ich hatte den Eindruck die Schwetsern waren besonders lieb und aufmerksam zu mir .
Und sobald du meinst , da ist etwas nicht in Ordnung , melde dich bei den Schwestern , dafür sind sie da !
Bitte z.B. auch die Nachtschwester öfters mal nach dir zu gucken . Die Schwestern sind doch auch nur Menschen und können so eine Angst oftmals gut nachvollziehen .

Ganz liebe Grüße ,
Hummel

03.06.2011 08:00 • #2



Angst vor operation

x 3


Da kann ich mich Hummel nur anschließen!! Laß Dich ruhig umsorgen und verwöhnen und denk mal so was raus ist kann Dich schon nicht mehr ärgern MAch Dir keine allzu großen Sorgen das sind wirklich Routine OP´s das machen die mit links!! Und Dir wird nichts passieren!! Und sag den Ärzten von Deinen Ängsten!!

03.06.2011 08:56 • #3


Leute..........ich glaub ich schaff das nicht !!?

03.06.2011 09:06 • #4


Klar schaffst Du das!! Das ist wirklich nur Routine glaub mir!! Wenn Du das jetzt nicht machst quälst Du Dich doch immer wieder damit!! Und dann kannst Du ein Kapitel abhaken! Das packst Du Lotti!!

03.06.2011 09:22 • #5


Huhu Lotti,

du packst das ! Ich habe auch eine Nasen-Op überstanden. Natürlich ist das alles nicht so angenehm, aber es sind Routine-OP´s.Dir wird nichts passieren. Und die Krankenschwestern werden schon nach dir schauen.
Konzentriere dich darauf wie super gut es dir gehen wird, wenn du alles hinter dir hast.
Dein Körper wird durch die ganzen Infusionen entgiftet, deine Mandeln können dich nicht mehr plagen, was auch eine sehr positive Auswirkung auf Körper und Psyche hat.
Versuche nicht an die unangenehme Zeit zu denken, sondern freue dich wirklich auf die Zeit, wenn alles überstanden ist.

LG

P.s. Ich bin auch ein riesen Angstschisser. Habe die Op aber echt gut vertragen.#
Finde es echt kacki, dass dir Leute da so Horrogeschichten erzählen. Die wissen doch, dass du auch ein kleines Angsthäsi bist.

03.06.2011 09:29 • #6


Hallo...

auch ich kann mich den Worten meiner Vorgänger nur anschließen. Ich denke auch das Du dieses schaffen wirst, glaube einfach an Dich...

Ich hatte auch immer eine sehr große Angst vor dem Krankenhaus. In meiner damals ambulanten Therapie musste ich jeden Morgen ins Krankenhaus zum Sport. Ich habe mir einige Ausreden einfallen lassen und ich bin durch die Hölle gegangen. Dann musste ich 2 Stunden im Krankenhenhaus bleiben als Therapie und ich habe mich mich so unwohl gefühlt und wäre am Liebsten weg gelaufen aber ich habe es mit Mühe und Not durch gestanden.

Dann bekam ich einen dreifachen Sprunggelenkbruch und ich musste für 14 Tage ins Krankenhaus es war die Hölle. Ich wollte es nicht glauben aber ich habe es gepackt. Auch ich habe den Schwestern direkt Bescheid gegeben das ich unter Angst leide. Sie waren alle richtig nett und wir haben sogar manches Mal darüber gesprochen. Mir hat es sehr geholfen die Zeit dort durch zustehen...

Du wirst das auch schaffen, glaube an Dir.....

Für die OP wünsche ich Dir alles erdenklich Gute, das wird schon alles gut gehen

03.06.2011 09:30 • #7


oh danke leute !!

ich brauch das grad mal echt so nen bissl den bauch gepinselt zu bekommen

ja ich hab auch die ganze zeit gedacht wenn sie dann endlich raus sind dann wird alles gut und mir gehts besser und diese schreckliche angst geht weg. leider klappt das momentan nicht so gut, mich erwischt zwischendurch immer mal wieder die panik !

jeder näher tag X kommt desto weinger gelingt es mir positiv zu denken

aber schluss jetzt mit dem gejammer..............................tschakkaaaaaaaaaa ich schaff das ( glaub ich )

03.06.2011 11:09 • #8


jadi
du packst das lotti wir glauben an dich und sind in gedanken bei dir..........

03.06.2011 18:21 • #9


danke jadi

ich versuche krampfhaft an was positives zu denken........krieg es nicht hin ! heut nacht habe ich wieder wie die nächte zuvor extrem mies geschlafen ( 2 stunden !), von der op geträumt.....ach das volle programm !
wie kann man sich nur so anstellen ? ich hab angst das ich durchdreh nach der op vor lauter angst !!
ich war noch nie so ratlos und so ängstlich so hilflos so traurig wie im moment. ich hab solche angst !
ich hoffe das mich mein hno arzt am montag so nen bissl beruhigen kann. er ist nen super netter arzt und ich hoffe so darauf das er mir die angst irgendwie nehmen kann ! noch dazu sorge ich mich um meinen sehr sehr alten hund. mein mann hat ja extra 4 wochen urlaub geommen um sich zu kümmern und damit ich nicht allein bin.
ich hoffe die 2 bekommen das hin ohne mich die paar tage.
mein hund und ich sind halt ein sehr eingespiletes team und mein mann kümmert sich sonst nicht um sie, kennt also auch nicht ihre ganzen komische besonderheiten die man im alter so bekommt ach die 2 werden das schon schaukeln will ich hoffen.

am liebsten würde ich die op absagen.................hab die ganze woche schon bauchweh. ich weiß aber das das von meiner angst kommt.
kann mal einer mit den fingern schnippen und wir wären 4 wochen weiter.............

04.06.2011 16:47 • #10


Schnnnnniiiippppsss und hilft es? Das packst Du ich bin in Gedanken am Dienstag bei Dir und schick Dir ganz viel Kraft!! Wann hast Du die Op?

04.06.2011 20:19 • #11


weiß noch nicht. muß morgen erst nochmal zum hno und dann ins kh zum ekg und narkosegespräch und so.
man muß ja immer so um halb 7 rum da sein tja und dann heisst es warten bis man dran ist ...................

bei meiner letzten op hab ich gewartet bis mittags um 1 cooooole sache da hatte ich aber überhaupt keine angst weil ne krampfader-op ja easy ist. hat man auch kein aua hinterher und kann nicht verbluten, darf danach gleich alles wieder machen und man muß sich nicht schonen. das einzig blöde war der strumpf den ich 6 lange wochen anlassen musste, das war nervig.
ist aber nicht zu vergleichen mit meiner derzeitigen stimmung....oooooh jeh !

05.06.2011 06:01 • #12


ich dreh durch vor angst........................

06.06.2011 06:41 • #13


Hi Lotti,

du schaffst DAS! Jetzt fieberst du schon so viele Tage der OP entgegen, das soll doch nicht umsonst gewesen sein, Oder!?

Schön das dein Mann sich den Urlaub so gelegt hat, so hat er bestimmt ganz viel Muße und Gelassenheit die er dir vermitteln kann...., und er kümmert sich mindestens so liebevoll um deinen Hund. Sie werden ein gutes Team sein!
Ich wünsche dir das du den Stein wahrlich abfallen hörst, wenn die Angst merkt das sie nicht mehr gebraucht wird....

06.06.2011 07:21 • #14


danke söckchen für die lieben worte !
ich muß gleuich zum hno und dann ins kh. ich hoffe der hno kann mich beruhigen !!!
ach mein mann, es ist schwieirg mit ihm weil er nie redet.
auf der einen seite ist er keiner der mir ständig das köpfchen streichelt was auch gut ist denn mitleid kann man da auch nicht gebrauchen...........aber so garnichts reden ist fast noch schlimmer.
er ist aber schon immer so, nach aussen hin totaler klotz. ich weiß das es innen anders aussieht aber es ist sooooo schwer wenn man das gefühl vermittelt bekommt das es einem am hintern vorbei geht
ach ich fang schon wieder an zu heulen.......... bin momentan mir garnichts zufrieden, einfach sehr nevenschwach.
ich hoffe einfach das sich meine angst nach der op in grenzen hällt und ich nicht durchdreh vor angst !
ich MUSS positiv denken !!

06.06.2011 08:01 • #15


jadi
wir denken an dich...drücki....alles wird gut gehn...

06.06.2011 09:42 • #16


hatte gerade nen kleinen nervenzusammenbruch auf der fahrt nach hause...........da reiss ich mich ständig zusammen aber dann kommts dann doch raus !!!
die waren heute alle blöd zu mir. ich glaub man nimmt mich nicht so ernst !
aber wenigstens sind die schwestern dort auf station schonmal nett ! blut abnehmen können sie zwar nicht aber egal
ich weiß nicht wie ich das schaffen soll dort im kh.........boar das wird mein meisterstück wenn ich das durchsteh !!
ich melde mich dann so gott will in einer woche wieder.................tschau und denkt bitte an mich und schickt mal gute schwingungen oder so ähnlich...........

06.06.2011 13:03 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo Du,

ich werde Dir feste die Daumen drücken und Du wirst das schon packen. Glaube an Dich Du wirst dort in guten Händen sein

06.06.2011 13:06 • #18


Ach Lotti ,

das wird schon !
Und wenn du dann den Krankenhaus Aufenthalt hinter dir hast , gönnst du dir was Schönes ! Als Belohnung !! Dann gehst du schön shoppen , oder lecker essen oder irgendwas , was dir gefällt !

Ich drück dich ganz feste und drücke vorallem ganz doll die Daumen !!!
Alles wird gut !!

Liebe Grüße ,
Hummel

P.S. und in einigen Wochen drückst du mir dann die Daumen für die Geburt meines Kindes ( davor habe ich nämlich gaaaaaaaaaanz viel Angst )

06.06.2011 14:39 • #19


ihr seid so lieb zu mir danke das tut echt gut !
habe mich wieder etwas beruhigt von vorhin, mein mann ist gleich stiften gegangen als er mich sah........der kann ja sowas garnicht !!! MÄNNER !
danke nochmal an euch alle und bis nächste woche dann...............tschau lotti

06.06.2011 16:36 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer