Pfeil rechts
20

02.05.2017 12:58 • 27.05.2021 #1


31 Antworten ↓


kopfloseshuhn
Falme, liebe Flame.
das ist doch kein grund um zu verzweifeln!
Mensch, lass dich mal drücken.

Du bist doch kein Versager.
Ängste sind nunmal so, dass sie gerne mal wieer kommen. Aber das bedeutet nicht, dass du dir etwas vorgemacht hätttest.
Du hattest jetzt eine gute phase und die wird auch wieder kommen. Und mal sind die Pahsen länger und mal sind die Pahsen kürzer.
Es ist mit der Angst nunmal so, wie mit einem Herpes. kein Mensch braucht ihn aber wenn mans einmal hatte...

Versteif dich nicht zu sehr auf einen kleinen Rückschlag. Das geht vorbei.

Dieses "es hört nieeeeee wieder auf" ist im grunde eine sehr kindliche Angst.
"Nie" ist eine verdammt lange Zeit

Zitter deine Angst ab, und dann auf auf....Ziel: nächste gute Phase.

das wird schon.
Liebe Grüße

02.05.2017 13:11 • x 2 #2



Angst ist zurück

x 3


Danke kopfloseshuhn!

Es tut einfach gut das zu lesen von jemandem,der weiss,wie das ist!

Ich möchte stark sein und nicht zittern und heulen.
Aber es wird besser beim weinen,das merke ich gerade wieder.
Es tut auch so gut,damit nicht alleine zu sein.

Vom Kopf her weiss ich,dass es wieder besser wird.

02.05.2017 13:24 • #3


kopfloseshuhn
Hey aber du bist stark.
Es ist ein harnäckiges Gerücht, dass weinen mit Schwäche gleichzusetzen ist.
Es kann sehr stark sein, einfach mal zu weinen. Und wenn es hilft, dann ist es doppelt gut.
Unterdrückte Gefühle machen auch nur Probleme. Also: Alles raus was keine Miete zahlt.

02.05.2017 13:27 • x 1 #4


kopfloseshuhn
Magst du denn erzählen was überhaupt passiert ist?

02.05.2017 13:41 • #5


---Jessy---
Hallo Flame,

ich drücke Dich auch noch einmal

Du hast schon so viel geschafft. Du hattest eine zeit, in der es Dir gut ging. Du kannst so stolz auf Dich sein!
Ich beneide Dich dafür, das Du eine zeit hattest, wo es Dir gut ging. Ich warte darauf noch immer

Weinen tut so gut. Weine dich richtig aus. Mir ist auch seit gestern wieder danach.
Du weißt, das Du ohne ein Leben ohne Angst wieder Leben kannst und das wird auch wieder zurück kommen.

Wie verlief es denn in der Klinik? Magst du davon ein wenig erzählen?
Und in welcher Klinik warst Du?
Was meinst Du, hat Dich jetzt wieder so "aus der Bahn" geworfen?

02.05.2017 13:46 • x 1 #6


Hallo Flame,

Zitat von Flame:
Ich möchte stark sein und nicht zittern und heulen.


Stärke kann aber auch bedeuten soetwas zuzulassen.
Es ist manchmal nicht nötig so streng zu sich zu sein und sich das weinen und
Zittern zu verbieten.
Ich würd es auch nicht als Rückfall oder dergleichen betrachten.
Angst gehört zum Leben dazu.
Versuch es doch für den Moment so hinzunehmen das du zitterst,...

Alles gute

02.05.2017 13:54 • x 1 #7


Die letzte Klinik,in der ich war,war eine Psychiatrie,in die ich mich auf eigenen Wunsch habe einweisen lassen.Letztes Jahr war das.
Ich war nicht mehr ich selbst,hatte nurnoch Dauerangst,es war unerträglich.

Mir wurde dort auf den Weg mitgegeben,dass die Angsbewältigung kein gerader Weg "nach oben" ist sondern dass es langsam passiert.Schrittweise.

Sie haben mir dort eine Abbildung mitgegeben,worauf zu sehen war,dass die "Angstkurve" immer mal wieder ansteigt aber langfristig immer weiter fällt.
Und dass man die "Abfallphasen" nicht als Zeichen nehmen soll,dass alles umsonst war.

Meine Ärztin dort sagte zum Abschied,ich sei so ein Kandidat,der nach ein paar Wochen wieder aufschlägt wegen der zu erwartenden Misserfolge bzw.,dass ich gleich alles wieder hinwerfe,wenn die Angst wiederkommt...
Nun,ich musste nicht mehr in die Psychiatrie aber kämpfen musste ich,das hat sie sicher gemeint.
Habe mich mit ihr sehr gut verstanden und wollte ihr auch irgendwie beweisen,dass ich es schaffe.

In wenigen Tagen/Wochen gehe ich erneut in eine Klinik,eine psychosomatische Klinik.
Die kennen mich dort schon von vor 10 Jahren und es gab ein ausführliches Vorgespräch.
Dort wird es "in Sachen" gehen...es nützt ja nichts

02.05.2017 14:01 • x 2 #8


---Jessy---
Danke für Deinen Beitrag...

Es ist schön zu hören/lesen, das es dir schon viel besser ging, als Du in der Psychiatrie warst.
Wo wirst Du dann in die Psychosomatische Klinik gehen?
Ich frage so, weil ich auch immer wieder überlege in eine zu gehen, aber ich habe auch irgendwie Angst davor.
Ich möchte das alles so schaffen... Was völliger Schwachsinn ist, ich weiß.
Bin in einer VT habe auch echt gute tage, aber eben keine Wochen oder ähnliches...

Wo ist der unterschied bei einer Psychiatrie und einer Psychosomatischen Klinik? Also Behandlungsmäßig.

Mir wurde auch gesagt, ich gehe 30 schritte nach vorne, dann kommt der Rückschlag und ich gehe 20 zurück. Trotzdem bleiben ja 10 Schritte bestehen. Doch leider sehe ich diese nur sehr selten.
Weißt Du denn woher Deine Angst kommt?

Es ist völlig in Ordnung "zurück zu Fallen". Wobei ich es noch nicht einmal so nennen möchte. Eher das die Kräfte für einige Zeit ausgehen.
Wir alle hier sind so unglaublich stark! Wir erleben fast täglich Ängste sogar Todesängste und Panikattacken... Wir dürfen leiden.

02.05.2017 14:12 • #9


Rockinger
Hallo Flame...

Du hast einen Rückfall in alte Muster... das ist nicht schlimm. Du lernst neu "laufen". Als Kind bist du beim Laufen lernen ständig gestolpert. Manchmal bist du hingefallen, hast dir die Knie aufgeschlagen und hast dann geweint. Aber du bist auch immer wieder aufgestanden und weitergelaufen. Das was weiter weg war, das war das wo du hinwolltest. Da wirst Du doch jetzt nicht liegenbleiben?

Das wird schon wieder...

02.05.2017 14:21 • #10


Also in der Psychiatrie werden nur die "akuten" Sachen bearbeitet ,dort finden z.B. auch Entzüge statt,falls jemand Medikamenten und/oder Alk. ist.
Darüber hinaus gibt es auch Gruppentherapien und auch Einzelgespräche nur letztere sind schwer zu bekommen in der Psychiatrie weil die hoffnungslos überlaufen sind und aus organisatorischen Gründen schnell Betten frei machen müssen für "Härtefälle"...
Es ist also eher eine Notversorgung.


In einer psychosomatischen Klinik geht es eher an die Ursachen und an die Bewältigung des Alltages.
Ein Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik ist z.B. bei mindestens 8 Wochen angelegt.
Die Ärzte und das Team dort kann sich in aller Ruhe und umfassend mit der Grundthematik befassen und man hat dadurch selbst die Chance,sich dort in aller Ruhe neu zu sortieren.

So würde ich das in Kürze beschreiben.

02.05.2017 14:23 • #11


Zitat von ---Jessy---:
Bin in einer VT habe auch echt gute tage, aber eben keine Wochen oder ähnliches...


Ich glaube das hat niemand, nicht mal "Gesunde Menschen".
Aber ich denke das ist Ansichtssache.

Lernen braucht immer Zeit.
Für mich war damals der Springende Punkt als ich nicht mehr versucht habe die Angst loszuwerden.
Vorher war ich auch oft in Kliniken verschiedenster Art, aber auch das ist kein Weg den Ängsten davonzurennen.


Aber wie dem auch sei, alles gute.

02.05.2017 14:27 • #12


Zitat von Rockinger:
Hallo Flame...Du hast einen Rückfall in alte Muster... das ist nicht schlimm. Du lernst neu "laufen". Als Kind bist du beim Laufen lernen ständig gestolpert. Manchmal bist du hingefallen, hast dir die Knie aufgeschlagen und hast dann geweint. Aber du bist auch immer wieder aufgestanden und weitergelaufen. Das was weiter weg war, das war das wo du hinwolltest. Da wirst Du doch jetzt nicht liegenbleiben? Das wird schon wieder...


ich danke für die lieben Worte,hab das Gefühl,ich hab das nicht verdient.
Bin doch selbst schuld,dass es mir so geht.
Es ist toll zu spüren,was für liebe Menschen es gibt.Ich möchte auch so sein.

02.05.2017 14:32 • x 1 #13


kopfloseshuhn
Wieso zum Henker nur solltest du "selbst schuld" sein? Wer redet dir denn so einen Schwachsinn ein?
Wo kommt das her?

02.05.2017 14:42 • #14


Rockinger
Zitat:
ich hab das nicht verdient


Doch. Gerade auch du! Wer, wenn nicht Du?

Wir haben unser Ego, unser Selbstbild... vielleicht auch noch bissl Selbstbewusstsein, genährt durch Wissen und Erfolg... was wir aber brauchen ist Selbstachtung, Selbstvertrauen - Selbstwertschätzung!

Und dabei sind das alles Worte für das Gleiche: Definition des Selbstwert - d.h. wir entscheiden unseren Selbstwert!

Nun frag mich nicht wie das immer und einfach geht - damit haperts bei mir auch noch oft genug. Aber dafür gibt es dann hoffentlich den Einen oder Anderen, der sich dann für Dich - und dann Dich - daran erinnert!

02.05.2017 14:49 • x 1 #15


Ich trinke zuviel (Alk.),ich esse zuviel (Esstörung) und weiss,dass es nicht richtig ist.
Trotzdem tu ich es.
Bin ja ein denkender Mensch und könnte es bleiben lassen aber ich kann es eben nicht.
Entweder esse ich zuviel oder trinke zuviel.Manchmal beides.Seit 20 Jahren.
Das tue ja ich und kein anderer.

02.05.2017 14:52 • #16


kopfloseshuhn
Tjaja,. Aber hat man wirklich in dem Moment die freie Wahl?
Hast du die freie Wahl es ncihtzu tun?
Es gibt Gründe dafür. Und irgendwann wird sich auch das ändern. Und es wird leichter sein zu verzichten.
Aber deswegen bist du kein schlechter Mensch.
Ich erlebe dich hier als aufgeschlossenen liebenswerten menschen!

02.05.2017 14:57 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

---Jessy---
Ich schließe mich da @kopfloseshuhn an. Du machst es nicht ohne Grund.
Das du weißt das es nicht gut so ist, ist der erste Schritt alle anderen kommen mit der Zeit.

02.05.2017 15:03 • x 1 #18


Zitat von Flame:
Ich trinke zuviel (Alk.),ich esse zuviel (Esstörung) und weiss,dass es nicht richtig ist.Trotzdem tu ich es.Bin ja ein denkender Mensch und könnte es bleiben lassen aber ich kann es eben nicht.Entweder esse ich zuviel oder trinke zuviel.Manchmal beides.Seit 20 Jahren.Das tue ja ich und kein anderer.


Das tun sehr viele Menschen. Ich selbst habe immer sehr viel Alk. getrunken und sehr viel gegessen und weiß das es extrem schwierig ist das sein zu lassen.
Mittlerweile habe ich damit aufgehört und wenn ich Abends in eine Kneipe gehe, sehe ich wie sich die Anderen betrinken.
Die haben Angst und trinken um diese zu kontrollieren.
Die sagen dann "locker werden","Das gehört dazu", "Mut Antrinken".
Das ist sehr verständlich und viele tun es so wie Du oder Ich.


Ich wünsch dir sehr viel Kraft.

02.05.2017 15:34 • x 1 #19


wie hast Du es geschafft,das zu verbessern?

02.05.2017 15:37 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer