Pfeil rechts

hallo ihr lieben...
habe heute meine erste therapie stunde hinter mir:)
siewollte mir nicht sagen was ich habe,sie sagte,fakt ist dasich angst habe und hat mir das medikament verschrieben:citalopram 20mg
na mal schauen ob es was bring:)
Lg

01.11.2011 14:17 • 01.11.2011 #1


35 Antworten ↓


Hallo Raupi,

na das ist ja schon mal was. Hoffe dir gehts heute etwas besser?!

Lg Shiela

01.11.2011 14:47 • #2



1.therapie stunde:)

x 3


Zitat von Shiela:
Hallo Raupi,

na das ist ja schon mal was. Hoffe dir gehts heute etwas besser?!

Lg Shiela

hallo Shiela,
ein bisschen schon....weil sie auch sagte, das mein appetitlosigkeit von der angst kommen...
kann..
werde nachher mein medikament holen,hoffe es bringt was....malsehen was ich da nehmen muss undfür was das ist...sie sagte janicht was ich füreine störung habe

01.11.2011 14:52 • #3


also ich hatte das medikament auch schon und hab es für meine angst und panik bekommen. Hab es über 1 jahr genommen. Aber lies den beipackzettel am besten gar nicht!

01.11.2011 14:55 • #4


Zitat von Shiela:
also ich hatte das medikament auch schon und hab es für meine angst und panik bekommen. Hab es über 1 jahr genommen. Aber lies den beipackzettel am besten gar nicht!

habe ichgerade iminternet gelesen:)
finde es jetzt nicht sooo schlimm.....ist ja gegen depression....
hat es dir geholfen?
Lg

01.11.2011 15:00 • #5


ja,es hat mir geholfen. Habe es in der klinik bekommen,auch 20mg. Danach hat mir meine neurologin 40mg empfohlen,was auch ausreichend war. Dann war ich zur reha und die haben mir dann 60mg aufgebrummt,aber das war zu viel,hab ich dann gar nicht vertragen. Wieder daheim hat die neurologin wieder 40mg verordnet und dann war es gut. Aber erwarte nicht gleich wunder,du weißt es dauert 3-4 wochen bis das richtig wirkt,also erwarte nicht gleich wunder.
Wenn du dazu dann noch was wissen willst,wenn du es nimmst,kannst mich gerne fragen.

Lg

01.11.2011 15:07 • #6


Zitat von Shiela:
ja,es hat mir geholfen. Habe es in der klinik bekommen,auch 20mg. Danach hat mir meine neurologin 40mg empfohlen,was auch ausreichend war. Dann war ich zur reha und die haben mir dann 60mg aufgebrummt,aber das war zu viel,hab ich dann gar nicht vertragen. Wieder daheim hat die neurologin wieder 40mg verordnet und dann war es gut. Aber erwarte nicht gleich wunder,du weißt es dauert 3-4 wochen bis das richtig wirkt,also erwarte nicht gleich wunder.
Wenn du dazu dann noch was wissen willst,wenn du es nimmst,kannst mich gerne fragen.

Lg

danke dir:)
sie sagte auch das es nicht gleich wirkt..#soll die ersten tage abends ne halbe nehmen..dann die nächsten 5 morgens ne halbe und dann ab den 11 tage morgens ne ganze...habe gelesen das es gegen depressionen ist...
also,werdeichne depression haben:(
wieist das mit der babypille,vertägt sich das überhaupt??

01.11.2011 15:14 • #7


ich bin nicht schwanger geworden. Solche medis wirken nach meinem wissen nicht auf die pille. Nur ich hatte in der zeit meine tage nicht mehr. Muß aber bei dir nicht so sein.

Lg

01.11.2011 15:18 • #8


Zitat von Shiela:
ich bin nicht schwanger geworden. Solche medis wirken nach meinem wissen nicht auf die pille. Nur ich hatte in der zeit meine tage nicht mehr. Muß aber bei dir nicht so sein.

Lg

ja,jeder körper ist ja anders....

01.11.2011 15:44 • #9


das stimmt. Wann hast du denn deine nächste stunde?

01.11.2011 15:56 • #10


Zitat von Shiela:
das stimmt. Wann hast du denn deine nächste stunde?

in 4 wochen...muss noch zueinem anderen therapeuten.....wegen tiefenpysiologie oder so ähnlich

wusste garnicht das nach einer gewissen zeit man bei einer angststörung...appetitlos werdenkann

01.11.2011 17:11 • #11


eine tiefentherapie mach ich zur zeit auch. Hoffe das bringt was. Das mit dem essen kenn ich zur genüge,ich kann sehr oft nicht essen und trinken. Das sind,denke ich, normale begleiterscheinungen der angststörung,hab das schon so lang ich dieses problem habe. Du siehst,es geht nicht nur dir so,hoffe das zeigt dir,das du nicht allein damit bist.

Lg

01.11.2011 19:23 • #12


Zitat von Shiela:
eine tiefentherapie mach ich zur zeit auch. Hoffe das bringt was. Das mit dem essen kenn ich zur genüge,ich kann sehr oft nicht essen und trinken. Das sind,denke ich, normale begleiterscheinungen der angststörung,hab das schon so lang ich dieses problem habe. Du siehst,es geht nicht nur dir so,hoffe das zeigt dir,das du nicht allein damit bist.

Lg

meine angst habe ich seid 3 monaten und habe immer gut weiter gegessen...vor einpaar tagen war es so das ich kein bissen mehr runter bekommen habe....
von jetzt auf gleich...das hat mich so erschrocken...
klar bin ich froh das ich nicht alleine bin....auch wenn es für euch nicht schön ist:(

01.11.2011 19:25 • #13


hattest du denn davor noch nie mit angst und panik zu tun?

01.11.2011 19:31 • #14


Zitat von Shiela:
hattest du denn davor noch nie mit angst und panik zu tun?

doch,eigendlich schon immer...aber nur kurz und nicht solange..schon garnicht monate!mal für paar minuten.....
hatte schonmal über einen langen zeitraume ne angststörung....die aber auf einmal weg war...war auch schrecklich

01.11.2011 19:35 • #15


Dragonlady_s
Hast du denn deine erste Citalopram schon genommen?

01.11.2011 19:49 • #16


Zitat von Dragonlady_s:
Hast du denn deine erste Citalopram schon genommen?

nee,soll ich zum schlafen machen,trau mich irgendwie nicht:(
mache es wenn mein kleiner im bett ist

01.11.2011 19:50 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ich kenn das seit meiner kindheit,in behandlung bin ich aber erst seit 5 jahren und seitdem hab ich das fast ununterbrochen,mal besser,mal schlechter. Aber ich geb die hoffnung nicht auf,irgendwann wieder ein normales leben zu haben. Und du schaffst das auch,auch wenn es im moment schwer für dich ist,es wird auch wieder besser! Weißt du denn,was bei dir der auslöser dafür ist?

01.11.2011 19:51 • #18


raupi, ich drück dir auch die Daumen, dass dir die Therapie hilft. Immerhin scheint deine Tastatur auf einmal wieder zu funktionieren und klemmt nicht mehr, aber ob das etwas mit der Therapiestunde zu tun hat?
Ich habe meinen ersten Termin für eine Psychotherapie im Januar und bin schon etwas aufgeregt, weil ich gar nicht weiß, wo ich bei meinen vielen verschiedenen Psychoproblemen anfangen. Vielleicht kannst du mich ja mal ein bißchen auf den laufenden halten, wie so eine Therapie läuft und was man da überhaupt erzählen muß, ja?

01.11.2011 19:56 • #19


Zitat von Leuchtfeuer:
raupi, ich drück dir auch die Daumen, dass dir die Therapie hilft. Immerhin scheint deine Tastatur auf einmal wieder zu funktionieren und klemmt nicht mehr, aber ob das etwas mit der Therapiestunde zu tun hat?
Ich habe meinen ersten Termin für eine Psychotherapie im Januar und bin schon etwas aufgeregt, weil ich gar nicht weiß, wo ich bei meinen vielen verschiedenen Psychoproblemen anfangen. Vielleicht kannst du mich ja mal ein bißchen auf den laufenden halten, wie so eine Therapie läuft und was man da überhaupt erzählen muß, ja?

hallo Leuchtfeuer:)
mir sind die tränen im warteraum schon gelaufen..denke aus erleichterung das es los geht:)
drücke etwas mehr in die tasten und in die leertaste,dann geht das schon:)
na sie stellen fragen über deine familie,geschwister,eltern...alter von allen beruf und so...
dann über die kindheit...da sind mir die tränen gelaufen....weilmeine kindheit schwer war....

habe ein angebot bekommen das ich in eine klinik gehen kann von 8-16uhr täglich für 3 monate...das dauert aber noch 3monate....aber werde es auf jeden fall machen:)

01.11.2011 20:06 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf