Pfeil rechts

G
Hallo, leide seit Sept 21 unter Agoraphobie mit Panikstörung und leichten Depressionen.
Vor wenigen Wochen hatte ich eine so schlimme Attacke, dass mir schwarz vor Augen wurde, total benommen, Luftnot etc
Habe dann bei meinem HA gedrängt, dass es was anderes als die Panik sein muss, da ich nicht glaube, dass es psychisch bedingt ist. Er schickt mich ins MRT und zum Neurologen. Mittlerweile aber glaube ich doch, dass es psychisch ist. Wenn ich mich wirklich mal um mich kümmere und mir Auszeiten gönne, gehts mir besser. Also z.B. Yoga oder Ausdauersport machen etc. Wenn ich das mal 2 Wochen nicht mache, wird’s wieder schlimmer.
Mein Therapeut meint auch, ein MRT kann man machen, wird aber nicht viel bringen. Dazu muss ich sagen, dass ich erst im Dez 2020 ein Kopf MRT hatte, wegen andauernder Kopfschmerzen welche aber vom Nacken kamen wie sich nachher herausgestellt hat. Das MRT damals war bis auf eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung unauffällig und 2 Jahre ist ja jetzt auch nicht die Zeit bei sowas oder?
Jetzt bin ich echt überfordert. Lasse ich das MRT machen, das wäre Freitag. Habe ziemliche Angst davor, obwohl ich den Ablauf und alles eigentlich kenne. Noch dazu bringt es wahrscheinlich eh nichts und nehme dann auch noch Kapazitäten weg.
Vom beruflichen mal ganz absehen, wo ich momentan unentbehrlich bin…
Was soll ich machen?

18.10.2022 11:52 • 18.10.2022 #1


3 Antworten ↓


aldia249
Was ich verstehe ehrlich gesagt nicht ganz, was die Verdachtsdiagnose für das MRT ist.
Also was genau sollte sich evtl. Im MRT zeigen?

18.10.2022 11:55 • #2


A


MRT Agoraphobie

x 3


Obstsalat
@goldy12

Hey,

Naja. Also auf der einen Seite sagst du ja es kommt von der Psyche. Und auf der anderen Seite bist du dir da wieder unsicher. Ich persönlich denke auch eher es kommt von der Psyche. Wie du ja selbst auch schreibst, wird es besser, wenn du dich bewegst und dich um dich kümmerst. Sobald das wieder vernachlässigt wird, wird es schlimmer.

Also wenn dich das beruhigt, dann mache den Termin. So weißt du danach sicher, dass da nichts ist. Denn sonst hast du ja keine Ruhe. Dann bereust du, dass du den Termin nicht wahrgenommen hast und denkst immer wieder: vielleicht ist da ja doch was.

Und dann hast du Gewissheit. Denn so schnell wirst du nicht an einen neuen Termin kommen.

Wenn nichts ist. Joa. Dann kann man sich denken: das hätte ich mir auch schenken können. Aber bei deiner Angst wird es das beste sein den Termin wahrzunehmen.

Das du davor Angst hast obwohl du schonmal da warst, ist nichts außergewöhnliches. Ich war auch so oft schon beim Zahnarzt und habe trotzdem immer wieder Angst, wenn wieder ein Termin ansteht.

18.10.2022 20:38 • #3


Obstsalat
@aldia249

Vermutlich, ob etwas im Kopf ist, was diese Anfälle auslöst. Kann man ja im MRT sehen.

18.10.2022 20:39 • #4





Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf