Pfeil rechts

Hallo zusammen, leide an klaustrophobie und muss in 3 tagen fliegen. würde temesta helfen? danke für eure antwort.

13.07.2008 19:32 • 15.07.2008 #1


5 Antworten ↓


C
Was ist denn temesta? Ein Beruhigungsmittel? Ich hab auch immer Angst vorm Fliegen. Aber trotzdem tu ichs immer wieder,und wenn ich dann gelandet bin,bin ich so froh noch am Leben zu sein. Ich versuche immer ganz ruhig zu bleiben,tief zu Athmen und mir zu sagen es ist doch garnicht so schlimm. Aber ich weiß,das ist alles leichter gesagt als getan. Manchmal ist es besser und manchmal nehm ich mir dann vor nie mehr zu fliegen,wenn es zum Beispiel mal etwas geruckelt hat. Aber du schaffst das schon.

14.07.2008 13:40 • #2


A


Temesta

x 3


S
temesta ist ein benzo, also ja ein beruhigungsmittel.

meiner erfahrung nach hilft es schon einiges bei panik. allerdings sollte man es, wie jedes benzo, vorsichtig handhaben. im übrigen kann es natürlich nebenwirkungen haben, die allenfalls auch nicht erwünscht sind. ich weiss leider nicht, wie gut du mit dem medikament und deiner körperlichen reaktion darauf vertraut bist.

betrachte es als allerletzten notnagel, wenn du wirklich völlig durchdrehen solltest. ansonsten nehm lieber mal alle viertel stunde bachblüten-notfalltropfen, versuche dich mit atemübungen zu entspannen und durch etwas abzulenken.

14.07.2008 15:50 • #3


leider weiss ich nicht wie mein körper reagiert. nehme temesta dann zum ertsen mal und habe angst dass es nicht die gewünschte wirkung hat und ich im flugzeug durchdrehe. wielange braucht temesta zum wirken nach der einnahme? hilft es wirklich beim fliegen mit klaustrophobie?

14.07.2008 20:20 • #4


S
die wirkung tritt ca. nach 20 - 30 min. ein. es dämpft, beruhigt und macht sehr müde.

ich nehme es ab und zu, wenn ich panik habe, aber wirklich noch irgendwohin muss. wie sehr es dir beim fliegen helfen könnte, kann leider niemand im vornherein beurteilen. das kommt immer sehr auf den grad der erregung und auf die körpereigene reaktion auf das medikament an.

wenn du solche medikamente nicht gewohn bist, kann aber eine sehr kleine dosierung (0,5 mg - als eine halbe 1,0 mg-tablette) schon sehr müde machen.

also ganz ungetestet würde ich es nicht einnehmen, wenn du nachher noch reisen musst. ev. könntest du mal eine stunde vor dem zu bett gehen eine halbe nehmen, nur um zu sehen, wie stark es dich dämpft und wie müde du wirst.

liebe grüsse

leaina

15.07.2008 06:11 • #5


ok hab vielen dank für deine antwort.

15.07.2008 20:30 • #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow