Pfeil rechts

Hallo

Ich habe eine Frage hier. Wäre sehr froh, wenn mir jemand helfen kann. Ich stehe kurz vor den mündichen Prüfungen (nächste Dienstag). Ich bin so nervös, dass ich das Gefühl habe, dass ich dann nichts mehr wissen wird (Blackout und zittern). Habe mal in einer Behandlung Notfallmedikamente erhalten; Lexotanil 1.5mg und Temesta Expidet 1.0mg. Ich denke, dass ich eines der Medikamente bis am Dienstag nehmen möchte (ab Heute). Kann mir jemand einen Rat geben, welches und vieviel?

Danke vielmal!!

18.04.2009 10:41 • 12.05.2009 #1


5 Antworten ↓


Hallo,

ich würde Dir zu Temesta (Lorazepam) raten, 1x1 mg.

Lexotanil 1,5 mg ist eine recht geringe Dosierung.

Aber die Sachen wirken ja auf jeden unterschiedlich stark, drum probiere das Mittel Deiner Wahl unbedingt vorher aus, auf dass es Dich bei der Prüfung nicht völlig umhaut oder Du überhaupt nichts merkst.

LG Jens

18.04.2009 21:38 • #2



Lexotanil oder Temesta

x 3


Christina
Hallo,

wenn Du bis Dienstag nicht mehr viel lernen musst, probier' einfach aus, mit welchem Du besser klar kommst. Ich habe Dich so verstanden, dass Du das Medikament weniger für die Prüfung selbst brauchst, sondern v.a. zur Überbrückung bis zum Termin. Und falls Du bisher äußerst selten oder nie Benzodiazepine genommen hast, würde ich Dir eher zu Lexotanil raten. Pi mal Daumen ist das halb so stark wie Temesta, hat sonst aber ähnliche Eigenschaften z.B. bezüglich der Wirkdauer. Allerdings dürfte die Variante Temesta Expidet sofort reinhauen, während Lexotanil bis zu einer Stunde braucht, um richtig zu wirken. 1,5 mg Lexotanil sind - wie Jens geschrieben hat - eine sehr niedrige Dosis. Aber wenn's nicht reicht, kannst Du eine zweite Tablette nehmen. Falls Du bis Dienstag auf jeden Fall noch lernen musst, würde ich um so mehr Lexotanil empfehlen. Grundsätzlich verbessert kein Benzodiazepin die Lernleistung, aber Temesta kann sie m.W. stärker beeinträchtigen als andere Benzos.

Liebe Grüße und viel Erfolg für Deine Prüfungen
Christina

18.04.2009 23:18 • #3


Hallo Christina und Jens

Besten Dank für euren Beitrag!

Ich werde Lexotanil nehmen bis dienstag mir folgender dosierung:

1/2 morgens, 1/2 Nachmittag und vor dem Schlafen gehen 1 Tablette. Was meint ihr dazu? Ich habe eben keine Ahnung wie man die sonst einnimt, damit sie den ganzen Tag wirken.

Danke nochmals für eure Hilfe!

Grüsse

19.04.2009 14:04 • #4


Wie ist es mit er Einnahme verlaufen?

30.04.2009 01:49 • #5


Danke für die Nachfrage.

Ich war also sehr nervös, die Tabletten haben ein wenig gewirkt, aber nun ist es endlich vorbei und habe sogar die Abschluss geschafft!

Ich möchte auch allen anderen noch danken!

grüsse, selini

12.05.2009 22:59 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf