2

Daniel16

6
4
Hi,
Mein Leidensweg bisher:
-seit dem ich vor Jahren mal im Auro gekotzt habe, habe ich Angst vor Reiseübelkeit
- Vor 3 Wochen hab ich mich wegen Übelkeit aus der Schule abholen lassen, war 1 Woche nicht da wegen Übelkeit
-Vor 2 Wochen bin dann wieder hin und habe plötzlich starke Übelkeit und Herzrasen bekommen, kurz: PANIK
-Vor 1 Woche dann beim Arzt, alles ok.
- Jetzt werde ich gedrängt wieder in die Schule zu gehen, und habe natürlich große Angst, dass mir wieder übel wird, weil man dann als ,,komisch" eingestuft wird (wäre ja das 3.Mal in Folge)


Jetzt habe ich Angst davor meine Bedenken meinen Eltern mitzuteilen. Ich glaube nämlich dass ich eine Angststörung entwickelt habe.....ich habe Angst davor, dass mir im Unterricht wieder schlecht wird und ich mich abholen lassen muss.

Ich weiß nicht wie sie reagieren werden, und ich will einfach morgen nicht zur Schule müssen....ich bin überfordert.

22.11.2016 16:37 • 23.11.2016 #1


3 Antworten ↓


Daniel16


6
4
Hi,
Mein Leidensweg bisher:
-seit dem ich vor Jahren mal im Auro gekotzt habe, habe ich Angst vor Reiseübelkeit
- Vor 3 Wochen hab ich mich wegen Übelkeit aus der Schule abholen lassen, war 1 Woche nicht da wegen Übelkeit
-Vor 2 Wochen bin dann wieder hin und habe plötzlich starke Übelkeit und Herzrasen bekommen, kurz: PANIK
-Vor 1 Woche dann beim Arzt, alles ok.
- Jetzt werde ich gedrängt wieder in die Schule zu gehen, und habe natürlich große Angst, dass mir wieder übel wird, weil man dann als ,,komisch" eingestuft wird (wäre ja das 3.Mal in Folge)


Jetzt habe ich Angst davor meine Bedenken meinen Eltern mitzuteilen. Ich glaube nämlich dass ich eine Angststörung entwickelt habe.....ich habe Angst davor, dass mir im Unterricht wieder schlecht wird und ich mich abholen lassen muss.

Ich weiß nicht wie sie reagieren werden, und ich will einfach morgen nicht zur Schule müssen....ich bin überfordert.

22.11.2016 16:44 • #2


Icefalki

Icefalki


14443
11
11344
Sei mal mutig und bespreche das mit deinen Eltern. Ganz ehrlich sagen, was mit dir los ist. Und dann gehst du in Therapie. Je früher desto besser.

Weißt du, je schneller man etwas dagegen unternimmt, umso besser ist das.

22.11.2016 19:55 • x 1 #3


Kleinehexe_23

Kleinehexe_23


105
19
16
Ich kann dir nur raten mit deinen Eltern über diese Angst zu sprechen. Wenn du eine Angststörung entwickelt hast und du dir keine hilfe suchst oder bekommst kann es sein das deine Angststörung noch schlimmer wird, glaub mir bei mir fing es so ähnlich an, nur habe ich nie mit meinen Eltern darüber geredet. Erst mit 21konnte ich eine Therapie anfangen und mir wirklich helfen lassen. Also bitte warte nicht lange und lass deine Angststörung behandeln.

23.11.2016 02:20 • x 1 #4



Prof. Dr. Borwin Bandelow