Pfeil rechts

Hallo,

nehme seit ca. 8 Monaten Fluctin (60 mg) gegen Depressionen, Eßstörung (Heisshungerattacken) und Sozialphobie. Doch leider bin ich durch die Medis immer sehr müde, kaum Antrieb etc.. Das einzige was einigermassen ganz gut hilft, ist das der Heisshunger nicht mehr so stark auf tritt. Nun habe ich vom Arzt eine Packung Paroxat verschrieben bekommen. Traue mir aber diese nicht zu nehmen, weil ich schon des öfteren von Leuten gehört habe,dass Paroxat dick macht. Da ich eh schon übergewichtig und eßgestört bin wäre es fatal. Was habt ihr so für Erfahrungen diesbezüglich des Medikaments? Macht es Sinn von einem SSRI zum anderen zu wechseln? Und macht Paroxat wirklich bei fast allen Leuten dick? Danke für Euere Antworten... Liebe Grüsse Gabi

28.01.2005 15:37 • 08.02.2005 #1


2 Antworten ↓


Zitat:
weil ich schon des öfteren von Leuten gehört habe,dass Paroxat dick macht

Hi,

davon habe ich zwar noch nichts gehört, finde es aber sehr interessant. ich selbst war immer sehr schlank, habe vor einigen monaten ein bäuchlein bekommen, so dass mir selbst hosen nicht mehr passen.
zeitlich könnte es gut hinkommen mit der einnahme von paroxat. weißt du mehr darüber?
essen tue ich nicht mehr seit der einnahme.

grüße,

psychic

07.02.2005 22:39 • #2


Hallo Psychic,

ich habe selbst erst 7 Tage Paroxat ausprobiert. In der Beipackbeschreibung steht unter Nebenwirkungen "häufig Gewichtszunahme". Vielleicht habe ich mir das nur eingebildet aber ich hatte die Tage in denen ich Paroxat genommen habe, plötzlich Heisshungerattacken.

Und wenn man sich so im Internet herumschaut in den Forum`s da gibt es sehr viele die davon zunehmen. Warum gerade bei PAroxat? Das weiss ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber das sind bei vielen Personen deren ihre Erfahrungen. Es gibt aber auch etliche Leute bei denen das Gewicht stabil bleibt bzw. sogar abnehmen. Jeder Körper reagiert eben auf ein bestimmtes Medi anders. Bei machnen lahmt es den Stoffwechsel bei anderen bei Einahme des gleichen Medis steigert es den Stoffwechsel. LG Gabi

08.02.2005 08:59 • #3




Dr. Reinhard Pichler