Pfeil rechts
2

Azure
Hallo, ich suche in diesem Thread konkret Übungen zur Wortfindung - Kann mir jemand Ideen mitgeben.


Folgende Ideen habe ich:
- Lieder, Karaoke, inbesondere vielleicht HipHop und andere schnelle Texte
- Assoziationsspiele ( vermutlich ist mir gesprochen wichtiger als schriftlich wie z.B. in eurem Forenthread forenspiele-f131/forenspiel-assoziationskette-t98192.html)
- Mit meinen Kindern in spielen Reimen sprechen
- Fachliteratur lesen
- Fachliteratur aus dem Gedächtnis zusammenfassen

Weitere Ideen würden mich freuen.

Gruß von Azure

03.07.2022 06:21 • 22.10.2023 #1


8 Antworten ↓


Schlaflose
Meinst du das hilft Ich habe Sprachen studiert und habe einen riesengroßen Wortschatz, aber in stressigen Situationen verschlägt es mir trotzdem immer die Sprache und mir fallen keine Wörter ein.

03.07.2022 07:09 • x 2 #2


A


Übungen zur Wortfindung

x 3


Azure
Danke @Schlaflose für deinen Einwand. Ich denke nicht, dass Wortfindungsübungen alleine reichen, aber sie könnten ein Puzzlestück für mich sein.

Nicht umsonst machen auch Radiomoderatoren Zungenbrecherübungen oder Pianisten Tonleiterübungen.

Ich habe für mich analysiert, dass mein Denken und was ich tatsächlich sage sich stark unterscheidet. Dies ist sehr komplex und ich kann diese Unterschiede noch nicht so ohne weiteres beschreiben. (Und es ist durchaus so, dass ich beim genaueren Beobachten auch feststelle, dass ich häufig das Gefühl habe, Dinge zu verstehen, aber mir auch gedanklich viele Details fehlen.) Ich will den Schritt, zwischen meinem Gehirn über das Sprachzentrum und meine Stimme bis ins Ohr des Gegenübers so einfach wie möglich machen und eventuelle Schwachstellen hier verbessern.

Ich sammle in einem anderen thread (
soziale-angst-erroeten-redeangst-zittern-f1/wege-aus-meiner-angst-vor-kontakten-t114220.html)
diverse (bis jetzt praktische) Ansätze, die mich bisher kleine Schritte weitergebracht haben. Gerne möchte ich demnächst auch auf Übungen zur Wortfindung verweisen können.

Deswegen hier auch die Frage nach Erfahrungen und Vorschlägen zu praktischen Übungen. Ein interessanter Aspekt für mich ist auch das Verhältnis zwischen zeitlichem, ggf. auch finanziellem Aufwand und dem Nutzen.

Darüber hinaus ggf. Adressen von Experten zum Thema.

03.07.2022 18:46 • #3


Azure
Aktiver Umgang mit Mindmaps beginnend von einem beliebigen Thema.

03.03.2023 02:29 • #4


Azure
Rappen, Singen, Lieder auswendig lernen, Lieder im Tempo singen

12.10.2023 07:01 • #5


Azure
Synonyme finden....

12.10.2023 07:02 • #6


Azure
Ein paar interessante Ansätze finde ich in Videos von Joseph Tsar. Interessante Infos auch in den Kommentaren und im Begleitmaterial zu seinen Videos.





22.10.2023 22:24 • #7


Azure
Zitat von Schlaflose:
aber in stressigen Situationen verschlägt es mir trotzdem immer die Sprache und mir fallen keine Wörter ein.

Ja, Übung hilft.

Immer wieder stressigen Situationen aussetzen,
Sprechen, sprechen, sprechen...

Gedanklich sprechen (z.B. im Auto oder auf dem Rad)

Rumalbern...

Nicht aus dem Konzept bringen lassen, wenn es nicht klappt.


Nicht durch Wortfindungsprobleme abhalten lassen,sondern z.B. Gesprächspartner bei der Wortfindung helfen lassen...

Es hat bei mir 40 Jahre gedauert und es wird sich hoffentlich noch weitere 30 Jahre lang verbessern...

22.10.2023 22:42 • #8


Azure





Dr. Reinhard Pichler