Pfeil rechts

Hallo erstmal,

ich habe eine soziale Phobie und meine Symptome sind vor allem das Schwitzen und auch Zittern.

Bei einer Konfrontationstherapie soll man ja üblicherweise in der Angstsituation bleiben bis sich das Schwitzen reduziert/verschwindet.

Jetzt meine Frage: Bei einem Sauna- Gang fange ich an zu schwitzen und verlasse die Sauna nach 10-15 Minuten.
Ist das nun schlecht für die soziale Phobie? Da ich ja jedes mal das Schwitzen beende, ohne Symptom Rückgang?

Freue mich über Antworten

25.11.2015 14:57 • 12.05.2016 #1


3 Antworten ↓


Schlaflose
Das sind zwei völlig verschiedene Ursachen des Schwitzens.

Wenn man in der Sauna schwitzt, kommt es von der Hitze von außen. Es ist eine rein körperliche Reaktion ohne psychisch Beteiligung. Das kann nicht von allein aufhören, solange du dich in der Sauna befindest.

Beim Schwitzen in einer sozialen Situation kommt das Schwitzen von innen heraus, ausgelöst durch Adrenalin und sonstigen Stresshormonen. Dass man in der Situation bleiben soll, ist deswegen, um die unangenehme Situation auszuhalten, bis die Stresshormone "aufgebraucht" sind und die Symptome (in deinem Fall Schwitzen und Zittern) nachlassen. So lernt das Gehirn, dass in dieser Situation nichts Schlimmes passiert.

25.11.2015 16:57 • #2



Soziale Phobie Symptom schwitzen- Sauna gut?

x 3


Ja natürlich sind es verschiedene Ursachen.
Aber bei Stressituationen im Sommer schwitze ich ja auch stärker als im Winter - es werden deutlich mehr Stresshormone produziert wenn es warm ist - da dies schon alleine ein zusätzlicher Stressfaktor ist.

In der Sauna sind die Symptome nicht plötzlich weg und das Schwitzen kommt nur noch von der Hitze oder? Ist ja auch eine soziale Situation. Deshalb habe ich diese Befürchtung, dass mein Gehirn es auch -generalisiert- auf andere Situationen

Ich weiß schon wie das Gehirn lernt. Kann es aber nicht trotzdem sein, dass es in der Sauna lernt, das Schwitzen hört erst auf bis ich die Situation verlasse? Bin mir nicht sicher ob man das völlig getrennt voneinander betrachten kann

30.11.2015 01:04 • #3


Hallo lights,

ich kann mir schon vorstellen das so ein Saunagang dir helfen kann deiner körperlichen Symptome in den Griff zu bekommen, gerade wenn die Angst so weit generalisiert ist das du bereits Panik bekommst wenn die körperlichen Symptome in einem Zusammenhang auftreten und nicht als Folge einer sozialen Angstsituation.
Ich kenne sowas auch von mir. Ich glaube es ist ein gute Idee um zu lernen das schwitzen erstmal nichts negatives sondern einfach nur eine körperliche Reaktion die man nicht überbewerten sollte und in die man sich nicht reinsteigern muss.

Macht das Sinn?

(Oft kann zu viel Koffein zum Beispiel auch Panik auslösen, weil es den Herzschlag erhöht und unruhig macht.. , also bei mir:))

Viele Grüße
Stevia

12.05.2016 19:40 • #4




Dr. Reinhard Pichler