Mädelsmama

1
1
Eine nähere Bekannte von mir hat eine soziale Phobie.
Der Umgang mit ihr ist schwer.Im letzen Jahr haben wir uns öfter mal getroffen da wir Kinder im gleichen Alter haben.
Dann hat sie sich zurückgezogen. Mit der Begründung das sie nicht mag das ich das Laptop anhat wenn sie da ist. War bisdahin nie Thema, wir haben BEIDE gern mal dies und das zwischendurch nahgesehen, auch Musik im Hintergrund gehört und Spass gehabt. Es ging sogar so weit das sie sich selber eins gekauft hat, was für MICH eben so ankam als fändesie das auch praktisch.
Heute nun traf ich sie zufällig ausser der Reihe. Und sie sagte mir den Grund warum sie sich zurückgezogen hat.
Sie meint beim letzen Mal als sie hier war (letzen Sommer irgendwann) hätte sie gesagt: Damals wollte ich immer vier Kinder.
Ich hätte darauf hingesagt: Dann hätteste vier so Idioten .

Ich bin total geschockt. Das Kind ist zwei Jahre, wieso sollte ich so was sagen/denken?
Ich denke die ganze Zeit drüber nach und kann mich nicht an so was erinnern. Ich denke so gar nicht, der Ausdruck gehört hier nicht zum ständigen Sprachgebrauch. Ich bezeichne doch keine halben Babys so, oder Menschen die nicht mal da sind (sie hat nur ein Kind und sprach ja davon das sie immer gern vier gehabt hätte und es waren noch Kinderi n Planung).

Das einzige was passiert sein kann das sie es falsch verstanden hat, und ich gesagt habe: ja dann haste vier so Chaoten.
Das ist aber liebevoll ausgedrückt gewesen dann. SO nenne ich meine Bande hier auch schon mal.

Sie besteht aber darauf das ich Idioten gesagt habe, schliesslich hätte ich ihr weh getan und sie wüsste das genau.
Sie zieht nich mal in Betracht das sie es falsch verstanden haben könnte. VOr allem habe ich mehrfach erklärt das ich so nicht mal denke, den kleinen gut leiden könnte, keine Probleme mit ihm hätte usw.
Problem ist auch das ichaus Erfahrung sagen kann (jetzt imNachhinein) wenni ch jetzt sagen: ich habe Chaoten gesagt, oder : das hast du bestimmt falschverstanden SIE überzeugt wäre das ich es nur drehen will um besserda zustehen und sie als doof darzustellen, dabei hat das ja mit doof nichts zu tun wenn man sich mal verhört. Insgesamt waren vier Kinder im haus, es war nicht grade leise (ist es nie wenn alle vier in der Badewanne waren grad, da muss das wohl gewesen sein).
Aber nein, sie hat es sicher korrekt verstanden.

Jetzt kam raus das sie auch gegenüber meiner Freundin Dinge erzählt hat die ich SO nie gesagt habe. Das meine Freundin blöd ist, ich ihre Kinder hasse.
Alles nicht gesagt.
Ist gar nicht meine ausdrucksweise.

Meine Freundin steht aber nun dazwischen und weiss nicht wem sie glauben soll.


Ist das ein Symptom? Wie soll und kann ich das zuordnen? Lösen?

23.05.2012 17:35 • 26.05.2012 #1


4 Antworten ↓


Schlaflose

Schlaflose


18820
6
6836
So etwas ist sicherlich kein Symptom für eine soziale Phobie.

Viele Grüße

25.05.2012 17:50 • #2


HeikoEN

HeikoEN


1461
51
160
Interessanter Sachverhalt irgendwie...

Anhand der Schilderung kann und wird niemand eine Diagnose stellen können, aber das es sich nicht um eine soziale Phobie handelt, würde ich so nicht unterschreiben.

Sozialphobiker entwickeln manchmal spannende Vermeidungsstrategien.

Eine kann auch heissen, in den Frontalangriff sozusagen zu gehen, so dass sie selber "führen".

Zwischenmenschlich ist die Geschichte natürlich schwierig, insb. von der dritten Person, die jetzt nicht weiss, wie sie sich verhalten soll, was m.M. nach auch schon Bände spricht. Denn ich verfahre eigentlich immer so, mit jeder fremden Meinung erstmal neutral umzugehen. Nachbarn sind das beste Beispiel! Wenn man das alles glauben würde, was in einer Siedlung mit 20, 30 oder 50 Parteien an Gerüchten, Meinungen usw. herumgeistert, müsste man gestern wegziehen

Spass beiseite. Das Entscheidende für Dich ist doch, dass Du für dich vertretbar bleibst. Du bist nicht abhängig von den anderen Menschen. Natürlich ist es traurig wenn sich eine gute Beziehung so auseinanderlebt (die Gründe jetzt mal aussen vor gelassen). Und natürlich ist es auch schwierig, etwaige neue Bekanntschaften zu machen. Aber sie sind nicht unmöglich für Dich und ich finde, Du musst dich jetzt nicht so tief bücken und in den Staub werfen, nur um die Gunst der beiden Frauen wieder zu erlangen.

Wenn Du klar formuliert hast, dass das ein Missverständnis war, dann sollte das der Gegenüber akzeptieren können.

Und sind wir ehrlich: Wenn das der alleinige Grund sein sollte, Dich jetzt freundschaftlich zu verlassen, dann stimmt noch etwas anderes nicht, was ggf. Hinweis wäre auf ein Problem der Freundin. Der Grund, weil der Laptop lief, kommt sie nicht mehr zum Kaffeeklatsch, ist ebenfalls interessant.
Ok, mich regt auch die Farbe Deiner Tapete in dunkelgrün auf! Aber ist das ein ausreichender Grund die Bekanntschaft zu kündigen? Ich glaube kaum. Dahinter steckt dann wohl noch etwas anderes...

Ich kenne Deine Gefühle natürlich nicht und weiss nichts über die Wichtigkeit dieser Beziehung(en), aber vielleicht wäre es denkbar, nochmals einen Versuch zu starten und einen Brief oder eine E-mail zu schreiben, in denen Du den Sachverhalt deutlich klarstellst und natürlich darauf verweist, wie wichtig Dir die Beziehung ist zu den beiden Personen und das es Dir fernliegt, sie zu verlieren wegen eines "dummen" Spruchs.

26.05.2012 07:31 • #3


Shangir


Hi,
es ist eigentlich irrelevant, ob es sich (noch) um einen Charakterzug oder (bereits) um eine Störung handelt.

Intrigante Verhaltensweisen können viele Ursachen haben. Die Symptomatik einer Sozialphobie ist normale weise anders ausgeprägt, man ist - mehr oder weniger - darum bemüht, jedem zu gefallen, weil der Selbstwert aus Bewertungen des gesamten Umfeldes bezogen wird. Das heißt - ist irgendwo eine Lücke, kommen Selbstzweifel. Theoretisch kann es auch so sein wie Heiko schreibt, dass es sich um eine Strategie handelt, durch die eine vorteilhafte Position in Bezug auf die Freundschaft mit deiner Freundin erreicht werden soll. Eine selektive Art mit Bekanntschaften umzugehen kann aufgrund der Korrelation mit anderen Neigungen zum Ausdruck kommen.

Noch eine andere Idee - das, was nach außen hin wie eine Intrige aussieht, können auch Einbildungen sein, bei paranoiden oder psychopathischen Zügen glaubt man von den anderen verfolgt oder gehasst zu werden. In dem Fall wäre deine Bekannte fest davon überzeugt, dass sie die Wahrheit sagt, sie wird nicht verstehen, dass ihre verzerrte Wahrnehmung oder die spätere Fehlinterpretation ihr einen Streich spielen und nicht den Tatsachen entsprechen, und dass sie sich etwas einredet, was mit ihren Denkmustern übereinstimmen soll. So wie andere das Wunschdenken haben, geht es in dem Fall um ein leidbezogenes, negatives Denken, das wie eine Schutzmauer errichtet wird um der inneren Leere und der Angst zu entkommen. Kurz gesagt - es wird ein künstliches Drama erzeugt um sich vor sich selbst zu schützen.

Ich wünsche dir, dass du dich mit deiner Freundin aussprechen und die Freundschaft erhalten kannst.

Gruß, S.

26.05.2012 19:57 • #4


GastB


Zitat von Mädelsmama:
Meine Freundin steht aber nun dazwischen und weiss nicht wem sie glauben soll.

Finde ich merkwürdig, dass deine Freundin überhaupt annehmen kann, dass du so etwas gesagt hast. Allein schon, weil "Idioten" wirklich nicht auf einen 2-jährigen passt.

Wie du das lösen kannst?

Ich würde den Kontakt zu der Frau, die das von dir behauptet, rigoros und deutlich abbrechen. DAS würde ich der Freundin sagen. Diese Frau ist nicht ganz klar im Kopf - aus welchem Grund auch immer - und wird dir immer wieder irgendwelche Probleme bereiten.

Das kannst du auch mit Kontaktabbruch nicht völlig verhindern, aber zumindest kannst du dich so demonstrativ abgrenzen und dann kann sie nur noch schwer behaupten, du hättest zu ihr dies und das gesagt.

Falls sie tatsächlich rufschädigende Lügen über dich verbreiten sollte, würde ich ihr ernsthaft eine Verleumdungsklage androhen und das auch der Freundin sagen. Allein das wird sie vermutlich von weiteren Angriffen abhalten (hoffe ich). Und deine Freundin sollte sich auch überlegen, ob sie eigentlich deine Freundin ist, wenn sie deine Aussagen anzweifelt!

26.05.2012 20:30 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag