Pfeil rechts
1

Hey!

Ich habe seit ich 17,5 Jahre alt bin eine soziale Phobie. Es äußert sich im Moment so, dass mir eigentlich alles schwer fällt- egal, ob einkaufen im Supermarkt, Bus fahren, auf die Uni oder einfach nur außer Haus gehen! Mir wird dann immer total heiß, ich fange an zu schwitzen, fühle mich beklemmt und unwohl, mir wird schwindlich und ich will einfach nur wieder nach Hause. Panikattacken habe ich eigentlich auch täglich, egal ob ich außer Haus gehe oder nicht.
Ich wollte fragen, wem es so ähnlich geht bzw. mich einfach generell darüber oder auch irgendetwas anderes austauschen! Ich habe das Gefühl, dass mich im realen Leben so gut wie niemand versteht, die meisten Menschen (Freunde, Bekannte,...) bemitleiden mich, wodurch ich mich noch schlechter fühle, andere Leute bilden sich ein Urteil, sind genervt oder total verständnislos und sogar verärgert...

Gibt es hier "Leidensgenossen"? Oder Leute, denen es so ähnlich ging und das überwunden haben? Ich freue mich über jedwege Anregung!

Lg,

Jack

05.08.2015 23:22 • 31.08.2015 #1


7 Antworten ↓


ziemlich viele leidensgenossen. dass mitm schwitzen is bei mir so gut wie verschwunden. is aber trotzdedm schlimmer geworden. schau dich doch hier bisschen um, dann merkst dass viele dieses problem haben. der eine mehr der andere weniger und es scheint auch leichte unterschiede zu geben.

05.08.2015 23:26 • #2



Soziale Phobie- Gleichgesinnte

x 3


Haha ja wahrscheinlich... wollte die Gelegenheit nutzen und gleich mal ein neues Thema aufmachen.
Ja klar, kann ich mir auch vorstellen... danke für die Antwort auf jeden Fall!

06.08.2015 00:06 • #3


Jörg Hartmann
Hallo Jack
Ich kann dir gut nachfühlen. Ich habe irgendwann mal damit angefangen, eine soziale Phobie zu entwickeln und jetzt habe ich das grosse Problem, bei Vorstellungsgeprächen sehr nervös zu werden, was sich in starkem Schwitzen äussert - was natürlich sehr peinlich und ungünstig ist. Darum versuche ich es jetzt mal mit der Konfrontation hier auf dieser Plattform. Bei einem Dipl. - Phsych. - Fachpsychologe für Psychotherapie FSP war ich auch bereits zweimal. Ich hoffe sehr, dass ich das baldigst in den Griff bekomme. Und vielleicht kann ich ja auch jemanden irgendwie unterstützen, es wäre schön.
Es lieb's Grüessli,
Jörg

15.08.2015 14:00 • x 1 #4


Hi!
Danke für deine Antwort... Hm das kann ich gut nachvollziehen... sonst hast du die Phobie gut im Griff? Ich finds leider ziemlich mühsam im Moment... aber ich hab schlechte und bessere Tage.
Liebe Grüße,
Jack

28.08.2015 19:23 • #5


Hi Jack,
ich seh zwar, das du nur sehr selten antwortest, aber ich wollte dir trotzdem kurz mitteilen, das es mir ähnlich geht wie dir. Ein Tipp, wie du damit besser umgehen kannst hab ich aber leider noch nicht für dich, da ich erst in Kürze mit einer Therapie anfange. Wünsch dir aber schon mal viel Glück bei der Überwindung deines Problems

Liebe Grüße Bilbo

31.08.2015 04:38 • #6


Hallo Skellington_Jack,
machst du eine Psychotherapie? Denn ich denke, daß man das nicht allein überwinden wird. Stichwort "Konfrontation": es ist nicht für alle Menschen gleich anzuwenden. In einigen Fällen würde ein Psychologe evtl. davon abraten. Das müßtest du aber in einer Therapie besprechen.

Grüße

31.08.2015 07:31 • #7


Hey!

@Bilbo: wieso meinst du dass ich selten antworte? Meinst du dass ich selten was in Beiträge schreibe?
@Reenchen: Nein, momentan nicht. Ich hab aber schon mehrere Sachen gemacht die, finde ich, mit der Zeit immer mehr Früchte tragen. Aber ich wills nicht verschreien^^ Ja, wrs ist das so... je nachdem

Danke für eure Tipps auf jeden Fall!
LG

31.08.2015 17:34 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler