Pfeil rechts
8

Hallo leute bin 24 in berlin hab ne soziale phobie bin allein hab keine arbeit auch wegen der sp und deswegen auch die depression
Wir ihr hoffentlich verstehen könnt brauch ich leute die genauso wie ich sind die gleichen probleme haben zum treffen und austauschen es würde mich sehr freuen wenn wir ne gruppe für sozialphobiker gründen könnten

Lg

Elif

08.01.2018 17:01 • 29.03.2018 #1


16 Antworten ↓


jannis232323
huhu
habe die gleichen probleme sprich-soziale phobie

suche hier auch nach gleichgesinnten zum austauschen und motivieren

kkomme aber aus bremen.

lg

08.01.2018 18:22 • #2



Gleichgesinnte mit Depression und Sozialer Phobie

x 3


Schade

09.01.2018 09:57 • #3


Hallo. Ich komme auch leider aus dem Ruhrgebiet. Nimmst du medis und machst Therapie?

28.02.2018 13:15 • #4


xandr
Hallo. Komme aus Ruhrgebiet. Soziale Phobie hab fast im Griff, sind irgendwie selber weg, wahrscheinlich mit die zeit und Medikamente , hab aber noch Depressionen, Angstzustände, Panikattacken, Derealisationsstörung.

28.02.2018 13:26 • #5


Uff keiner ist hier in berlin ne ich nimm keine medikamente aber gehe bald in einer therapie
Ich glaube das geht nie so richtig weg ok früher konnte ich nie das haus verlassen das ist gott sei dank weg aber ich bekomme immer noch viel panik wenn ich mit leuten rede und das ist auch schlimm selbst die ausbildung musste ich abbrechen...

28.02.2018 16:29 • x 1 #6


Also ich muss sagen gegen die Panik können Medikamente sehr gut helfen, nehme selbst Venlafaxin. Man geht wieder mehr in die Konfrontation und ist ausgeglichener. Die depri Stimmung geht gut weg. Kognitive Verhaltenstherapie mache ich auch. Ja ich war nach Neujahr auch zum ersten mal ein paar Tage nicht vor der Tür und muss jetzt langsam Schritt für Schritt zurück.... wie es noch Ende letzten Jahres war. Gehe auch seit 15.01. Nicht arbeiten. Ist das erste mal, dass ich deswegen nicht arbeiten gehe. Gehe ab April in die tagesklinik... Ich will das Problem jetzt mal richtig bearbeiten und dann ab Juni vorraussichtlich wieder arbeiten

02.03.2018 11:01 • x 2 #7


calinmagique
Alles Gute und Liebe, @Nanni100 , für Deine Zeit in der Tagesklinik
und die Rückkehr ins Lebens danach.

08.03.2018 14:35 • x 1 #8


Vielen Dank

08.03.2018 16:40 • #9


calinmagique
Gern geschehen!

08.03.2018 16:41 • x 1 #10


Hallo ihr Lieben,
Hätten welche von euch Interesse daran mal mit mehren von hier zu Skypen?
Lieben Gruß

25.03.2018 00:10 • #11


Hallo

Depression ist für mich auch noch ein Thema und Vereinsamung. Kennt jemand von Euch eine konkrete Selbsthilfegruppe in Köln, wo man sich vertraut im Gespräch austauschen kann ?

26.03.2018 11:00 • #12


Hallo. Komme aus Witten. Leider nicht. Hast du mal im Internet geschaut. Da muss es was geben. Ich wohne in einer kleineren Stadt und hier gibt es auch einen Verein mit einigen Gruppen

26.03.2018 14:44 • #13


Ich hab das Problem auch. Habe mich für eine Tagesklinik angemeldet und noch immer keine Antwort bekommen. Ich halte es nicht mehr aus zu warten und die Therapeutin hat mir gesagt ich müsse erst zur Tagesklinik gehen und danach könnte ich bei ihr anfangen. Ich fühle mich hilflos.

27.03.2018 16:34 • #14


Das ist ja komisch. Such dir eine andere Therapeutin. Ich gehe auch zur Therapie bis die Tages klinik beginnt und setzte die Therapie danach fort.
Echt. Mach das, wenn Sie das nicht so ernst nimmt und geh zu einem Neurologen, falls du noch nicht da warst. Die haben normal jeden morgen notfallsprechstunde.
Liebe Grüße

28.03.2018 01:36 • x 1 #15


Zitat von Nanni100:
Das ist ja komisch. Such dir eine andere Therapeutin. Ich gehe auch zur Therapie bis die Tages klinik beginnt und setzte die Therapie danach fort.
Echt. Mach das, wenn Sie das nicht so ernst nimmt und geh zu einem Neurologen, falls du noch nicht da warst. Die haben normal jeden morgen notfallsprechstunde.
Liebe Grüße


Danke Nanni.
Darf ich fragen wo du die Therapie machst? Bei einem Psychologen oder Psychotherapeutin oder andere? Weil das ist ja ein Unterschied. Meine war eine Psychotherapeutin. Ich war schon bei zweien und es hat nicht auf Anhieb geklappt. Entweder haben Sie nicht verstanden dass ich ein ernstes Problem habe oder ich könnte es nicht erklären. Ich weiß nicht weiter?
Aber zu dem Neurologen kann ich ja auch nicht ohne Überweisung oder wie machst du das?
Sorry. Das wurde jetzt zu persönlich aber ich muss irgendwie eine Lösung für mich finden. Danke

28.03.2018 08:51 • x 1 #16


Du brauchst dich nicht entschuldigen. Zum Neurologen gehst du ohne Überweisung. Ruf bei einem in der Nähe bei dir an. Frag nach einem Termin, wenn du nicht solange warten kannst, Frage nach einer akut Sprechstunde. Ich gehe in witten zur psychologischen Ambulanz ab der Uni Witten/Herdecke. Da sind mehrere Therapeuten. Ich mache dort kognitive Verhaltenstherapie.
Das sind alles Psychologie Studenten die ihr Studium abgeschlossen haben und jetzt in der Ausbildung sind zu psychologischen Psychotherapeuten. So nennt sich das heutzutage. Meine Tante ist auch eine.
Es gibt auch klinische Psychologen. Die dürfen nicht therapieren, denen fehlt die Ausbildung nach dem Studium.
Ansonsten gibt es noch die tiefenpsychologie. Mehr Gespräche über sie Vergangenheit. Wird von gleichen Therapeuten durchgeführt.


Lieben Gruß

29.03.2018 14:36 • x 1 #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag