Hallo,

ich war jetzt gerade bei einer Psychiaterin, die mir wegen massiver Angstzustände für morgens 25 mg Zoloft (einschleichen bis 150 mg) und abends 15 - 45 mg Remergil (auch steigern) verschrieben hat. Wer hat Erfahrungen mit dieser Medikation gemacht? Und wie ging's Euch dabei?
Grade bei Zoloft habe ich einfach bissl Angst (habe mit Cipramil übelst schlechte Erfahrungen gemacht: Nebenwirkungen wie Zittern, Sprach- und Gangstörungen etc.), dass ich tagsüber total müde bin und völlig durchhänge, zumal es für mich sehr wichtig ist, dass ich in die Arbeit gehe und da kann ich es mir nicht leisten, wie ein Schluck Wasser in der Kurve rumzuhängen.

Es wäre schön, wenn Ihr mir von Euren Erfahrungen berichten könntet!!

Viele Grüße

von Andrea

04.12.2003 13:54 • 22.01.2004 #1


4 Antworten ↓


Hallo Andrea,
bei mir war es so, dass ich Zoloft nicht vertragen habe, und nun mit Trevilor bestens zurecht komme. Aber das ist ja bei jedem anders. Kannst ja mal meinen Beitrag "Trevilor" vom 24. 11. lesen.

Liebe Grüße
Antje

04.12.2003 21:32 • #2


Hallo,

ich nehme seit fast 2 Jahren Remergil. Ich kann den Grund nicht mit Angst begründen. Desto mehr sind Tiefstimmungen, Verlust des Lebenssinns, Albträume und tiefe depressive Stimmungen der auslöser.

Meine Erfahrungen mit Remergil kann ich wie folgt beschreiben.

Ich nehme jeden Abend um 8.00 Uhr (45mg) ein. Meistens kann ich nach zwei Stunden gut einschlafen. Auch wenn ich Nachts zwischendurch aufwache, kann ich wieder einschlafen. Seit dem ich diese tabletten einnehme kann ich wieder Träumen ohne beklemmende gefühle zu haben.

Ich habe an Gewicht zu genommen. Obwohl ich mein lebenlang niedrige Blutdruckwerte hatte, bekam ich Herzrasen und höheres Blutdruck (140/120). Zeitweise bekomme ich Tage andauernde Kopfschmerzen. Habe versucht das Medikament abzusetzen. Das ergebnis war aber schlimme innere Zustände.

Ich nehme das Medikament regelmäßig und bin froh darüber. Bei mir hat die Wirkung des medikamentes erst nach 1 1/2 jahre den gewünschten Punkt erreicht. Seit dem Lese ich wieder viel, schreibe und bin wieder produktive. Natürlich kann bei jedem individuelle Wirkung aufweisen. Für alle, die Ihre Depression ohne Medikamente zu heilen gedenken empfehle ich das Buch von Andrew Salomon "Saturns Schatten".

Ich wünsche allen alles Gute
A.Y.

10.01.2004 20:31 • #3


Ich habe auch eine Zeit lang Remergil eingenommen, Zoloft kenne ich nicht. Ich nahm auch jeden Abend um 8.00 bis zu 45 mg ein und schlief recht gut. Allerdings kam ich morgens nicht in die Gänge, fühlte mich schwer und schlaff, langsam und geistig träge. Alles wurde noch anstrengender als es ohnehin schon war. Außerdem habe ich eine ganze Menge zugenommen und hatte ständig Heißhunger, besonders auf Süßes, das war sehr unangenehm. Nach einer Auszeit von zwei Wochen bekam ich Cipralex und die Symptome ließen nach, mir geht es seitdem im Großen und Ganzen besser.
Ich wünsche euch noch alles Gute.
Uli

21.01.2004 17:19 • #4


hallo,

über zoloft weiss ich nichts.

ich habe remergil für abends und cipralex für morgens verordnet bekommen.

ich kann die verordnung von 15-45mg remergil, auch noch mit steigern, nicht verstehen.

ich würde dir raten mit einer halben, also 15mg remergil anzufangen,
und zwar freitag abends, wenn du samstags frei hast und dann sehen, wie es dir morgens geht.
wenn die müdigkeit besser geworden ist, so nach 2-3 tagen, steigern auf eine 3/4 tablette und dann, nach einer woche, 30 mg.

das sind meine erfahrungen, bin allerdings erst bei der 3/4 tablette.

jeder reagiert anders, das musst du selbst herausfinden, wie es dir bekommt und dann ab und zu geben.

alles natürlich mit ärztlichem kontakt und auf keinen fall plötzlich mit einer tabletteneinnahme aufhören; das kann schlimme nebenwirkungen zeigen.

mit cipralex will ich erst anfangen, wenn ich mit dem remergil klar gekommen bin, dann kann ich alles besser einschätzen.

ich wünsche dir einen guten erfolg und schreibe mal, wie es so läuft.

grüße,

hans62

22.01.2004 15:20 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler