Pfeil rechts
18

Hallo, ich habe das Gefühl das die Welt immer egoistischer und herzloser wird. Wer nichts hat oder einem nichts nützt, der wird gnadenlos ins Gesellschaftliche-Aus katapultiert. Intoleranz wird immer bedeutender. Man hat, man macht, man muss ..... eine Welt angepasster ja Sager und nicht Denker .... Wuuusaaa

22.12.2013 19:06 • 25.12.2013 x 1 #1


43 Antworten ↓


Na ja, dein Betreff ... ich tippe mal auf beides. Man sollte sich aber nicht so hinstellen, dass man selbst gaaanz anders ist, als die anderen Menschen. Und alle anderen sind egoistisch. Ich glaube, das ist eine Wahrheitsverzerrung.
Hilfreich ist es die Opferrolle zu verlassen und ssein Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Dann sieht man vielleicht auch wieder die guten Sachen nicht nur das schlechte.
Auf jeden Fall musst du bei dir anfangen, denn die anderen kannst du nicht ändern.
Die Menschen sind nicht nur schlecht oder nur gut. Jeder hat solche und solche Anteile.

22.12.2013 19:19 • x 1 #2



Liegt es an mir? Oder wird diese Welt immer herzloser

x 3


Ich kann nicht über andere Menschen urteilen, das wollte ich damit auch nicht tun. Ich empfinde die Menschen hier im Forum eher meiner Realität näher und normaler, als die dort draußen. Ich tigger heut gedanklich ziemlich viel und fühle mich von der normalen Gesellschaft sehr ausgeschlossen. Sorry, wenn ich mal wieder meine Gedanken, bzw Beweggründe nicht so dargestellt hab, wie ich sie eigentlich meine. Ich hoffe jetzt besser verstanden zu werden.

22.12.2013 19:25 • x 1 #3


Ich muß auf Deinen Bericht antworten. Was hier angesprochen wird, könnte von mir sein. Die Antwort hierzu von Senifor war nicht sehr produktiv.
Ich gebe zu, daß ich sensibel und emotional bin. Aber ist dies eine Fehlentwicklung ?
Ich bin froh, daß ich mich so darstelle. Man findet nicht so oft Menschen, die solche wie
ich meine diese Charaktereigenschaften besitzen. Es mag sein und es ist manchmal der
Fall, daß ich mißverstanden werde, nur weil es dem Gegenüber nicht nach seiner Nase geht.
Senifor macht es sich zu leicht diese Sache zu beurteilen. Wenn die Eigenschaft mit
in die Krippe gelegt wurde, hat man Diese ein Lebenlang.

22.12.2013 19:55 • x 1 #4


Zitat:
Ich empfinde die Menschen hier im Forum eher meiner Realität näher und normaler, als die dort draußen.


Die Menschen hier im Forum leben auch irgendwo da draußen.

22.12.2013 20:12 • x 1 #5


Vielen Dank Jägermeister das ich bzw meine Gedanken von anderen Anstößig genommen werde bin ich nun schon mehr als Gewohnt. Ein Recht auf Meinung hat jeder. Bin froh hier zu sein und übe mich in Geduld ... Missverständnisse kann man aufklären, kenne mich durch meine Mutter sehr gut auf verschiedene Medikationen aus, lehne diese für mich auf Grund meiner Erfahrung und spreche hier nur für mich und meine Erfahrungen und würde mit nichten verallgemeinern Und ja ... die Gabe zur totalen Empathie ist einem in die Wiege gelegt .... damit umzugehen und diese auszuhalten leider nicht .... der Weg ist das Ziel, auf dem man nicht weiß was einem begegnet ...

22.12.2013 20:15 • #6


Zitat:
Die Antwort hierzu von Senifor war nicht sehr produktiv


das kann man sehen wie man will.
Es bringt jedenfalls nicht weiter, im Selbsmitleid zu versinken, weil die Welt da draussen ach so schlecht ist und man selbst ja viel besser, sensibler, hilfsbereiter etc. ist. Jeder Mensch hat positive und negative Seiten. Er is nicht nur schlecht oder nur gut. Manchmal ist der Knackpunkt auch, das man zu hohe Erwartungen an andere hat.

22.12.2013 20:16 • #7


Ja Senifor, das tun sie! Und ich möchte die, die ich zu meinem Kreise zähle nicht mehr missen Ich bin ein Sucher ... ich weiß es gibt noch mehr .... und genieße die (seltenen) Begegnungen und Healing-Sessions. Und ja .. ich erwarte .... Ehrlichkeit und Toleranz ... nicht mehr und nicht weniger

22.12.2013 20:23 • x 1 #8


Zitat:
Ich bin ein Sucher ... ich weiß es gibt noch mehr .... und genieße die (seltenen) Begegnungen und Healing-Sessions. Und ja .. ich erwarte .... Ehrlichkeit und Toleranz ... nicht mehr und nicht weniger



Und das bist Du selbstverständlich auch bereit zu geben oder?

22.12.2013 21:01 • #9


kalina
Bin ganz der Meinung von Pff (was für ein prima Name ) und Jägermeister......!

Empfinde ich ebenso.

22.12.2013 21:01 • #10


ja aquene das tue ich ... ich bin ehrlich bis zur Selbtsverblödung und denke ich bin tolerant genug vieles zu akzeptieren. Mein Gerechtigkeitssinn ist allerdings sehr ausgeprägt weshalb ich auch stehts den Don Quijote Kampf führe .... und das mit Sicherheit nicht gegen Personen die mir unterlegen sind, nein ich suche mir stehts an meine Grenzen gehend diejenigen aus, wo andere schon aus reinen Selbstschutz dieses nicht tun würden. Ich bin nicht Therapierbar .... und will es auch gar nicht sein .... meine Aussage des Ganzen ist, die Welt ist aus dem Lot, nicht der einzelne Individuum ..... habe auch eine Zeit-lang mit PA und Borderline Ähnlichen Symptomen gekämpft. Jetzt habe ich noch nicht einmal mehr angst vor dem Tod. Hege keine Suizid Gedanken o. ä .... für mich ist dieses Dasein ein stetiger Kampf ... eine Prüfung .... und momentan Emotionslos ohne Leid und Freud. Mir wurde eine Depression (bevor ich mir eine Depression zusage, schau ich ob ich nicht nur von vielen A.. umgeben bin) sowie eine Persönlichkeitsstörung (klar, wenn ich mich nicht ausleben kann so wie ich sein möchte) diagnostiziert. Nun soll ich mich (und somit meine Gedanken, mein Sein und meine Kreativität) dämpfen um in dieser Gesellschaft angepasst zu sein? Never ever! Wie gesagt, bis zur Selbstverblödung .... und glaub mir .... ich hätte heute Reichtum und Rum haben können... wenn ich nur gewisse Angebote angenommen hätte .... arrr ich sag ja .. bis zur Selbtverblödung.......

22.12.2013 21:52 • x 1 #11


nostromo
Zitat von Pff:
Ich empfinde die Menschen hier im Forum eher meiner Realität näher und normaler, als die dort draußen.


Du würdest enttäuscht werden, wenn du das von einer Mehrheit in diesem Forum erwartest. Deine Toleranz wird im Forum über kurz oder lang auf die Probe gestellt werden, sofern du weiterhin Beiträge schreibst. Was einen Teil der UserInnen angeht, hast du wahrscheinlich trotzdem Recht. Gleiche Leiden schaffen gegenseitiges Verständnis. Daher lohnt es sich, auszuhalten. Ich finde deine Beiträge sehr interessant. Grüsse.

22.12.2013 22:12 • #12


ich halte aus und freue mich auf konstruktive Kritik, denn nur sie lässt mich wachsen und auch mich von einer anderen Seite betrachten... ich teile aus und kann auch einstecken ..... sorry an die, die sich über fahren fühlen, wenn ich mein Wissen auf Knopf-Druck abspule. Ist nie persönlich gemeint. Gehört leider zu einer meiner Eigenschaften (Verhaltensmuster) die ich gerade versuche zu verändern.

22.12.2013 23:19 • #13


Zitat:
Mein Gerechtigkeitssinn ist allerdings sehr ausgeprägt weshalb ich auch stehts den Don Quijote Kampf führe ...


Genauer Pff!

Was meinst damit?

22.12.2013 23:27 • #14


Ich könnte na klar via Internet noch genauere Angaben über gewisse Macht-Politische-Spielchen kundtun ... und mit Sicherheit meine ich nicht das Intrigen-Spiel jeweiliger Institutionen, die einen manchmal an den Rand des Wahnsinns treiben können. Meine Basis ist eher dem Ursprung zu zu ordnen. Das sind Gefilde um die eigentlich jeder normale Mensch einen Bogen machen würde. Vor allem als weibliche Person .....

23.12.2013 00:06 • #15


Zitat:
Ich könnte na klar via Internet noch genauere Angaben über gewisse Macht-Politische-Spielchen kundtun ..

Das würde mich schon gar nicht interessieren.


Du bist weiblich?

23.12.2013 00:11 • #16


Zitat von aquene:
Zitat:
Ich könnte na klar via Internet noch genauere Angaben über gewisse Macht-Politische-Spielchen kundtun ..

Das würde mich schon gar nicht interessieren. auch das wünschte ich mir manchmal ...


Du bist weiblich?
... hab noch mal vorsichtshalber Nachgeschaut ... ja ..

23.12.2013 00:18 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von aquene:
Zitat:
Ich könnte na klar via Internet noch genauere Angaben über gewisse Macht-Politische-Spielchen kundtun ..

Das würde mich schon gar nicht interessieren. auch das wünschte ich mir manchmal ...


Du bist weiblich?
... hab noch mal vorsichtshalber Nachgeschaut ... ja ..

23.12.2013 00:18 • #18


.. hab noch mal vorsichtshalber Nachgeschaut ... ja ..
Tzzzzz
Pff

23.12.2013 00:38 • x 1 #19


nostromo
Betreffs Herzensgehalt in der Gesellschaft glaube ich, dass viel gewonnen wäre, wenn sich im Wirtschaftlichen Bereich das Anthroposophische Denken (Das Kapital hat den Menschen zu dienen nicht umgekehrt) durchsetzen würde und im Religiösen Bereich der Buddhismus.

23.12.2013 00:42 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler