Sina2

sorry,irgend wie bin ich hier total falsch gelandet gewesen,ich fragte damals nach ob mir jemand helfen könne,bzw was sagen oder raten könne,das einzigste was ich zu hören oder lesen bekam war,ich habe wohl immer noch nicht einen phsyologen oder therapeuten aufgesucht,oder ich solle die tabletten absetzen,weil jeder sein schicksal annehmen muß,ok ....das bedeudet...ich nehme meine tabletten nicht mehr,und bringe mich ganz langsam und quallvoll um?wie ernst wird hier denn was gefragt oder gesagt ?jeder der in so einer situation ist weiß ganz genau wie lebensbedrohlich diese krankheit ist,der ich keinen namen gebe,weil ich diese krankheit nicht kenne,aber weiß das sie mich zerstört ohne das es jemand merkt.

14.09.2002 08:59 • 09.01.2003 #1


2 Antworten ↓


Gast


Hallo Sina,

ich weiß jetzt leider nicht, was hier vorgefallen ist. aber es tut mir leid, wenn du hier blöde ratschläge bekommen hast.

wie geht es dir denn zur zeit?

liebe grüße,

psychic

07.01.2003 01:11 • #2


S


Hallo Sina

Ich dachte auch, dass ich mein Problem selbst in den Griff bekommen würde.
10 Jahre glaubte ich daran....mittlerweile bin ich doch zum Schluss gekommen dass ich über meinen eigenen Schatten springen werde und demnächst einen Therapeuten aufsuchen werde....das Problem mit der Wurzel packen.Nur so glaube ich persönlich, wird mir geholfen....ich selbst schlucke tagtäglich diese gelben Pillen (CLOZAN),doch das hilft nur vorübergehend....ich schlucke sie auch noch weiterhin doch irgendwann wirken die Dinger nicht mehr,man wird abhängig davon und man denkt man braucht mehr davon und ein neuer Teufelskreis hat sich gebildet...zusätzlich zum eigentlichen Problem.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du es auch schaffen wirst Sina.

Alles Gute
S.

09.01.2003 06:41 • #3



Dr. Reinhard Pichler