Pfeil rechts
8

marcel_man
War heute Mittag schnell was essen.
Als ich da so saß, habe ich so ein Gefühl wie ein leichtes Herzstolpern wargenommen.
Als ich am Hals meinen Puls fühlen wollte ertastete ich einen Herzschlag und dann hat es ein paar Sekunden gedauert, bis der nächste Herzschlag kam.
Meiner Meinung nach viel zu langsam.
Hab Angst bekommen, wodurch der Herzschlag wieder eine höhere Pulszahl bekam, aber was war das?
Ich hatte das Gefühl, ich hätte eine Pulsfrequenz von 45?!
Jetzt ist wieder alles okay.
Hab Angst, dass das Herz stehen bleiben kann.

24.01.2014 17:01 • 26.01.2014 #1


14 Antworten ↓


Du hast wahrgenommen, du hattest das Gefühl, du meintest, sag mal was soll man darauf antworten?
Glaubst du nicht, jetzt mal ehrlich, das du das was du da scheinbar erlebt hast nicht selber etwas daneben findest?
Sei mir nicht böse aber da fehlen mir die Worte.

24.01.2014 17:15 • #2



Und ich dachte, jetzt bleibt mein Herz stehen!

x 3


marcel_man
Wieso? Verstehe Deinen Kommentar nicht.

24.01.2014 17:34 • #3


Dann les dir deinen Thread noch mal durch und stell dir vor jemand anderes hätte ihn geschrieben. Was würdest du darauf antworten?

24.01.2014 17:38 • #4


Hallo,
Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Hatte genau das selbe Problem. Und das hat bei mir Panik ausgelöst, weshalb der Herzschlag dann natürlich schneller wurde. Wenn das wieder vorkommt oder du dir jetzt schon sorgen machst dann geh einfach zum Arzt, damit du sicher sein kannst das es nichts ernstes ist. Das gibt dir ein sicheres Gefühl. Habe auch alle möglichen Tests durchgemacht und als laut denen alles in Ordnung war, wurde mir klar das es psychisch ist. Aber es gibt einem zumindest schon mal Sicherheit wenn man weiß mit dem Körper ist alles in Ordnung.

24.01.2014 17:43 • x 1 #5


Das ist psychisch, da braucht man kein Arzt zu sein. Es sind laut seiner Aussage Vermutungen und er denkt das es so ist.
Da sind unzählige Threads drüber eröffnet worden. Alle mit dem Ergebnis, zum Arzt gehen, was dann nichts ergibt oder endlich einsehen das ich ein psychisches Problem habe. Hätte er was Ernstes mit dem Herzen wäre er jetzt sicher nicht am PC.
Man muß doch mal ehrlich zu sich selber sein.

24.01.2014 17:49 • #6


Schon wieder ein Kommentar das total daneben ist , wenn einer etwas aus angst hier rein schreibt

Ich habe dieses Gefühl oft abends im Bett , denke auch das mein Herz stehen bleibt

24.01.2014 17:50 • #7


Das, was du da beschreibst, kenne ich auch gut. Das kommt vor allem bei Anspannung vor.
Mein Arzt hat mir mal geraten, dann ganz fest die Bauchmuskeln anzuspannen und vorher
tief einzuatmen. Durch den Druck hört das Herz auf, zu hoppeln - mir hilft es. Es hat mir
auch geholfen, dass das nichts Schlimmes ist, lass zur Not mal ein 24h-EKG machen.
Ich hatte Angst, denn oft war dann in dem Moment im Kopf so ein komisches Gefühl.
Seitdem ich weiß, da ist nichts Organisches, tritt das auch viel weniger auf.

24.01.2014 17:51 • x 1 #8


Zitat von coco88:
Schon wieder ein Kommentar das total daneben ist , wenn einer etwas aus angst hier rein schreibt

Ich habe dieses Gefühl oft abends im Bett , denke auch das mein Herz stehen bleibt



Ist schon komisch, immer ein und der selbe schreibet das ich sinnlose Komentare abgebe. Höre ich von niemandem sonst.
Was wollt ihr denn? Wenn man rät geh zum Arzt dann kommt da nichts bei raus. Das weiß jeder selber. Ein Mensch der komplett mit sich im Reinen ist kommt nicht auf die Idee so etwas zu denken. Das was marcel_man geschrieben und erlebt hat ist das Symptom einer Angststörung. Das weiß er auch. Also, soll man seine Genesungsaussichten wieder hinausschieben und ihm raten einen Ärztelauf zu unternehmen oder soll man ihn darauf hinweisen das sein Weg unter anderem Therapie heißt. Ich bin mal gespannt was er selber dazu sagt.

24.01.2014 18:06 • #9


Hallo Ihr lieben ich muss mich auch mal einmischen.... Ich hatte gedacht wir sind hier in einem Forum indem wir uns gemeinsam Helfen und nicht fertig machen....Sicher wird oft das selbe geschrieben aber doch braucht hier jeder seinen eigenen Zuspruch...und vorallem HILFE....

24.01.2014 18:51 • x 3 #10


Also hier will keiner einen Fertig machen. Hilfe kann auch schon mal "Direkt" sein. Hilfe in der Selbsthilfe ist/und muß manchmal "Direkt" sein.

Es kann doch nicht das Ziel sein jemanden in seiner Angst zu bestätigen. Gibt man ihm den Rat zum Arzt zu gehen und das vor dem Wochenende wird er das ganze Wochenende Angst haben. Sagt man ihm aber überdenke doch mal deinen Text und ob die Wahrscheinlichkeit eines Herzstillstandes wirklich gegeben ist, so wird der jenige nachdenken und in den meisten Fällen zu dem Ergebnis kommen das es wohl nun doch nicht so schlimm ist.
Genau das war mein Vorhaben, sollte er es nicht direkt verstanden haben dann vielleicht jetzt.

marcel_man du wirst keinen Herzstillstand erleiden. Deine Psyche hat dir in der ruhigen Minute des Essens einen Streich gespielt.

24.01.2014 19:12 • x 1 #11


Also genau weißt du deinen Puls ja nicht den du hattest oder? Selbst ein Puls von 45 Schlägen/min ist nichts schlimmes. Sehr viele aktive Menschen haben so einen ruhigen Puls.
Ein ruhiger Puls zeigt ja auch eigentlich das man relativ entspannt ist. Auch Leute mit niedrigen Blutdruck haben meist einen niedrigen Puls.
Mach dich da nicht verrückt. Mein Puls ist meistens um die 50 Schläge/min.

Und wie du schon sagtest...du hast das ja nur "gefühlt" aber nicht wirklich nachgemessen. Ich glaub wenns hier nach "Gefühle" gehen würde dann wären hier alle schon 20mal umgekippt

24.01.2014 22:56 • x 1 #12


Timmaphi
ja da stimme ich lifeline zu =), nur muss ich sagen gehts mir gerade auch nicht so gut und darum kann ich deine Sorgen auch vollkommen nachvollziehen. Komisches Gefühl mit dem Drang nach dem Puls zu schauen. Und dann relativ niedrig obwohl ich was aufgeregt bin. Naja das Stolpern kommt auch so leicht dazu, ist nichts schönes nur müssen wir mal darauf vertrauen das es von der Psyche kommt =) oder von der Müdigkeit? Naja ich wünsche euch eine gute und erholsame Nacht.

25.01.2014 01:42 • x 1 #13


marcel_man
Hallo,

Mattes, Du hast Deine Äußerung bestimmt nicht böse gemeint, aber ich war dennoch etwas über Deine Aussage überrascht.
Welcher Mensch ist denn mit sich selbst gänzlich im reinen?
Ich glaube, da gibt es sehr wenige und die findet man erst recht nicht hier, ohne dass ich das jetzt verletzend meine.
Wären wir im reinen, hätten wir diese ganzen Probleme nicht.
Ich habe mal gelesen, dass eine Herzneurose etwas über das Nichtgeliebtwerden einer Person aussagen soll.
Bei mir würde das passen.
Auch wenn ich zu 80% weis, dass meine Herzsensationen rein psychischer Natur sind, machen sie mir nicht weniger Angst - im Gegenteil.
Ich habe es aber wieder gut in den Griff bekommen.
Im Übrigen ist mir auch klar, warum mein Herz momentan ein wenig aufmuckt.
Im letzten Jahr die letzten zwei Monate meinen Schwiegervater zum Sterben begleitet,
Tod des Schwiegervaters und Probleme mit dem Arbeitgeber.

26.01.2014 11:25 • #14


Mir gehts ähnlich, wie schon hier gesagt starb mein Vater als ich 6 war. Nun bin ich 52. Mein Stiefvater starb vor 3 Jahren. Ich hatte nie ein Verhältnis zu ihm aber sein Tod scheint meine Angst die ich als 6 jähriger hatte nach dem Tod meines Vaters wiederbelebt zu haben. Natürlich sind noch einige andere Erlebnisse mit verantwortlich. Es ist Wahnsinn was die Psyche mit einem machen kann. Nun habe ich soviel Therapieerfahrung und trotzdem gibt es Situationen wo du machtlos bist, wieder von vorne anfangen mußt. Aber das scheint unser Auftrag zu sein.
Die 80% Gewissheit das es die Psyche ist, die habe ich ebenso. Die Restlichen 20% aber können dich zu Fall bringen und das, so denke ich, wissen wir beide ganz genau.
Man darf es nur nicht zu lassen. Also, weiter gehts denn am Ende der Angst steht die Freiheit.

26.01.2014 11:49 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel